1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI-Sicherheitswarnung: Spur des…

[..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: Dadie 26.01.14 - 14:14

    Dann frage ich einfach mal in welchem Ausland denn der Server lag, dass die Zugriffsmöglichkeit nicht existiert? Der Server steht an einer realen Lokalität die sich mit Sicherheit ohne große Mühen ausfindig machen lässt. Der Server wird auch mit Sicherheit von einer Person bezahlt.

    Also sollte man dies aufklären resp. die dortige Polizei um Mithilfe bitten um das aufzuklären. Mit einer nicht geringen Wahrscheinlichkeit wird man jedoch nur einen Strohmann oder eine nicht existierende Adresse zzg. geklauter Kreditkarte finden. Natürlich muss man hierbei beachten, dass nicht alles was in Deutschland eine Straftat ist, auch in dem entsprechenden Ausland eine Straftat ist. Auch muss man hier ggf. "Safe harbor" Regeln beachten. Mir würde jetzt aber auf Anhieb kein Land einfallen, in dem das Ausspionieren von Zugriffsdaten legal wäre. Vielleicht kann mir hier im Forum jemand auf die Sprünge helfen, falls es ein solches Land gibt.

    In jedem Fall hat aber meiner Meinung nach ob man an die Täter kommt oder nicht überhaupt nichts zu tun damit, ob der Server jetzt im Ausland liegt oder nicht.

  2. Re: [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: vol1 26.01.14 - 17:00

    Wenn der Server im Iran steht..

  3. Re: [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: Dadie 26.01.14 - 18:06

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Server im Iran steht..

    Dann will ich lieber nicht der Dieb sein. Dort gilt so etwas als Diebstahl nach allem was ich weiß, und da im Iran die Sharia gilt werden wohl ein paar Arme, Augen und andere Körperteile abgetrennt werden. Ob die Polizei Beamten glücklich darüber sind, mit den Deutschen Polizei Beamten zusammen zu arbeiten wage ich zu bezweifeln. Wenn sie jedoch nicht nach dem Erkenntnis des Daten-Diebstahls handeln, verletzen sie selber die Sharia. Darauf steht dann zwar nur ein paar Peitschen-Hiebe und die ewige Verdammnis, aber gerade letzteres dürfte einen gläubigen Muslime doch veranlassen zu ermitteln.

    Aber wieso jemand seinen Server im Iran packen sollte, darfst du mir gerne noch zusätzlich erklären. Die Anbindung dort ans Internet ist grauenhaft, die Verbindung ist gefiltert und wird von mindestens 3 Nationen quasi dauerüberwacht.

  4. Re: [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: vol1 26.01.14 - 19:07

    Wie wenig Ahnung kann man eigentlich von der Welt haben. O.o

  5. Re: [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: Ranjid-IT 26.01.14 - 20:15

    Ich nenne es Demokratiechauvinismus.

  6. Re: [..] Server im Ausland [..] Zugriffsmöglichkeiten auf die Täter gering [..]

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.14 - 07:37

    Stimmt der Iran hat die Sharia und unterstützt auch AlKaida.
    Die Amis haben beim Iraq Krieg nur das land verwechselt.

    EHRLICH!!!!

    Passier schnell Ira[q/n]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.14 07:38 durch Helites.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  2. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  3. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  4. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung