Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Puppenverbot…

Eigentlich hat sowas in einem Kinderzimmer nichts verloren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich hat sowas in einem Kinderzimmer nichts verloren

    Autor: Robert Hab 23.02.17 - 23:42

    Diese Puppe bringt keinen Mehrwert für Kinder und ist relativ einfach zu illegalen Zwecken zu verwenden.
    Es ist doch nur ein Spielzeug, oder? Was also soll die Diskussion um ja und nein. Ist der zwanghafte digitale Einzug ins Kinderzimmer wichtiger als der Schutz der (vlt. sogar eigenen) Kinder.
    Wir sollten die Zeit genießen und es fördern das unsere Kids solange wie möglich ihre Finger von digitalem Spielzeug lassen. Ist diese Grenze erst mal durchbrochen und ein gewisses Alter erreicht, finden die Kids meist kein Gefallen mehr an nicht digitalem Spielzeug. Erfahrungsgemäß muss dann permanent ein elektronischer Bespaßer zur Hand sein.
    Wir haben das Ding kurzerhand in die Tonne geworfen. Nachdem ich unserer Tochter erklärt habe warum man diese Puppe aus dem verkehr ziehen will, wollte sie sie nicht mehr ansehen.
    Lara ist jetzt 8 Jahre alt und hat komischerweise ziemlich schnell das verstanden was einige Erwachsene irgendwie nicht sehen wollen.
    Da kommt einem irgendwie die Worte "finanziell motivierter Starrsinn" in den Kopf
    Natürlich machen Computer unsere Kinder intelligenter. Doch diese Intelligenz bezieht sich auf einem sehr kleinen Bereich und ist unabdingbar an den Gebrauch elektronischer Hilfsmittel geknüpft. Etwa in der Art "Unser Kind kann unser Ipad bereits bedienen um sich Filme anzusehen die es wegen der Altersbeschränkung sonst nie zu Gesicht bekäme"

    Manchen Eltern ist die eigene Bequemlichkeit viel Geld wert und so wird schnell mal der Laptop ins Kinderzimmer gestellt um Ruhe zu haben. Sie würden nicht glauben wie oft das so passiert.
    Digitaler Einzug und Computerbildung hin oder her. Ich weis gerne darüber bescheid mit wem meine noch minderjährige Tochter abends im Bett kommuniziert. Es ist schon schwierig genug ihnen klar zu machen das ein Smartphone nachts nicht im Kinderzimmer liegen muss. Auf zusätzliche Kommunikationskanäle, gewollt oder ungewollt (Puppe) kann ich dabei gut verzichten.

    Auch wenn das etwas off Topic ging. Ich finde es gibt weitere Gesichtspunkte als ausschließlich die Rechtslage, die es bei dieser Diskussion zu betrachten gilt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  2. SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. headwaypersonal gmbh, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Festnetz und Mobilfunk: Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike
    Festnetz und Mobilfunk
    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

    Trotz großem Einsatz vieler Techniker sind einige Tausend Kunden der Telekom nach dem Orkan Friederike noch ohne Netzversorgung. Eine ganze Reihe der Schadensstellen sind noch nicht erreichbar.

  2. God of War: Papa Kratos kämpft ab April 2018
    God of War
    Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Sony hat den Veröffentlichungstermin für das nächste God of War bekanntgegeben: Ende April 2018 wird sich Hauptfigur Kratos auf der Playstation 4 in Kämpfe mit anderen Göttern stürzen - und versuchen, seinem Sohn ein guter Papa zu sein.

  3. Domain: Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de
    Domain
    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

    Wegen ausstehender Kosten für eine einstweilige Verfügung hat Richard Gutjahr die Domain Compact-online.de pfänden lassen. Das Magazin hatte wahrheitswidrige Behauptungen über den Journalisten verbreitet.


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14