1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskartellamt: Smart-TVs verstoßen…
  6. Thema

Einfach nicht ans Netzwerk hängen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Einfach nicht ans Netzwerk hängen

    Autor: My1 04.07.20 - 16:46

    Naja Monitoren mangelt es aber an genug anderen Sachen. Selbst mein "smart" tv hat nur 3 hdmi Eingänge. Die meisten monitore werden wohl nur 1 davon haben, was doof ist und bspw. Component Eingang für die wii, nope. Und so weiter.

    Dazu sind die idd teurer als tvs

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 16:46 durch My1.

  2. Re: Einfach nicht ans Netzwerk hängen

    Autor: nuffy 04.07.20 - 16:53

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Monitoren mangelt es aber an genug anderen Sachen. Selbst mein "smart"
    > tv hat nur 3 hdmi Eingänge. Die meisten monitore werden wohl nur 1 davon
    > haben, was doof ist und bspw. Component Eingang für die wii, nope. Und so
    > weiter.
    >
    > Dazu sind die idd teurer als tvs

    Dafür, dass Du für alle Möglichkeiten eine Lösung hast, mangelt es Dir hier auf einmal an Ideen? Es gibt HDMI-Replikatoren und auch für ältere Eingangssignale wie Component/RGB oder auch noch exotischere Varianten eine Unzahl an Adaptern und Konvertern. Ein Monitor, der nicht gerade 10 Jahre alt ist, hat auch genug Anschlüsse parat. Ich sitze gerade vor einem 32"er 4k Gerät und der hat bereits 2x DP und 2x HDMI an Bord.

    In einem Home-Cinema-System fährt man dann auch gerne einen AVR mit zig HDMI-Eingängen und führt nur ein HDMI-Kabel zum TV (oder Monitor) und nutzt den AVR als Verteiler/Weiche. Der AVR hat auch ggf. noch Composite/RGB an Bord und mehr.

    Es gibt immer eine Lösung...

  3. Re: Einfach nicht ans Netzwerk hängen

    Autor: nuffy 04.07.20 - 17:04

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu sind die idd teurer als tvs


    Das ist relativ, kommt auch wieder auf die gewünschte Größe an und die Specs. Aber hier spiegelt sich eben Nachfrage/Verfügbarkeit/Preis wieder. Da offensichtlich so wenig Leute einen großen Monitor als Ersatz für ihren Smart-TV sehen würden, ist sowohl das Angebot gering und die Geräte eben leicht teurer, da in geringen Modellreihen und Stückzahlen produziert. Die Hersteller von TV-Geräten beliefern ja nur das, was stark angefragt ist - und das sind eben die Smart-TV-Geräte.

    Man muss manchmal zugeben, dass man sich in einer Nische bewegt und eine Art von "Randgruppe" als Nutzer darstellt. Ist leider so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 17:04 durch nuffy.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Wandhalterungen günstiger (u. a. Schwenk- und neigbar für Fernseher bis 80 Zoll für 31...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de