1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI-Forderung: Smartphones sollten…

So ein scheiß

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein scheiß

    Autor: Kaliumpermanganat 26.02.20 - 11:08

    Lasst mich gefälligst selbst entscheiden, ob ich Sicherheitsupdates will. Alle zwei Jahre ein neues Handy kaufen und dann trotzdem für fünf Jahre Software Support bezahlen. Vielleicht brauche ich auch gar keine Software Updates, weil ich custom Roms nutze? Wenn ich bereit wäre für fünf Jahre Updates zu bezahlen, würde ich mir ein iPhone kaufen. Gebt von mir aus Empfehlungen oder erfindet ein BSI Approved Siegel für 5 Jahre Software Updates, aber schreibt mir nicht vor, welche Features ich bei einem Handy bezahlen soll.

  2. Re: So ein scheiß

    Autor: ich_habe_134_unnoetige_accounts 26.02.20 - 11:22

    Ich brauche 5 Jahre Updates für mein Android Telefon, schreib mir nicht vor, was ich nicht zu haben wollen soll!

  3. Re: So ein scheiß

    Autor: treysis 26.02.20 - 11:27

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasst mich gefälligst selbst entscheiden, ob ich Sicherheitsupdates will.
    > Alle zwei Jahre ein neues Handy kaufen und dann trotzdem für fünf Jahre
    > Software Support bezahlen. Vielleicht brauche ich auch gar keine Software
    > Updates, weil ich custom Roms nutze? Wenn ich bereit wäre für fünf Jahre
    > Updates zu bezahlen, würde ich mir ein iPhone kaufen. Gebt von mir aus
    > Empfehlungen oder erfindet ein BSI Approved Siegel für 5 Jahre Software
    > Updates, aber schreibt mir nicht vor, welche Features ich bei einem Handy
    > bezahlen soll.

    Toll. Und ich will nur 1 Jahr und muss trotzdem deine 2 Jahre mitbezahlen. Ist doch kacke.

  4. Re: So ein scheiß

    Autor: Jounathaen 26.02.20 - 11:29

    Ja, und dann auch noch diese Krankenkassen ey! Warum muss ich dafür Zahlen gegen Lungenkrebs versichert zu sein, wo ich doch gar nicht rauche... Scheiß Vorschriften immer!!!!!11 Am Ende profitieren immer die anderen und nicht ICH ICH ICH!

  5. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.20 - 12:32

    ich_habe_134_unnoetige_accounts schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche 5 Jahre Updates für mein Android Telefon, schreib mir nicht
    > vor, was ich nicht zu haben wollen soll!

    Dann schließ einen Supportvertrag mit dem Hersteller ab.
    Oder stell eigene Entwickler ein, die dir die Updates programmieren.
    Damit du mal nen Eindruck davon bekommst, was deine naive Dummdödelei so an Kosten verursacht.
    Ich jedenfalls möchte nicht, dass das billigste Telefon am Markt 800,- ¤ kostet!

  6. Re: So ein scheiß

    Autor: gadthrawn 26.02.20 - 13:07

    tekgeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann schließ einen Supportvertrag mit dem Hersteller ab.
    > Oder stell eigene Entwickler ein, die dir die Updates programmieren.
    > Damit du mal nen Eindruck davon bekommst, was deine naive Dummdödelei so an
    > Kosten verursacht.
    > Ich jedenfalls möchte nicht, dass das billigste Telefon am Markt 800,- ¤
    > kostet!

    Muss es ja nicht - google muss nur Treiber, Kernel und Oberflächen sauber trennen und mit Schnittstellen versehen. Dann gehen auch die 5 Jahre Updates ala Apple.

    Kernel bekommt eh seine Patche. Die Treiber dann von deren Hersteller - das ist dann auch nicht mehr so teuer (aktuell ist es ja problematisch, dass sich bei Linux immer mal wieder gerne Schnittstellen ändern, könnte ja jemand Profit mit Software machen).

    Festere Schnittstellen ist mit ein Grund, warum MS Windows 7 11 Jahre lang pflegen konnte. (Bzw. gegen Geld immer noch macht). MS muss dabei keinen Kernel anpassen nur weil ein sagen wir Grafikkartentreiber erneuert wird.

  7. Re: So ein scheiß

    Autor: pizuzz 26.02.20 - 13:58

    tekgeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich_habe_134_unnoetige_accounts schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich brauche 5 Jahre Updates für mein Android Telefon, schreib mir nicht
    > > vor, was ich nicht zu haben wollen soll!
    >
    > Dann schließ einen Supportvertrag mit dem Hersteller ab.
    > Oder stell eigene Entwickler ein, die dir die Updates programmieren.
    > Damit du mal nen Eindruck davon bekommst, was deine naive Dummdödelei so an
    > Kosten verursacht.
    > Ich jedenfalls möchte nicht, dass das billigste Telefon am Markt 800,- ¤
    > kostet!

    Es geht um die Sicherheitspatches, die bei Google sowieso monatlich rausfallen. Da steht keinerlei Eigenleistung der Hersteller hinter. Wenn ein Hersteller mehrere Produktreihen anbietet, hat er da sowieso automatisierte Buildprozesse und muss das entsprechende Modell einfach nur drinlassen und nicht schon nach 18 Monaten aktiv rausnehmen. Der einzige personelle Aufwand besteht somit darin, zu debuggen, falls doch mal irgendeiner der Patches aus irgendwelchen Gründen für eines der Modelle nicht baut.

  8. Re: So ein scheiß

    Autor: treysis 26.02.20 - 14:04

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tekgeist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich_habe_134_unnoetige_accounts schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich brauche 5 Jahre Updates für mein Android Telefon, schreib mir
    > nicht
    > > > vor, was ich nicht zu haben wollen soll!
    > >
    > > Dann schließ einen Supportvertrag mit dem Hersteller ab.
    > > Oder stell eigene Entwickler ein, die dir die Updates programmieren.
    > > Damit du mal nen Eindruck davon bekommst, was deine naive Dummdödelei so
    > an
    > > Kosten verursacht.
    > > Ich jedenfalls möchte nicht, dass das billigste Telefon am Markt 800,- ¤
    > > kostet!
    >
    > Es geht um die Sicherheitspatches, die bei Google sowieso monatlich
    > rausfallen. Da steht keinerlei Eigenleistung der Hersteller hinter. Wenn
    > ein Hersteller mehrere Produktreihen anbietet, hat er da sowieso
    > automatisierte Buildprozesse und muss das entsprechende Modell einfach nur
    > drinlassen und nicht schon nach 18 Monaten aktiv rausnehmen. Der einzige
    > personelle Aufwand besteht somit darin, zu debuggen, falls doch mal
    > irgendeiner der Patches aus irgendwelchen Gründen für eines der Modelle
    > nicht baut.

    Jein. Die Hersteller nehmen selbst viele Veränderungen am Kernel vor. Wenn dann die Patches von Google kommen, muss das entsprechend eingepflegt werden. Also ja, da kann es zu Konflikten kommen. Wie oft das passiert, weiß ich nicht.

  9. Re: So ein scheiß

    Autor: tritratrulala 26.02.20 - 14:08

    treysis schrieb:
    > > Es geht um die Sicherheitspatches, die bei Google sowieso monatlich
    > > rausfallen. Da steht keinerlei Eigenleistung der Hersteller hinter. Wenn
    > > ein Hersteller mehrere Produktreihen anbietet, hat er da sowieso
    > > automatisierte Buildprozesse und muss das entsprechende Modell einfach
    > nur
    > > drinlassen und nicht schon nach 18 Monaten aktiv rausnehmen. Der einzige
    > > personelle Aufwand besteht somit darin, zu debuggen, falls doch mal
    > > irgendeiner der Patches aus irgendwelchen Gründen für eines der Modelle
    > > nicht baut.
    >
    > Jein. Die Hersteller nehmen selbst viele Veränderungen am Kernel vor. Wenn
    > dann die Patches von Google kommen, muss das entsprechend eingepflegt
    > werden. Also ja, da kann es zu Konflikten kommen. Wie oft das passiert,
    > weiß ich nicht.

    Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Google den Aufwand für die Hersteller mit Project Treble und weiteren Änderungen am OS deutlich minimiert hat. Ausreden sollten da nicht mehr zählen! Ein paar Patches in den Kernel aufzunehmen und ggf. Firmware und Blobs zu aktualisieren ist nicht viel Aufwand.

    Der größte Brocken bei solchen Sachen ist dann das Testing, aber wenn's nur um Sicherheitsupdates geht, ist das nicht so kritisch.

  10. Re: So ein scheiß

    Autor: treysis 26.02.20 - 14:32

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > > > Es geht um die Sicherheitspatches, die bei Google sowieso monatlich
    > > > rausfallen. Da steht keinerlei Eigenleistung der Hersteller hinter.
    > Wenn
    > > > ein Hersteller mehrere Produktreihen anbietet, hat er da sowieso
    > > > automatisierte Buildprozesse und muss das entsprechende Modell einfach
    > > nur
    > > > drinlassen und nicht schon nach 18 Monaten aktiv rausnehmen. Der
    > einzige
    > > > personelle Aufwand besteht somit darin, zu debuggen, falls doch mal
    > > > irgendeiner der Patches aus irgendwelchen Gründen für eines der
    > Modelle
    > > > nicht baut.
    > >
    > > Jein. Die Hersteller nehmen selbst viele Veränderungen am Kernel vor.
    > Wenn
    > > dann die Patches von Google kommen, muss das entsprechend eingepflegt
    > > werden. Also ja, da kann es zu Konflikten kommen. Wie oft das passiert,
    > > weiß ich nicht.
    >
    > Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Google den Aufwand für die
    > Hersteller mit Project Treble und weiteren Änderungen am OS deutlich
    > minimiert hat. Ausreden sollten da nicht mehr zählen! Ein paar Patches in
    > den Kernel aufzunehmen und ggf. Firmware und Blobs zu aktualisieren ist
    > nicht viel Aufwand.

    Im Prinzip ja. Praktisch bekommen aber sowohl Hardware-Treiber als auch OS beide Updates. Auch, wenn es durch die Abstraktionsschicht getrennt ist, müssen dann doch die Updates in beiden Teilen eingepflegt werden.

  11. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.20 - 16:13

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tekgeist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann schließ einen Supportvertrag mit dem Hersteller ab.
    > > Oder stell eigene Entwickler ein, die dir die Updates programmieren.
    > > Damit du mal nen Eindruck davon bekommst, was deine naive Dummdödelei so
    > an
    > > Kosten verursacht.
    > > Ich jedenfalls möchte nicht, dass das billigste Telefon am Markt 800,- ¤
    > > kostet!
    >
    > Muss es ja nicht - google muss nur Treiber, Kernel und Oberflächen sauber
    > trennen und mit Schnittstellen versehen. Dann gehen auch die 5 Jahre
    > Updates ala Apple.
    >
    > Kernel bekommt eh seine Patche. Die Treiber dann von deren Hersteller - das
    > ist dann auch nicht mehr so teuer (aktuell ist es ja problematisch, dass
    > sich bei Linux immer mal wieder gerne Schnittstellen ändern, könnte ja
    > jemand Profit mit Software machen).
    >
    > Festere Schnittstellen ist mit ein Grund, warum MS Windows 7 11 Jahre lang
    > pflegen konnte. (Bzw. gegen Geld immer noch macht). MS muss dabei keinen
    > Kernel anpassen nur weil ein sagen wir Grafikkartentreiber erneuert wird.

    Nun, wenn das alles ja so überhaupt kein Problem ist, und dementsprechend auch überhaupt keine Kosten anfallen, können eben diese unerheblichen Kosten ja problemlos von den Leuten bezahlt werden, die die Updates für ihr Steinzeit-Gerät haben möchten.

    <ironie>
    Ich finde auch, wir sollten Steuermittel bereitstellen für die Entwicklung eines 3-Wege-Katalysators für den Daimler-Benz Motorwagen No.1.
    Solch ein Update wird nach ein paar Jahren einfach notwendig, und wer argumentiert, dass er sich nicht an den Kosten für solch einen Schwachsinn beteiligen möchte, fördert nur die Wegwerfgesellschaft!
    </ironie>

    Apple muss übrigens eine äußerst überschaubare Produktpalette pflegen, und da das billigste Modell immer noch so viel kostet wie ein Gebrauchtwagen, ist der Preisaufschlag für solch ausgedehnte Supportzeiträume prozentual gesehen minimal.
    Ob das Gerät nun 800,- kostet oder 1000,- ist kein so drastischer Unterschied, als wenn das 100,- billig Gerät plötzlich dreimal soviel kostet.

  12. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.20 - 16:23

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausreden sollten da nicht mehr zählen!

    Genau.
    DU willst, dass ein Update entwickelt wird für ein uraltes Stück Hardware, welches von mir seit Jahren nicht mehr verwendet wird, weil es veraltet ist und den aktuellen Anforderungen nicht mehr entspricht.
    ICH will solch ein Update nicht.

    DU darfst gerne dafür bezahlen.

    tritratrulala schrieb:
    > Ausreden sollten da nicht mehr zählen!
    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.20 16:24 durch tekgeist.

  13. Re: So ein scheiß

    Autor: treysis 26.02.20 - 16:33

    tekgeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tritratrulala schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausreden sollten da nicht mehr zählen!
    >
    > Genau.
    > DU willst, dass ein Update entwickelt wird für ein uraltes Stück Hardware,
    > welches von mir seit Jahren nicht mehr verwendet wird, weil es veraltet ist
    > und den aktuellen Anforderungen nicht mehr entspricht.
    > ICH will solch ein Update nicht.
    >
    > DU darfst gerne dafür bezahlen.

    Okay, dann sollen die Hersteller meinetwegen die Geräte nach Ablauf der offiziellen Support-Zeit freigeben. Dann kann sich jeder selbst darum pflegen. Genauso, wie ich auch bei meinem Oldtimer noch ne neue Bremsanlage verbauen kann, wenn mir danach ist.

    Müssen sich die Hersteller eben entscheiden.

  14. Re: So ein scheiß

    Autor: Kaliumpermanganat 26.02.20 - 19:30

    Jounathaen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und dann auch noch diese Krankenkassen ey! Warum muss ich dafür Zahlen
    > gegen Lungenkrebs versichert zu sein, wo ich doch gar nicht rauche...
    > Scheiß Vorschriften immer!!!!!11 Am Ende profitieren immer die anderen und
    > nicht ICH ICH ICH!


    ??? Wie wäre es damit wenn du dir einfach das Gerät kaufst, was du willst und ich mir meine nach meinen Vorstellungen raussuche und wir einfach die Marktwirtschaft entscheiden lassen, wie lange Updates es für jeden von uns beiden gibt?
    Wieso muss eine höhere Instanz hier für mich als mündiger Bürger entscheiden?

  15. Re: So ein scheiß

    Autor: treysis 26.02.20 - 19:34

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jounathaen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, und dann auch noch diese Krankenkassen ey! Warum muss ich dafür
    > Zahlen
    > > gegen Lungenkrebs versichert zu sein, wo ich doch gar nicht rauche...
    > > Scheiß Vorschriften immer!!!!!11 Am Ende profitieren immer die anderen
    > und
    > > nicht ICH ICH ICH!
    >
    > ??? Wie wäre es damit wenn du dir einfach das Gerät kaufst, was du willst
    > und ich mir meine nach meinen Vorstellungen raussuche und wir einfach die
    > Marktwirtschaft entscheiden lassen, wie lange Updates es für jeden von uns
    > beiden gibt?
    > Wieso muss eine höhere Instanz hier für mich als mündiger Bürger
    > entscheiden?

    Weil der Markt es anscheinend nicht regelt.

  16. Re: So ein scheiß

    Autor: schlupp 27.02.20 - 07:24

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasst mich gefälligst selbst entscheiden, ob ich Sicherheitsupdates will.
    > Alle zwei Jahre ein neues Handy kaufen und dann trotzdem für fünf Jahre
    > Software Support bezahlen. Vielleicht brauche ich auch gar keine Software
    > Updates, weil ich custom Roms nutze? Wenn ich bereit wäre für fünf Jahre
    > Updates zu bezahlen, würde ich mir ein iPhone kaufen. Gebt von mir aus
    > Empfehlungen oder erfindet ein BSI Approved Siegel für 5 Jahre Software
    > Updates, aber schreibt mir nicht vor, welche Features ich bei einem Handy
    > bezahlen soll.


