Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI-Richtlinie: Der streng geheime…

OpenWRT, Cisco und AVM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Crass Spektakel 26.01.18 - 05:46

    Mal ehrlich, zuverlässigen und hochwertigen Support für Router bieten nur OpenWRT, Cisco und AVM an. Und davon spielt in der Praxis nur AVM eine Rolle weil es kaum reine OpenWRT-Lösungen gibt und Cisco unverschämt teuer ist.

  2. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: dmark 26.01.18 - 06:17

    Lancom!

    Es gibt im Prinzip so lange regelmäßige Firmwareupdates, wie es die Hardware hergibt. Aber die Geräte sind natürlich nicht für Heimuser gedacht, weder vom Preis noch von der Bedienung. Aber da du ja Cisco erwähnst...

  3. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: RaZZE 26.01.18 - 06:58

    dmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lancom!
    >
    > Es gibt im Prinzip so lange regelmäßige Firmwareupdates, wie es die
    > Hardware hergibt. Aber die Geräte sind natürlich nicht für Heimuser
    > gedacht, weder vom Preis noch von der Bedienung. Aber da du ja Cisco
    > erwähnst...

    Da muss ich an das gute alte Cisco modem von unitymedia denken.... Das war wirklich ein Weltklasse gerät.

  4. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Schnarchnase 26.01.18 - 10:01

    Es gibt durchaus andere vernünftige Hersteller, Ubiquiti bringt regelmäßig Updates, auch für alte Geräte.

  5. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: rv112 26.01.18 - 13:06

    Meine pfSense erhält auch regelmäßig Updates.

  6. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Niaxa 27.01.18 - 01:10

    Was bringt mir aber hochwertiger Support, wenn die Geräte zu kompliziert sind für Endanwender. Klar bleiben da nur Firmen wie AVM, die dir ein fertiges Packet hinstellen, wo du dein Telefon einsteckst, deine Nummern einfach zuweisen kannst und Internettechnisch alles problemlos einzurichten ist. Zudem hast eben nur ein Gerät an der Wand und nicht Modem, Router und musst dann noch mit Asterisk oder sonst was rum spielen um wenigstens Voip zum laufen zu bekommen (wie das mittlerweile ist kein Plan, suche gerade Selbst einen Router für WRT um spielen zu können). Geschweigeden Analog Telefone zum laufen bekommen.

    Ich bin ja wirklich nicht schüchtern beim rumspielen mit allerlei Technik und bekomme letztendlich auch alles zum laufen. Bei Open WRT tu ich mir schon schwer, überhaupt mal das richtige Routermodel zu finden. Und die passenden Anleitungen zu finden, was ich alles Brauche um nur eine einzige Box vollwertig zu ersetzen, die Fritzbox 6490, ist echt qualvoll. Wer hat den schon Lust sich für paar poplige Infos 100 Foren zu durchforsten und 3000 Beiträge zu lesen, bis man mal was halbgares zusammen hat. ICH xD. Aber wer sonst noch?

  7. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: zaptac 27.01.18 - 12:25

    Cisco ist ironisch gemeint, oder?

  8. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Andre_af 28.01.18 - 17:28

    Beim Lancom halte ich übrigens das Interface um das Ding zu konfigurieren für ein absolutes Grauen.

  9. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: elgooG 29.01.18 - 19:01

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine pfSense erhält auch regelmäßig Updates.

    OpnSense hier. Basiert soweit ich weiß direkt auf pfSense, ist super bequem und lässt auch keine Wünsche offen. Allerdings war die Hardware teuer und ich muss zusätzlich ein DSL-Modem betreiben. Hätte so gerne alles in einem Gerät, idealerweise sogar rackfähig, aber dafür gibt es einfach keine Optionen.

    AVM bietet leider nur Spielzeug. Selbst die erweiterte Oberfläche ist einfach ein Witz.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.18 19:02 durch elgooG.

  10. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Phantom 29.01.18 - 22:29

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rv112 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine pfSense erhält auch regelmäßig Updates.
    >
    > OpnSense hier. Basiert soweit ich weiß direkt auf pfSense, ist super bequem
    > und lässt auch keine Wünsche offen. Allerdings war die Hardware teuer und
    > ich muss zusätzlich ein DSL-Modem betreiben. Hätte so gerne alles in einem
    > Gerät, idealerweise sogar rackfähig, aber dafür gibt es einfach keine
    > Optionen.
    >
    > AVM bietet leider nur Spielzeug. Selbst die erweiterte Oberfläche ist
    > einfach ein Witz.

    Hättest du eine aktuelle Fritzbox würdest du sehen, dass es diese erweiterte Oberfläche nicht mehr gibt.
    Soll jetzt nicht gegen dich gerichtet sein, aber vielleicht hat sich ja was bei den FritzBoxen geändert.

  11. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: lennartc 30.01.18 - 00:36

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt durchaus andere vernünftige Hersteller, Ubiquiti bringt regelmäßig
    > Updates, auch für alte Geräte.

    +1
    Bin mit meinem EdgeRouter X SFP auch vollends zufrieden, da kann man wirklich alles konfigurieren und es läuft ja ein normales Linux drunter, das auch regelmäßig Sicherheitsupdates (und auch neue Features) erhält.
    Allerdings trotz des WebUIs natürlich kein Plug'n'Play Gerät. Und wenn man nicht gerade Glasfaser hat, braucht man auch noch ein zusätzliches Modem.

  12. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: Schnarchnase 31.01.18 - 13:02

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine pfSense erhält auch regelmäßig Updates.

    Ja die sind auch sehr zuverlässig, setzen wir hier im Büro ein.

  13. Re: OpenWRT, Cisco und AVM

    Autor: elgooG 03.02.18 - 18:28

    Warum sollte ich eine Produktreihe mit unzureichender Leistung weiter kaufen, wenn ich bereits einen besseren Ersatz habe? Fraglich auch ob du meinst dass sich die neue Oberfläche gebessert oder verschlechtert hat. Detailierte Infos finde ich nicht dazu.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  2. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  3. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.


  1. 09:11

  2. 00:24

  3. 18:00

  4. 17:16

  5. 16:10

  6. 15:40

  7. 14:20

  8. 14:00