Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: Mit verdrehten…

Tracking... Oder auch der gläserne Kunde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tracking... Oder auch der gläserne Kunde

    Autor: ChriPusch 10.12.17 - 22:46

    Werbung an sich ist nicht verkehrt, irgendwie müssen die Angebote ja finanziert werden.
    Früher haben auch die clicks gereicht, da musste nicht nachgewiesen werden wer was genau angeklickt und besucht oder gesucht hat... Die werbewirtschaft schreit laut Zepter und Mordio, weil.... Ja warum eigentlich? Tv Werbung, für die noch am Meisten gezahlt wird, wird auch nicht mit Trackern gesteuert. Komisch, dass so was dann im Internet unerlässlich ist... Honi soit qui mal y pense. *Sarkasmus aus*
    Was für mich als Nutzer so viel besser daran ist, dass ich nur Werbung kriege die auf mich zugeschnitten ist - im Gegenzug dafür muss ich ja leidiglich einen Großteil meiner Interessen und meines Verhaltens im Netz offenlegen, wen stört das schon - ist mir nicht so wirklich klar.
    Ich für meinen Teil habe bisher nie absichtlich ein Angebot über Bannerwerbung, oder noch schlimmer pop-ups, oder auch am schlimmsten pop unders, wahrgenommen. Und jetzt will man mir erzählen es wäre total schlimm wenn es diese personalisierte Werbung nicht mehr gibt, da die tracker wegfallen, bzw ich selber einstellen kann ob ich getränkt werden will oder nicht... Wer das glaubt ist selber schuld.
    Und die werbeindustrie wird deshalb auch nicht verhungern, ebenso wie Webseiten Betreiber.
    Nebenher gesagt: das mittlerweile ein Großteil der Nutzer extrem empfindlich reagiert und sich dem zulassen von Werbung verschließt, sind die werbetreibenden selber schuld. Es wurde maßlos übertrieben, diese Art Werbung ist immer noch weitestgehend unreguliert. An der Zeit für eine gesetzliche Grundlage ist es bereits seit Langem.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VEPRO AG, Pfungstadt bei Darmstadt (nahe Frankfurt am Main)
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin
  3. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  4. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Retrogaming: Skurriles Konsolenprojekt Intellivision Amico vorgestellt
      Retrogaming
      Skurriles Konsolenprojekt Intellivision Amico vorgestellt

      Am 10. Oktober 2020 soll unter dem Namen Intellivision Amico eine Retrokonsole mit Neuauflagen von Astrosmash und Tron Deadly Discs erscheinen. Das Gerät soll familienfreundliche Unterhaltung und einen leistungsstarken 2D-Grafikprozessor bieten.

    2. Webapplikationen: Sicherheitslücke in jQuery-Plugin wird aktiv ausgenutzt
      Webapplikationen
      Sicherheitslücke in jQuery-Plugin wird aktiv ausgenutzt

      Ein jQuery-Plugin erlaubt es, unter bestimmten Bedingungen PHP-Dateien auf den Server zu laden und auszuführen. Das Problem sitzt jedoch tiefer: Viele Webapplikationen bauen auf den Schutz von Apaches .htaccess-Dateien. Der ist jedoch häufig wirkungslos.

    3. FSM100xx: Samsung und Qualcomm bauen zusammen 5G-NR Small Cell
      FSM100xx
      Samsung und Qualcomm bauen zusammen 5G-NR Small Cell

      Zwei Branchengrößen wollen zusammen Ausrüstung für 5G bauen. Die Partnerschaft von Samsung und Qualcomm bietet etwas Neues auf dem Markt.


    1. 11:55

    2. 11:44

    3. 11:23

    4. 11:14

    5. 10:56

    6. 10:43

    7. 10:25

    8. 09:00