Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browsererweiterungen: Plötzlich nackt…

Hier sind aber auch ganz klar die Browserhersteller in der Pflicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier sind aber auch ganz klar die Browserhersteller in der Pflicht

    Autor: Jackie 07.11.16 - 06:41

    Warum muss überhaupt jedes Addon Zugriff auf alle Daten im Browser haben, insbesondere alle Daten die per URL übergeben werden? Kann man die nicht schon browserseitig so anonymisieren, dass zumindest über die zusätzlich über die Adresszeile übermittelten Daten keine Identifizierung mehr möglich ist?

    Sicher, manche Addons benötigen zwingend sämtliche Daten, warum kann man das nicht wenigstens transparent machen? Wenn ich auf meinem Android-Handy eine App installiere, bekomme ich aufgelistet welche Berechtigungen die App einfordert, und ich kann selbst entscheiden, ob ich diese dann noch verwenden möchte. Und natürlich hat hier auch die interne Prüfung auf ganzer Linie versagt, wenn solche Addons in den offiziellen Erweiterungskanälen von Mozilla & Co liegen.

  2. Re: Hier sind aber auch ganz klar die Browserhersteller in der Pflicht

    Autor: Phreeze 07.11.16 - 11:44

    das geht: einfach kein addon installieren....

  3. Re: Hier sind aber auch ganz klar die Browserhersteller in der Pflicht

    Autor: BigEye 07.11.16 - 11:58

    Ohne eine verbindliche Regelung? Alle Browser, die ich kenne, sind unentgeltlich. Womit verdienen Browserhersteller das Geld, um ihre Mitarbeiter zu bezahlen und die Investoren zu befriedigen? Die werden also einen Teufel tun, und das verhindern.

    Manchmal beschleicht mich das Gefühl, ein Ausstieg wäre das Beste. Zurück zu Bargeld und einkaufen im Geschäft, Dierckes statt Google Maps und Brockhaus statt Wikipedia. Also zurück ins frühe 20. Jahrhundert. Aber sollen wir wirklich aufgeben? Oder alles hinnehmen, mich wird es schon nicht erwischen?

    Ich habe leider keine Lösung parat, ich wünsche mir nur, das dieses Thema angegangen wird.

    Ich meine, hier sind unsere Politiker gefordert, aber leider auch überfordert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30