Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur überprüft…

Waffen gegen Callcenter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Waffen gegen Callcenter

    Autor: Gott der Schlachtenlenker 09.09.09 - 13:55

    1) der lahme Heinz
    http://www.addicks.net/astcrapper2k/DerLahmeHeinz-Gloeckle.mp3

    völlig genial. Asterisk + Astcrapper.
    Leider nicht mal nebenbei in Betrieb zu nehmen.
    Ausserdem fehlen mir noch die Soundfiles.
    Aber macht Spass!

    2) Gegenskript
    http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.html

    Auf der Arbeit wurde ich eine Zeitlang durch ColdCalls belästigt.
    Nachdem ich das Skript zückte, habe ich ziemlich Ruhe vor denen.
    Und manchmal ergibt sich auch ein sehr nettes Gespräch mit gelangweilten Studentinnen die das durchschauten ;-)

  2. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: das Internet 09.09.09 - 14:33

    Gott der Schlachtenlenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und manchmal ergibt sich auch ein sehr nettes Gespräch mit gelangweilten
    > Studentinnen die das durchschauten ;-)

    Au ja, flirten mit den Callcenter-Mädels … Immer wieder lustig :)

  3. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: BerndCall 09.09.09 - 14:49

    Wie wäre es damit sich Infomaterial kommen zu lassen (Beweis + ladungsfähige Anschrift) und denen anschließend eine Unterlassungserklärung sowie ein Auskunftsersuchen nach BDSG zukommen zu lassen?

    DAS IST DER RICHTIGE SPASS!

  4. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: Mixer 09.09.09 - 15:03

    Was auch richtig gut kommt ist eine Tröte wie aus dem Fußballstadion oder eine Trillerpfeife. Mache ich bei jedem dessen Telefonnummer ich nicht kenne und hab meine Ruhe. Gut, meine Ex hat es letztens gekostet weil ich ihre Nummer aus dem Speicher gekickt habe.

  5. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: Gott der Schlachtenlenker 09.09.09 - 16:10

    nicht unkritisch.
    Wenn es helfen würde, würdest Du von mir eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen. "Mach' ja schließlich auch nur meinen Job"

    Es hilft aber nicht wirklich, weil die Telefone nichts übermäßig lautes produzieren können.
    Du erschreckst dich vielleicht weil es unerwartet laut wurde, aber sonst passiert nichts.
    Weder das Mikro, die Übertragung noch der Höhrer übertragen solche Lautstärken.

    (Früher, vor der Digital Umstellung, als zwischen 2 Teilnehmer wirklich und richtig, elektrisch quasi durch 2 Adern Kupfer verbunden waren, habe ich mich immer gefragt, was wäre wenn man einen Umschalter hätte der seine Endgeräte trennt und gleichzeitig "aus Versehen" 230 V~ auf die beiden Adern schalten würde?? Heute würde sowas gar nicht gehen, es würde höchstens eine Rechnung der Telekom kommen)

  6. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: Planet 09.09.09 - 16:45

    Leider sind irgendwie alle seiten bezüglich Astcrapper oder Telecrapper 2K down. Es gibt nur "guck mal da"-Blogeinträge. Schade, so etwas würde ich mir gerne auf dem Rechner installieren... :)

  7. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: Siga9876 09.09.09 - 17:04

    Teilweise wird man gezwungen als CallCenterAgent zu arbeiten.

    Es gibt Berufe, zu denen sollte man vom Harz4-Amt nicht gezwungen werden. Callcenter gehört dazu.
    Ebenso Dokus. Aber bitte Wahrheitsgemäß und kein Populismus.

    Im Krieg muss man den Gegenüber erschiessen auch wenn er nur genau so ein zwangsrekrutiertes armes Schwein ist wie man selber (ausländische gewaltjugendliche ab nach Afghanistan). Aber bei Callcentern muss man das nicht.

    Man sollte die Nummern von Politikern denen irgendwie stecken Mangela Erkel macht bei jedem Gewinnspiel mit ihrerTelefon-Nummer mit. Klappt nicht. Aber wenn jeder Bundestagsabgeordnete bei jedem Gewinnspiel mit seiner privaten Telefonnummer mitmacht und auch seine Kinder und Geschwister und Kollegen im Aufsichtsrat und Sekretärinnen im Bundestag und Ministerialpraktikanten. Dann wären Cold-Calls doch plötzlich ein Thema für Politik.

  8. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: blubbber 09.09.09 - 22:36

    Gott der Schlachtenlenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > (Früher, vor der Digital Umstellung, als zwischen 2 Teilnehmer wirklich und
    > richtig, elektrisch quasi durch 2 Adern Kupfer verbunden waren, habe ich
    > mich immer gefragt, was wäre wenn man einen Umschalter hätte der seine
    > Endgeräte trennt und gleichzeitig "aus Versehen" 230 V~ auf die beiden
    > Adern schalten würde?? Heute würde sowas gar nicht gehen, es würde
    > höchstens eine Rechnung der Telekom kommen)

    Nichts. Weil die Geräte nie miteinander gekoppelt waren ;)

  9. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: 101010101010 10.09.09 - 10:13

    @Berndcall
    Wenn du das Infomaterial orderst, dann zeigst du doch Interesse. Mit ner Unterlassungserklärung wirds dann wohl nix mehr.

  10. Re: Waffen gegen Callcenter

    Autor: Bernd2 12.09.09 - 10:03

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Krieg muss man den Gegenüber erschiessen auch wenn er nur genau so ein
    > zwangsrekrutiertes armes Schwein ist wie man selber (ausländische
    > gewaltjugendliche ab nach Afghanistan). Aber bei Callcentern muss man das
    > nicht.

    Ich befinde mich im Krieg mit Callcenter und schieße zurück.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,75€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
      Uploadfilter
      EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

      In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

    2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


    1. 16:51

    2. 13:16

    3. 11:39

    4. 09:02

    5. 19:17

    6. 18:18

    7. 17:45

    8. 16:20