1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesinstitut für Risikobewertung…

Was steht denn alles in der DB?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was steht denn alles in der DB?

    Autor: KervyN 09.05.19 - 15:28

    Wäre ja schon interessant, ob jetzt demnächst eine vollständige Liste der Personen, und deren angegebener Daten, auftaucht, die dieses Gutachten sehen wollten.

  2. ein Haufen "0" und ca. genausoviele "1" ...

    Autor: Donxers 09.05.19 - 16:52

    kt

  3. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: Sandeeh 09.05.19 - 18:23

    Wer hat denn da auch seinen echten Namen und Anschrift angegeben? eMail muss zur Kommunikation genügen. :-P

    Sandeeh

  4. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.05.19 - 21:10

    im besten fall garnichts, denn niemand gutes braucht eine erhebung wieviele/wer auf über die site gebotenen dokumente zugegriffen hat, allein das anfrageprozedre ist imho eine schande für unsere republik ... ja, wo kämen wir denn hin, wenn jeder, ganz ohne antrag, zu veröffentlichende daten einsehen könnte ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.19 21:14 durch ML82.

  5. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: flow77 09.05.19 - 21:30

    Sandeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hat denn da auch seinen echten Namen und Anschrift angegeben? eMail
    > muss zur Kommunikation genügen. :-P
    >
    > Sandeeh

    Wäre ja noch so schön dass man sich bei solchen Anfragen verstecken sollte. Die sollen ruhig wissen von wem das kommt :P
    Afaik wird alles was bei den Behörden angefragt wird mit Daten aus dem Einwohnermeldeamt verglichen, wenn die E-Mail dazu nicht passt (wegwerf123@bla.de) dann wird es wohl abgelehnt werden.
    Jedenfalls läuft das bei den anderen Anfragen so, wie z.B. bei den Anfragen zur letzten Lebensmittelkontrolle.

  6. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: blaub4r 10.05.19 - 00:13

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandeeh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer hat denn da auch seinen echten Namen und Anschrift angegeben? eMail
    > > muss zur Kommunikation genügen. :-P
    > >
    > > Sandeeh
    >
    > Wäre ja noch so schön dass man sich bei solchen Anfragen verstecken sollte.
    > Die sollen ruhig wissen von wem das kommt :P
    > Afaik wird alles was bei den Behörden angefragt wird mit Daten aus dem
    > Einwohnermeldeamt verglichen, wenn die E-Mail dazu nicht passt
    > (wegwerf123@bla.de) dann wird es wohl abgelehnt werden.
    > Jedenfalls läuft das bei den anderen Anfragen so, wie z.B. bei den Anfragen
    > zur letzten Lebensmittelkontrolle.

    die behörde hat meine email nicht. woher wollen die wissen ob das passt oder nicht.

  7. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.19 - 03:47

    wozu eine db nötig ist *können* die dir auch nicht sagen ... bzw. war halt bei der installation des site-dingens mit dabei ... ^^

  8. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: ImBackAlive 10.05.19 - 11:47

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Afaik wird alles was bei den Behörden angefragt wird mit Daten aus dem
    > Einwohnermeldeamt verglichen, wenn die E-Mail dazu nicht passt
    > (wegwerf123@bla.de) dann wird es wohl abgelehnt werden.

    Ähm... wieso sollte ich dem Einwohnermeldeamt meine E-Mail-Adresse geben?

  9. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: FetteRobbe 10.05.19 - 16:40

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu eine db nötig ist *können* die dir auch nicht sagen ... bzw. war halt
    > bei der installation des site-dingens mit dabei ... ^^

    Hätten sie doch besser mal shitdo oder wichs verwendet :-P

  10. Re: Was steht denn alles in der DB?

    Autor: Sandeeh 12.05.19 - 22:38

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandeeh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer hat denn da auch seinen echten Namen und Anschrift angegeben? eMail
    > > muss zur Kommunikation genügen. :-P
    > >
    > > Sandeeh
    >
    > Wäre ja noch so schön dass man sich bei solchen Anfragen verstecken sollte.
    > Die sollen ruhig wissen von wem das kommt :P
    > Afaik wird alles was bei den Behörden angefragt wird mit Daten aus dem
    > Einwohnermeldeamt verglichen, wenn die E-Mail dazu nicht passt
    > (wegwerf123@bla.de) dann wird es wohl abgelehnt werden.
    > Jedenfalls läuft das bei den anderen Anfragen so, wie z.B. bei den Anfragen
    > zur letzten Lebensmittelkontrolle.

    Ich habe einen erfundenen Namen + Adresse mit der anonymen Frag-den-Staat eMail-Adresse verwendet - und die angefragten Dokumente erhalten. Sorry, aber aus welchem Grund sollten die eine Personenüberprüfung veranlassen - für eine einfache Anfrage? Wenn du bei einer Behörde eine telefonische Auskunft verlangst, musst du dich auch nicht authentifizieren. :-P

    Grüße, Sandeeh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Bundeskartellamt, Bonn
  4. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de