Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browsererweiterungen: Plötzlich nackt…

Amazon Assistant == WOT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon Assistant == WOT

    Autor: ASIN 03.11.16 - 18:56

    Der Amazon Assistant macht genau das gleiche wie das WOT Addon, wurde auch vor Jahren bereits davor gewarnt.
    Trotzdem hat sich nichts daran geändert, außer das jetzt die Auswertung auf alexa.com kostenpflichtig wurde.

    Richtig lustig wird es in Zukunft, wenn geleakte Gespräche von Amazon Echo auftauchen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.16 19:01 durch ASIN.

  2. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: AlexanderSchäfer 04.11.16 - 00:26

    ASIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig lustig wird es in Zukunft, wenn geleakte Gespräche von Amazon Echo
    > auftauchen...

    Was soll den da groß geleakt werden? "Alexa, such mir sexy Bilder von Mutti Merkel"? Es werden ja nur die Gespräche gespeichert, die Du direkt mit Echo führst.

    Ansonsten würde ich mal bei Amazon vermuten, dass so etwas nur sehr unwahrscheinlich ist, da es ja auch in ihrem Interesse ist die Datensicherheit der Kunden zu wahren. Google sind z.B. auch noch keine Adressbücher oder Chatverläufe geklaut worden.

  3. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: MoodyMammoth 04.11.16 - 07:59

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ASIN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig lustig wird es in Zukunft, wenn geleakte Gespräche von Amazon
    > Echo
    > > auftauchen...
    >
    > Was soll den da groß geleakt werden? "Alexa, such mir sexy Bilder von Mutti
    > Merkel"? Es werden ja nur die Gespräche gespeichert, die Du direkt mit Echo
    > führst.
    >
    > Ansonsten würde ich mal bei Amazon vermuten, dass so etwas nur sehr
    > unwahrscheinlich ist, da es ja auch in ihrem Interesse ist die
    > Datensicherheit der Kunden zu wahren. Google sind z.B. auch noch keine
    > Adressbücher oder Chatverläufe geklaut worden.
    Glaubst Du?
    Ich werde mir ein solches Teil jedenfalls nirgends hinstellen, denn grundsätzlich stelle ich mir damit eine Wanze direkt ins Wohnzimmer und habe, wenn ich den Komfort nutzen will, keine Kontrolle darüber, wann dieses Teil mithört und wann nicht. Und mit Komfort meine ich ,das Teil nich bei Bedarf ein- und danach gleich wieder auszuschalten.
    Wer garantiert mir denn, dass die nicht alles mithören?

    Ich verstehe nicht, wie man sich sowas hinstellen kann.

  4. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: RicoBrassers 04.11.16 - 08:22

    MoodyMammoth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer garantiert mir denn, dass die nicht alles mithören?
    >
    > Ich verstehe nicht, wie man sich sowas hinstellen kann.


    Du hast ein Telefon oder Smartphone, welches du nicht nur anschaltest, wenn du einen ausgehenden Anruf tätigen möchtest?
    #caseclosed

  5. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: TrollNo1 04.11.16 - 08:59

    Meine Mutter macht das so. Im Endeffekt ist es so, dass sie nie erreichbar ist und wir ihr trotz Smartphone keine Nachrichten schreiben. Emails kommen eher an, da der PC ständig läuft (beruflich)

  6. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: SJ 04.11.16 - 11:53

    MoodyMammoth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wie man sich sowas hinstellen kann.

    Hast du ein Smartphone?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: Palerider 04.11.16 - 11:58

    Ja - in einer 'schönen' Hülle, zudem meist in der Hosentasche. Nicht völlig sicher aber deutlich schlechter als Wanze zu verwenden als so ein Teil.

  8. Re: Amazon Assistant == WOT

    Autor: ASIN 04.11.16 - 14:27

    Total Richtig, der Google Assistant im neuem Pixel Smartphones agiert genau so und trotzdem wird es wie geschnittenes Brot verkauft, dabei war die Aufregung bei Xbox One am Anfang auch erstmal Groß.

    Aber ein Butler oder Bodyguard spioniert dich genau so aus, sieht man gut an den Scheidungsschlacht von Stars wenn die dann als Zeugen vor Gericht aussagen.

    Die meisten bevorzugen dann doch Komfort und Sicherheit als das langweilige Datenschutz. Datenschutz ist nach Snowden immer noch nicht in unserer Gesellschaft angekommen weil es als Spießer und uncool gilt, leider.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.16 14:30 durch ASIN.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn
  4. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 48,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30