Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browsererweiterungen: Plötzlich nackt…

Typisch German Angst

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch German Angst

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.16 - 07:46

    Deutschland ist das einzige Land in dem alle in Panik ausbrechen wenn sie was von Facebook, Whatsapp und Browserverläufen hören.

    In anderen Ländern wie Schweden sind dagegen sogar die Steuererklärungen online frei zugänglich und jeder kann sehen was jeder andere Bürger auf den Cent genau verdient. In den USA macht man sich auch nicht wegen jeder Kleinigkeit ins Hemd. Dort kann man auch einfach per Kennzeichen herausfinden wo der Halter eines Fahrzeugs wohnt.

    Naja typisch deutsch mal wieder...

  2. Re: Typisch German Angst

    Autor: suffx 04.11.16 - 07:55

    "Schweden und Amerikaner springen da vorne von einer Klippe... schnell, lasst uns hinterher springen!"

    Junge junge.... denk mal nach wie sinnlos dein Post war.

  3. Re: Typisch German Angst

    Autor: MoodyMammoth 04.11.16 - 07:55

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist das einzige Land in dem alle in Panik ausbrechen wenn sie
    > was von Facebook, Whatsapp und Browserverläufen hören.
    >
    > In anderen Ländern wie Schweden sind dagegen sogar die Steuererklärungen
    > online frei zugänglich und jeder kann sehen was jeder andere Bürger auf den
    > Cent genau verdient. In den USA macht man sich auch nicht wegen jeder
    > Kleinigkeit ins Hemd. Dort kann man auch einfach per Kennzeichen
    > herausfinden wo der Halter eines Fahrzeugs wohnt.

    > Naja typisch deutsch mal wieder...

    Das was Du da sagst, klingt genauso bescheuert wie dieses 'wer nichts zu verbergen hat...'
    Denk doch mal vorher nach.

  4. Re: Typisch German Angst

    Autor: Emulex 04.11.16 - 07:59

    Ich gebe dir zum Teil recht, siehe meinen Beitrag zur Empörungsgesellschaft.
    Aber Privatsphäre ist mir persönlich heilig und die respektiere ich bei anderen genauso wie ich erwarte dass sie bei mir respektiert wird.

  5. Re: Typisch German Angst

    Autor: der_wahre_hannes 04.11.16 - 08:01

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja typisch deutsch mal wieder...

    Dann fang doch bei dir an und veröffentliche deine Steuererklärung im Netz, für alle einsehbar.

  6. Re: Typisch German Angst

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.16 - 08:04

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ronlol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja typisch deutsch mal wieder...
    >
    > Dann fang doch bei dir an und veröffentliche deine Steuererklärung im Netz,
    > für alle einsehbar.

    88.960 ¤

    Jetzt fang bloss nicht an zu weinen.

  7. Re: Typisch German Angst

    Autor: suffx 04.11.16 - 08:06

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ronlol schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja typisch deutsch mal wieder...
    > >
    > > Dann fang doch bei dir an und veröffentliche deine Steuererklärung im
    > Netz,
    > > für alle einsehbar.
    >
    > 88.960 ¤
    >
    > Jetzt fang bloss nicht an zu weinen.

    Das ist keine Steuererklärung sondern dein Angebliches Gehalt.

  8. Re: Typisch German Angst

    Autor: CHU 04.11.16 - 08:14

    suffx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 88.960 ¤
    >
    > Das ist keine Steuererklärung sondern dein Angebliches Gehalt.

    Wenn's das überhaupt ist. Kann auch gut ein Schuldenstand sein. Wer weiß.

  9. Re: Typisch German Angst

    Autor: der_wahre_hannes 04.11.16 - 08:15

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > suffx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > 88.960 ¤
    > >
    > > Das ist keine Steuererklärung sondern dein Angebliches Gehalt.
    >
    > Wenn's das überhaupt ist. Kann auch gut ein Schuldenstand sein. Wer weiß.

    Oder er ist auf der Tastatur eingeschlafen und das kam dabei raus. Alles ist möglich.

  10. Re: Typisch German Angst

    Autor: darklord007 04.11.16 - 08:18

    wird interessant, da links auf firmendaten in der "cloud" öffentlich verfügbar sind. Selbst wenn man nur die URL speichert lässt sich aus dem verlinkten Dateinamen meist auf den Inhalt schließen.

  11. Re: Typisch German Angst

    Autor: Trollversteher 04.11.16 - 08:30

    >Deutschland ist das einzige Land in dem alle in Panik ausbrechen wenn sie was von Facebook, Whatsapp und Browserverläufen hören.

    Mal abgesehen davon, dass Deutschlan keinesfalls "das einzige Land der Welt" ist, wo man ein wenig Wert auf Datenschutz legt - Das hier geht deutlich weiter als "Facebook, Whatsapp und Browserverläufe".

    >In anderen Ländern wie Schweden sind dagegen sogar die Steuererklärungen online frei zugänglich und jeder kann sehen was jeder andere Bürger auf den Cent genau verdient.

    Das ist eine über lange Zeit gewachsene Tradition - und eine absolute Ausnahme in der Welt, nicht der Regelfall.

    >In den USA macht man sich auch nicht wegen jeder Kleinigkeit ins Hemd. Dort kann man auch einfach per Kennzeichen herausfinden wo der Halter eines Fahrzeugs wohnt.

    Haha, es sei denn, plötzlich werden tausende eMails einer großen Partei und deren Spitzenkandidatin geleaked, dann ist das Geschrei ebenfalls groß...

    >Naja typisch deutsch mal wieder...

    Nein, typisch deutsch war nur Dein typischer "Wir deutschen bashen uns am liebsten selbst" Beitrag...

  12. Re: Typisch German Dummheit

    Autor: Karmageddon 04.11.16 - 08:45

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist das einzige Land in dem alle in Panik ausbrechen wenn sie
    > was von Facebook, Whatsapp und Browserverläufen hören.

    Wenn's mal so wäre... Leider passiert das viel zu selten. Aber wie man ja in deinem Fall erkennen kann, du raffst das Problem überhaupt nicht.

    > Naja typisch deutsch mal wieder...

    Dann zieh doch nach Russland oder in die Türkei. Da geht's solchen Leuten wie dir bestimmt besser.

  13. Re: Typisch German Angst

    Autor: Niaxa 04.11.16 - 08:59

    Wieso muss man aus allen Themen immer gleich ein Streitthema machen? Ich finde es auch nicht schlecht wenn man bei anderen mal mitbekommt, was Gehaltstechnisch so in meinem Beruf alles drin ist. Mir ist Privatsphäre auch wichtig, aber ich rege mich auch nicht über jeden Mist auf. Ich weis nicht welche Vor und Nachteile es haben soll, wenn ich z.B. mein Gehalt für mich behalte. Und da gibt es eine Menge an Daten, die einfach nur unwichtig sind.

  14. Re: Typisch German Angst

    Autor: der_wahre_hannes 04.11.16 - 09:05

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso muss man aus allen Themen immer gleich ein Streitthema machen? Ich
    > finde es auch nicht schlecht wenn man bei anderen mal mitbekommt, was
    > Gehaltstechnisch so in meinem Beruf alles drin ist.

    Es geht ja auch gar nicht um das Gehalt, sondern um die Steuererklärung.

  15. Re: Typisch German Angst

    Autor: mziegler 04.11.16 - 09:08

    Und 1984 ist von Goethe. Ich hab es doch gewusst.
    In der Türkei wird auch auf die Meinungsfreiheit geschissen.
    Dann sollten wir das doch hier auch machen.
    Krönt Seehofer zum Deutschen Diktator auf Lebenszeit und gebt die Grundrechte auf.
    So ein geistiger Dünnpfiff.

  16. Re: Typisch German Angst

    Autor: neocron 04.11.16 - 09:10

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Privatsphäre ist mir persönlich heilig und die respektiere ich bei
    > anderen genauso wie ich erwarte dass sie bei mir respektiert wird.
    nur so als Hinweis ... es interessiert niemanden, was fuer dich heilig ist ...
    es interessiert lediglich, was fuer die Mehrheit heilig ist ...
    individuelle Praeferenzen koennten egaler kaum sein ...

  17. Re: Typisch German Angst

    Autor: Trollversteher 04.11.16 - 09:14

    >nur so als Hinweis ... es interessiert niemanden, was fuer dich heilig ist ...
    >es interessiert lediglich, was fuer die Mehrheit heilig ist ...
    >individuelle Praeferenzen koennten egaler kaum sein ...

    Nicht ganz - in einem demokratischen Rechtsstaat gibt es auch so etwas wie Minderheitenschutz...

  18. Re: Typisch German Angst

    Autor: grslbr 04.11.16 - 09:17

    Privatsphäre ist sowas wie Wahlrecht. Hat man's, nimmt man's gerne für selbstverständlich und ignoriert entsprechend. Wenn aber nicht....

    Absolut jeder hat was zu verbergen. Nicht nur generell sondern eben auch spezifischen Personen oder Gruppen gegenüber.

    Der Porno-Browserverlauf gegenüber dem Partner oder den Eltern, die Informationen zu Rauschmitteln, die Vorsorge für die angedachte Scheidung mitsamt Unterhaltsstreit.

    Es gibt tausend literarische und reale Beispiele für die Beklemmung die im Totalitarismus und der Existenz als gläserne Bürger so aufkommen. Dass man da in Deutschland Angst vor hat, ist das nicht irgendwie völlig selbstverständlich wenn man die Geschichte des letzten Jahrhunderts so ansieht?

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  19. Re: Typisch German Angst

    Autor: DG-82 04.11.16 - 09:30

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ronlol schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja typisch deutsch mal wieder...
    > >
    > > Dann fang doch bei dir an und veröffentliche deine Steuererklärung im
    > Netz,
    > > für alle einsehbar.
    >
    > 88.960 ¤
    >
    > Jetzt fang bloss nicht an zu weinen.

    67.480 ¤. Allerdings hat das nichts mit einer Steuererklärung zu tun. Dank Tarif weiß eh jeder aus meinem Umfeld was ich verdiene. Das was ich absetze geht aber keinen was an.

  20. Re: Typisch German Angst

    Autor: The Insaint 04.11.16 - 09:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es auch nicht schlecht wenn man bei anderen mal mitbekommt, was
    > Gehaltstechnisch so in meinem Beruf alles drin ist.

    Wenn du wissen willst, was deine Berufsgruppe verdient, dann wende dich an die entsprechende Fachgruppenabteilung. Die können die Mindestlöhne angeben, ohne das dabei jemand "ausspioniert" wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41