1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgesetz gefordert: Zugriff auf…

König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: MrKlein 04.08.20 - 18:11

    siehe PAG und sonstige fragliche Polizei/Überwachungsgesetze.
    Aber was will man von der CSU auch erwarten: Seehofer (senil und dement, geh bitte endlich in Rente!), Herrmann (Innenminister mit Überwachungswahn), Scheuer (gut, dazu muss man echt nichts mehr sagen^^), Dobrint, etc.. Irgend nen Weg finden sie sicher diese "wertvollen" Listen zu nutzen -.-

    Aber gut, in Bayern sind ja auch 2g Gras fast auf einer Ebene mit Mord und Totschlag. Nur wenn ein Flüchtling was falsches macht, drehen sie noch mehr durch^^ (Achtung: leicht übertrieben ;) )

  2. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: smonkey 04.08.20 - 18:20

    Blöd nur, dass dieses so gerne belächelte Bundesland die bundesweite Kriminalstatistik nach unten drückt und als letzter verbliebener Einzahler im Länderfinanzausgleich ist.

  3. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: MrKlein 04.08.20 - 18:42

    Ich wohne selbst in Bayern, ist mir durchaus bewusst. Hier ist ja auch nicht alles kacke ;)
    Trotzdem übertreiben Söder und CSU was Überwachung und Drogenpolitik angeht.
    Ist ja selbst im Artikel verlinkt: https://www.golem.de/news/bayern-polizei-greift-vermehrt-auf-corona-kontaktlisten-zu-2007-149725.html
    "Das Landeskriminalamt nutzte Daten von Gästen nach einem mutmaßlichen Rauschgiftdelikt in einem Wirtshaus am Starnberger See." Sorry, aber das geht einfach zu weit.

  4. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: smonkey 04.08.20 - 18:51

    Tja, aber was wäre die Alternative? Ein Berlin, in dem es farbliche markierte Zonen für Dealer gibt? Da ist mir das strenge Vorgehen in Bayern dann doch lieber. Auch wenn ich Deine Kritik aus anderem Grund beisteuere.

  5. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: atomie 04.08.20 - 19:00

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur, dass dieses so gerne belächelte Bundesland die bundesweite
    > Kriminalstatistik nach unten drückt und als letzter verbliebener Einzahler
    > im Länderfinanzausgleich ist.

    Ich dachte auch Hessen. Aber generell finde ich die Politik der CSU nicht schlecht. Ich würde sie wählen wenn ich könnte.

  6. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: Emanuele F. 04.08.20 - 21:52

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blöd nur, dass dieses so gerne belächelte Bundesland die bundesweite
    > > Kriminalstatistik nach unten drückt und als letzter verbliebener
    > Einzahler
    > > im Länderfinanzausgleich ist.
    >
    > Ich dachte auch Hessen. Aber generell finde ich die Politik der CSU nicht
    > schlecht. Ich würde sie wählen wenn ich könnte.

    Ausgerechnet das größte Übel, hätte ich jetzt fast gesagt. Aber da gibt es ja noch die AfD.

  7. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: Legacyleader 04.08.20 - 23:26

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur, dass dieses so gerne belächelte Bundesland die bundesweite
    > Kriminalstatistik nach unten drückt und als letzter verbliebener Einzahler
    > im Länderfinanzausgleich ist.

    Ja nach dem man sich nach der Wende schön aus dem selben Topf saniert hat und so ziemlich alles den doofen Ossis unterm Arsch weggekauft hat, danach die Technologie entwendet hat und die Standorte im Osten einfach dicht gemacht hat, ja da kann man sich ruhig damit brüsten jetzt die "besten" zu sein.

    Ganz ehrlich die CSU gehört abgeschafft und nicht in den Bundestag. Ich finde es eine Frechheit das die Bayern in allem ne Extra Wurst haben dürfen und andere Länder in die Röhre schauen und sich dann wundern wenn sich andere als Menschen zweiter Klasse fühlen.

    Ich hasse Computer!

  8. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: smonkey 04.08.20 - 23:38

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blöd nur, dass dieses so gerne belächelte Bundesland die bundesweite
    > > Kriminalstatistik nach unten drückt und als letzter verbliebener
    > Einzahler
    > > im Länderfinanzausgleich ist.
    >
    > Ja nach dem man sich nach der Wende schön aus dem selben Topf saniert hat
    > und so ziemlich alles den doofen Ossis unterm Arsch weggekauft hat, danach
    > die Technologie entwendet hat und die Standorte im Osten einfach dicht
    > gemacht hat, ja da kann man sich ruhig damit brüsten jetzt die "besten" zu
    > sein.

    Nenne mir doch mal ein konkretes Beispiel.

    > Ganz ehrlich die CSU gehört abgeschafft und nicht in den Bundestag. Ich
    > finde es eine Frechheit das die Bayern in allem ne Extra Wurst haben dürfen
    > und andere Länder in die Röhre schauen und sich dann wundern wenn sich
    > andere als Menschen zweiter Klasse fühlen.

    Welche Extra-Würste denn? Außer die knapp 7 Mrd. ¤ die jedes Jahr an die anderen, vor allem ostdeutschen Bundesländer gehen.

  9. (Fast) Gar nichts geht an den Osten!

    Autor: grutzt 05.08.20 - 13:38

    Wo gibt es denn ostdeutsche Nutznießer? 90% aller Firmen, die Kohle abgreifen, haben Inhaber aus dem Westen. Geld, das über Ausschreibungen verteilt wird, landet auch zum Großteil letztlich nicht im Osten, da sich ganz Europa daran Beteiligen kann.

    Bayern war übrigens bis 1986 Empfänger von Ausgleichszahlungen und wurde erst 1989 Geber.
    https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/L%C3%A4nderfinanzausgleich
    Das arrogante Getue kann nan sich diesbezüglich also sparen.

  10. Re: (Fast) Gar nichts geht an den Osten!

    Autor: smonkey 05.08.20 - 14:04

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo gibt es denn ostdeutsche Nutznießer?

    Brandenburg 555 Mio ¤
    Mecklenburg-Vorpommern 517 Mio ¤
    Sachsen 1.176 Mio ¤
    Sachsen-Anhalt 652 Mio ¤
    Thüringen 626 Mio ¤
    Berlin 4.330 Mio ¤ (!)

    Das alleine 2019.

    Bayern hatte vor 1986 25 Mio ¤ erhalten, 1985 14 Mio. ¤, nur mal zur Einordnung! Von den neuen Ländern war in 24 Jahren keines ein Geberland.

    Arrogant ist es die Bayern zu beschimpfen aber gleichzeitig schön die Taschen aufzuhalten.

  11. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: Kleba 06.08.20 - 06:18

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und als letzter verbliebener Einzahler im Länderfinanzausgleich ist.

    Was ein Quatsch. Im Gegensatz zu Bayern waren bspw, Hessen und Baden-Würtetemberg immer und Hamburg fast immer "Geberländer" im Länderfinanzausgleich (siehe hier).
    Diese bayerische Arroganz geht mir manchmal wirklich auf den Sack. Warum können wir uns nicht einfach mal als "Deutschland" betrachten - oder noch besser, als "Europa" - statt als Bayern, Hamburg, Berlin, etc.

  12. Re: König Söder und sein CSU Folk finden sicher einen Weg drum herum

    Autor: smonkey 06.08.20 - 09:32

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und als letzter verbliebener Einzahler im Länderfinanzausgleich ist.
    >
    > Was ein Quatsch. Im Gegensatz zu Bayern waren bspw, Hessen und
    > Baden-Würtetemberg immer und Hamburg fast immer "Geberländer" im
    > Länderfinanzausgleich (siehe hier).
    > Diese bayerische Arroganz geht mir manchmal wirklich auf den Sack. Warum
    > können wir uns nicht einfach mal als "Deutschland" betrachten - oder noch
    > besser, als "Europa" - statt als Bayern, Hamburg, Berlin, etc.

    Vielleicht liest Du erstmal den ganzen Thread, ehe Du hier ein längst geklärtes Thema erneut aufmachen.
    Und dann liest Du vielleicht noch mal womit der Thread begann: mit Bayern-Kririk!
    Und Dein letzter Punkt nennt sich Föderalismus und hat durchaus seine Berechtigung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. assyst GmbH, München
  2. über Hays AG, Berlin
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme