Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestag: Staatstrojaner-Enthüllung…

Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: Mondbasis 20.10.11 - 12:14

    Das ist ja das markerschütternde an der Sache.

    Bislang haben wir ja mit der Muttermilch aufgesogen, das die
    grauhaarigen Herren mit unmodischen Brillen und CDU/SPD/CSU-Bempel
    auf dem Revers unsere Geschicke kompetent geleiten.

    So ist doch unser Weltbild von den Politikern bislang gewesen. Es war
    immer ein großes Grundvertrauen, das wenigstens in den Ministerien
    kompetent gehandelt wird.

    Wir als Bürger haben ja auch keine Ahnung von Kommunalpolitik, von
    Wasserversorgung, Polizeiverwaltung, Müllentsorgung, etc. Das wird
    einfach für uns gemacht. Und es funktioniert ja auch.

    JETZT aber, wo wir bei einem Detailthema eigene Kompetenz haben, wird
    offensichtlich, in welchem extremen Ausmass die Inkompetenz regiert.

    Es entlarvt sich, wie ahnungsfrei und verbonkelt CSUlert
    (bierdimpelige IQ-befreite Reaktionspolitik) wird.

    Wirklich ansatzfrei ohne jegliche Kenntnis über Einfachstdetails
    schwallbollern Politiker mit einem Scheinselbstbewusstsein, als ob
    sie nie etwas anderes ausser IT gemacht hätten.

    Dabei entlarvt sich für jeden Fachmann die groteske Fehlkompetenz in
    vollem Ausmasse. Man steht da mit offenem Mund, wie routiniert da die
    Phrasen geföhnt werden.

    Es brechen ganze Kartenhaussiedlungen des Vertrauens in sich
    zusammen.

    Dabei machen die das eigentlich genau so, wie bei jedem anderen Thema
    auch. Da fragt man sich, ob die wirklich bei JEDEM Thema so
    ahnungslos sind, wie jetzt bei der Staatswanze?

    Auch angesichts der Finanzkrise fällt es einem wie Schuppen von den
    Augen...

    Das ist bitter.

  2. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: Der schwarze Ritter 20.10.11 - 12:25

    Gleicher Benutzer oder dreistes C&P?

    http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Als-IT-Experten-erkennen-wir-die-Ahnungslosigkeit/forum-214062/msg-20954273/read/

  3. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: elitezocker 20.10.11 - 12:56

    Und dort bekommt er grün für seine These ohne Zielorientierte Argumentation.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  4. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: jake 20.10.11 - 13:11

    "verbonkeln", "bierdimpelig", "schwallbollern"? ich vermute alfred e. neumann hinter dem pseudonym. ;)

  5. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: ThadMiller 20.10.11 - 13:23

    Recht hat der Verfasser trotzdem...

  6. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: Mondbasis 20.10.11 - 13:47

    bin ich.

  7. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: RottenSon667 21.10.11 - 16:32

    Recht hast du trotzdem. Was für Schwachsinn bei der Verteilung der Gelder an Sich schon betrieben wird wird einem schon bewusst wenn man mal ne Ausschreibung gewinnt. Und wenn man weiß wie Ausschreibungen gewonnen werden dann fällt einem ein Konstrukt auf, das man ohne schlechtes Gewissen als Vetternwirtschaft betiteln kann.

    MfG Maik

    MfG Maik

    -------------------------------------

    just like the moon does,
    we rise
    'n shine
    'n fall....

  8. Re: Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit

    Autor: fanty 22.10.11 - 19:46

    Na das lass ich mir mal auf der Zunge zergehen...

    1. Als IT Experten erkennen wir die Ahnungslosigkeit
    -----------------
    Wenn das so ist und mit Bezug auf den Bundestrojaner und das Geraffele drum herum gemeint ist dann... bist Du der Ahnunglose, leider.

    2. So ist doch unser Weltbild von den Politikern bislang gewesen. Es war
    immer ein großes Grundvertrauen, das wenigstens in den Ministerien
    kompetent gehandelt wird.
    ------------------
    Wenn dies wahr ist dann bestätigt sich nicht nur meine These zu 1. sondern auch meine schlimmsten Befürchtungen in Bezug auf die die Kompetenz der Wähler in diesem Land. Ich gehe davon aus das hier Leute schreiben die minimale Kenntnisse und ein gewisses Bildungsniveau mitbringen. So eine Äußerung erinnert mich an den sizilianischen Mafiosi der nach einem Auftragsmord in die Kirche rennt um sich vom dortigen Pfarrer Absolution erteilen zu lassen.

    3. Dabei entlarvt sich für jeden Fachmann die groteske Fehlkompetenz in
    vollem Ausmasse. Man steht da mit offenem Mund, wie routiniert da die
    Phrasen geföhnt werden.
    -----------------------
    Komplett daneben erkannt und höchst zweifelhaft dargestellt. Ich versuche seit Jahren mit geringstem Erfolg meine Kunden an so Sachen wie E-Mail Verschlüsselung o.ä. zu bringen und jeder in der Praxis weis ganz genau wie schwer das ist.
    Menschen sind nicht für weitsichtige Entscheidungen gemacht und auch das weiß jeder Dummkopf. Ich weiß nicht in Was Du Fachmann bist aber sicher hat das mit IT-Technik wenig zu tun und falls ich mich irre... auf jeden Fall wenig mit Geschichts - und Menschenkenntnis.

    Eure gespielte Entrüstung ist es die mich wirklich überrascht, als ob IT-Leute nichts von TkÜV, Sina-Boxen oder auch nur dem "Zeller Loch" wussten. Als ob Sie niemals die frechen und äußerst arroganten Ausdünstungen diverser Innenminister in Bezug auf diese Problematik gehört hätten. Als ob Ihr nie von Verlogenheit und Bigotterie gehört hättet und den Zweckgebundenen Opportunismus in der Politik nicht kennen würdet. Ich kann nur sagen... wer auch nur die Hälfte von dem Quatsch glaubt der im Zusammenhang mit Terrorismus und Kriminalitätsbekämpfung durch Politik und Medien so abgesondert wird, der sollte wirklich das Wählen und ggf. auch das Autofahren sein lassen und sich um einen Vormund bemühen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  3. UDG United Digital Group, Herrenberg
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,99€
  3. 2,49€
  4. (-79%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50