Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestag: Staatstrojaner-Enthüllung…

Wieso denn eine Straftat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso denn eine Straftat?

    Autor: __destruct() 22.10.11 - 17:03

    Kann mir das mal jemand erklären? Wenn etwas auf meinem Rechner liegt und ich keinen Lizenzvertrag akzeptiert habe, dann mache ich damit, was ich will. Wenn etwas auf meiner Festplatte liegt und daran keine Bedingungen geknüpft sind, wieso sollte ich dann nicht das Recht haben, die Software auseinander zu nehmen und zu veröffentlichen?

    Wenn die Polizei bei mir zu Hause Wanzen versteckt und ich sie finde, dann nehme ich mir soger auch das Recht heraus, diese gewinnbringend zu verkaufen ^^, oder anderen zu geben, damit die die Teile untersuchen. Aber das geht schon wesentlich weiter, als das, das der CCC getan hat, denn dabei verschwindet ja nichts.

    Außerdem: Die Ankläger berufen sich ja auf § 256 StGB. § 256 StGB Absatz 1 sagt aus:
    > Wer absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, daß ein anderer dem Strafgesetz gemäß wegen einer rechtswidrigen Tat bestraft oder einer Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) unterworfen wird, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    Demnach hätten sie sich strafbar gemacht, wenn sie das ganze nicht aufgedeckt hätten, da man dann die, die den Trojaner rechtswidrig gemacht haben, nicht hätte anklagen können. Steht man vor einer solchen Entscheidung, dann muss man so handeln, dass der, der mehr Dreck am Stecken hat, verurteilt wird. Also musste der CCC doch so handeln, wie er gehandelt hat, denn sonst wäre das Unrecht mit dem Trojaner fortgesetzt geworden.

  2. Re: Wieso denn eine Straftat?

    Autor: fanty 22.10.11 - 19:12

    Ja, kann ich. Du gehst naiver Weise davon aus das Gesetze in etwa Deinem natürlichem Rechtsempfinden entsprechen sollten doch dies ist nicht so. Hier geht es um Staats Raeson und gerade der wissenschaftliche Dienst des Bundestages ist voll von Leuten denen Demokratie bestenfalls die zweite Rolle nach der Gehorsamkeit zukommt.
    Es gibt in der Geschichte hunderte von Beispielen aus denen hervorgeht das Staaten sogar eigenes Recht in Ihrem Interesse beugen aber nur sehr wenige Beispiele dafür das Sie Nachteile in Kauf nehmen um Recht zu stützen. Aus diesem Grunde kannst Du erst einmal komplett auf Verweise zur Rechtsprechung verzichten denn hier werden elementarste Interessen der Bundesrepublik Deutschland bei der Kontrolle Ihrer Bürger berührt. