Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer…

Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: /dev/42 17.03.17 - 14:16

    oder noch besser ein Repository für entsprechende Distributionen? Die Updates laufen dann einfach im Paketmanagement mit.

  2. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: leipsfur 17.03.17 - 14:25

    Macht ownCloud bereits

    https://download.owncloud.org/download/repositories/stable/owncloud/

    Fedora hat das sogar in den Standardquellen. Andere vermutlich auch.

  3. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: eisbart 17.03.17 - 14:25

    Hilft relativ wenig, die meisten betreiben das auf Web Hosting.

    Abgesehen davon ist das der Job der Distro und deren Maintainer :)

  4. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: Tuxgamer12 17.03.17 - 14:25

    Gibts doch schon längst (zumindest owncloud):
    http://download.owncloud.org/download/repositories/9.1/owncloud/

    Repos findet sich auch irgendetwas - ist aber meistens eben nicht neustes Release.

    Edit: Wow, das war knapp zu spät auf senden gecklickt :).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.17 14:26 durch Tuxgamer12.

  5. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: alsomalwirklich 17.03.17 - 15:27

    eisbart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hilft relativ wenig, die meisten betreiben das auf Web Hosting.
    ?

  6. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: _4ubi_ 17.03.17 - 16:04

    eisbart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hilft relativ wenig, die meisten betreiben das auf Web Hosting.
    hä?
    > Abgesehen davon ist das der Job der Distro und deren Maintainer :)
    Nein.

  7. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: nille02 17.03.17 - 18:00

    /dev/42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder noch besser ein Repository für entsprechende Distributionen? Die
    > Updates laufen dann einfach im Paketmanagement mit.

    Weil der Update noch immer besser funktioniert. Bei Deb und RPM sah es bei mir mal so aus.

    Ich hatte Updates automatisch auf meinem PI installieren lassen. Es kam dann irgendwann mal auch das OC Update. Leider war ich gerade nicht da und als ich drauf zugreifen wollte, begrüßte mich nur der Wartungsmodus. War mehr als ärgerlich, da auch einige Freunde und Bekannte die Installation mit benutzt haben.

    Nachdem ich den Deaktiviert hatte, gingen weitere Probleme los, die Apps waren alle deaktiviert und man musste sie per Hand aktualisieren und neu aktivieren.
    Das passiert im übrigen noch immer und scheint so gewollt zu sein. Mein Fazit daraus ist nun, dass ich inzwischen Nextcloud benutze und Updates nur noch im Notfall installiere.

  8. Re: Warum stellt man nicht .deb bzw. .rpm Pakete bereit?

    Autor: uschatko 19.03.17 - 12:52

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht ownCloud bereits
    >
    > download.owncloud.org
    >
    > Fedora hat das sogar in den Standardquellen. Andere vermutlich auch.

    Nur das Fedora die an einen Pfad installiert wo der Apache nichts zu suchen hat (/usr/share...) statt dorthin wo alle Webseiten liegen (/var/www oder /srv/www) bei mir hat das dazu geführt das ich owncloud immer schön aktualisiert habe, jedoch die eigentliche Instanz immer noch mit der alten Version lief. Irgendwann haben das die Helden umgestellt....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 9,95€
  3. 4,99€
  4. 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    1. Nova 4: Auch Huawei bringt Smartphone mit Loch im Display
      Nova 4
      Auch Huawei bringt Smartphone mit Loch im Display

      Nach Samsung und der eigenen Tochterfirma Honor hat auch Huawei ein Smartphone veröffentlicht, das die Frontkamera im sichtbaren Bereich des Displays verbaut hat. Das Nova 4 hat zudem eine 48-Megapixel-Kamera mit zusätzlichem Superweitwinkelobjektiv.

    2. Datenbank: Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung
      Datenbank
      Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

      Anwendungen, die SQLite einsetzen und von außen SQL-Zugriff darauf bieten, sind offenbar von einem Fehler betroffen, der eine beliebige Codeausführung ermöglicht. Dazu gehören unter anderem Browser auf Chromium-Basis, für die inzwischen Updates bereitstehen.

    3. Windows 10: Datensammeln geht nach Deaktivieren weiter, meinen Nutzer
      Windows 10
      Datensammeln geht nach Deaktivieren weiter, meinen Nutzer

      Aktuell sind viele Nutzer darüber empört, dass Windows 10 wohl weiterhin Aktivitätsdaten im Dashboard anzeigt, obwohl diese Funktion ausgeschaltet ist. Sie bieten daher Lösungen in Form von Gruppenrichtlinien an. Microsoft meint, dass es sich dabei nur um eine verwirrende Namensgebung handelt.


    1. 10:40

    2. 10:25

    3. 10:10

    4. 09:24

    5. 07:50

    6. 07:30

    7. 07:20

    8. 15:00