    Dir sollte aber auch klar sein, dass dein 1 Jahr altes Handy dann vermutlich auch einen höheren Wiederverkaufswert hat. Das ist ja unter anderem ein Grund dafür, das Iphones solche Preise am Gebrauchtmarkt erzielen. Der Support ist einfach lange garantiert.
    Und die paar wenigen die Customroms verwenden, so wie du und ich, sind im Vergleich zur breiten Masse einfach zu vernachlässigen in deiner Rechnung. Nebenbei sei erwähnt das selbst mein Mi Note 2, natürlich dank Customrom und Android 10 das meiste noch immer sehr gut erledigt trotz des Alters. Gäbe es jetzt von Xiaomi direkt solch langen support wäre das ansich doch nicht schlecht.

  17. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.20 - 15:42

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tekgeist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tritratrulala schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ausreden sollten da nicht mehr zählen!
    > >
    > > Genau.
    > > DU willst, dass ein Update entwickelt wird für ein uraltes Stück
    > Hardware,
    > > welches von mir seit Jahren nicht mehr verwendet wird, weil es veraltet
    > ist
    > > und den aktuellen Anforderungen nicht mehr entspricht.
    > > ICH will solch ein Update nicht.
    > >
    > > DU darfst gerne dafür bezahlen.
    >
    > Okay, dann sollen die Hersteller meinetwegen die Geräte nach Ablauf der
    > offiziellen Support-Zeit freigeben. Dann kann sich jeder selbst darum
    > pflegen. Genauso, wie ich auch bei meinem Oldtimer noch ne neue Bremsanlage
    > verbauen kann, wenn mir danach ist.
    >
    > Müssen sich die Hersteller eben entscheiden.

    Darfst du ja.
    Preisfrage: Muss ICH irgend etwas dazu bezahlen, wenn du dir ne neue Bremsanlage für deinen Oldtimer kaufst?
    Wird der Preis für die Herstellung von deinem bescheuerten Oldtimer-Bauteil auf den Kaufpreis für jedes Modell und jeden Käufer aufgeschlagen?
    Oder bezahlst DU ALLEIN das beknackte nutzlose scheiss Update, welches DU ALLEIN haben möchtest?
    MERKST DU WAS?!?

    Ich schlage vor, dass du anstatt MEIN Geld für deine Zwecke auszugeben zu wollen dein eigenes dafür verwendest!

  18. Re: So ein scheiß

    Autor: pizuzz 27.02.20 - 15:50

    tekgeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:

    > > Okay, dann sollen die Hersteller meinetwegen die Geräte nach Ablauf der
    > > offiziellen Support-Zeit freigeben. Dann kann sich jeder selbst darum
    > > pflegen. Genauso, wie ich auch bei meinem Oldtimer noch ne neue
    > Bremsanlage
    > > verbauen kann, wenn mir danach ist.
    > >
    > > Müssen sich die Hersteller eben entscheiden.
    >
    > Darfst du ja.
    > Preisfrage: Muss ICH irgend etwas dazu bezahlen, wenn du dir ne neue
    > Bremsanlage für deinen Oldtimer kaufst?
    > Wird der Preis für die Herstellung von deinem bescheuerten Oldtimer-Bauteil
    > auf den Kaufpreis für jedes Modell und jeden Käufer aufgeschlagen?
    > Oder bezahlst DU ALLEIN das beknackte nutzlose scheiss Update, welches DU
    > ALLEIN haben möchtest?
    > MERKST DU WAS?!?
    >
    > Ich schlage vor, dass du anstatt MEIN Geld für deine Zwecke auszugeben zu
    > wollen dein eigenes dafür verwendest!

    Merkst du was? Wie der Originalposter bereits sinngemäß wiedergegeben wurde, lese ich in deiner Replik auch nur „ICH! ICH! ICH!“

    Schmeißt du deinen Computer auch immer schon nach zwei Jahren weg und kaufst dir nen neuen? Im Moore'schen Sinne ist die in Telefonen verbaute Hardware eben jenen Gesetzmäßigkeiten unterworfen wie die in normalen PCs. Seltsamerweise spricht da keiner nach zwei Jahren von Oldtimern, oder irre ich mich da?

    > Die Tatsache, dass ein oder mehrere Arschgeigen kein neues Telefon wollen, sollte keine ausreichende Grundlage bieten, auch diejenigen, die eben doch ein neues Telefon wollen, dazu zu zwingen, veralteten Schrott zu verwenden!

    Niemand zwingt dich dein Telefon länger als ein Jahr zu behalten. Kauf dir halt jedes Jahr ein Neues, wenn du das für sinnvoll hältst. Allerdings werden Menschen, die nicht so denken wie du und ihr Telefon länger nutzen wollen, nach zwei Jahren faktisch gezwungen sich ein neues Telefon zuzulegen. Dass diese Menschen dadurch möglicherweise in ihrer Freiheit eingeschränkt werden könnten, ist dir noch nicht aufgefallen, oder?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.20 15:56 durch pizuzz.

  19. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.20 - 15:55

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tekgeist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > treysis schrieb:
    >
    > > > Okay, dann sollen die Hersteller meinetwegen die Geräte nach Ablauf
    > der
    > > > offiziellen Support-Zeit freigeben. Dann kann sich jeder selbst darum
    > > > pflegen. Genauso, wie ich auch bei meinem Oldtimer noch ne neue
    > > Bremsanlage
    > > > verbauen kann, wenn mir danach ist.
    > > >
    > > > Müssen sich die Hersteller eben entscheiden.
    > >
    > > Darfst du ja.
    > > Preisfrage: Muss ICH irgend etwas dazu bezahlen, wenn du dir ne neue
    > > Bremsanlage für deinen Oldtimer kaufst?
    > > Wird der Preis für die Herstellung von deinem bescheuerten
    > Oldtimer-Bauteil
    > > auf den Kaufpreis für jedes Modell und jeden Käufer aufgeschlagen?
    > > Oder bezahlst DU ALLEIN das beknackte nutzlose scheiss Update, welches
    > DU
    > > ALLEIN haben möchtest?
    > > MERKST DU WAS?!?
    > >
    > > Ich schlage vor, dass du anstatt MEIN Geld für deine Zwecke auszugeben
    > zu
    > > wollen dein eigenes dafür verwendest!
    >
    > Merkst du was? Wie der Originalposter bereits sinngemäß wiedergegeben
    > wurde, lese ich in deiner Replik auch nur „ICH! ICH! ICH!“
    >
    > Schmeißt du deinen Computer auch immer schon nach zwei Jahren weg und
    > kaufst dir nen neuen? Im Moore'schen Sinne ist die in Telefonen verbaute
    > Hardware eben jenen Gesetzmäßigkeiten unterworfen wie die in normalen PCs.
    > Seltsamerweise spricht da keiner nach zwei Jahren von Oldtimern, oder irre
    > ich mich da?

    Du hast noch nie im Leben einen PC benutzt, der für mehr gut war als zum E-Mail schreiben oder ähnlich anspruchslose Anwendungen, richtig?
    Also: Ja, nach zwei Jahren denke ich durchaus darüber nach, das eine oder andere Bauteil auszutauschen.
    Davon abgesehen ist das völlig unerheblich.
    Unterm Strich versucht ihr mich an den Kosten für ein Update zu beteiligen, dass ich niemals gewollt habe.
    Ich will kein Geld ausgeben für ein Spritreinigungs Modul für ein Auto, das ich nicht mehr fahre.
    Ich brauche kein Windows 10 Update für 386er CPUs.
    Und ich brauch auch kein Android 11 für ein Nokia 3380.
    Mit welchem Recht verlangt ihr von mir, dass ich dafür bezahlen soll?!

  20. Re: So ein scheiß

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.20 - 16:00

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand zwingt dich dein Telefon länger als ein Jahr zu behalten. Kauf dir
    > halt jedes Jahr ein Neues, wenn du das für sinnvoll hältst. Allerdings
    > werden Menschen, die nicht so denken wie du und ihr Telefon länger nutzen
    > wollen, nach zwei Jahren faktisch gezwungen sich ein neues Telefon
    > zuzulegen. Dass diese Menschen dadurch möglicherweise in ihrer Freiheit
    > eingeschränkt werden könnten, ist dir noch nicht aufgefallen, oder?

    Ahja.
    Weil ich kein Geld ausgebe, um ausschliesslich anderen zu helfen, sind die anderen eingeschränkt.
    Hey, nach der Logik schränkst du mich gerade total ein, weil du mir heute noch keine 10.000¤ geschenkt hast!
    Ist dir noch nicht aufgefallen, oder?
    Wenn du ein Software Update für dein Telefon haben willst, dann muss in deiner Welt also jeder andere dafür bezahlen, dass das entwickelt wird, ja?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. über duerenhoff GmbH, Gerlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND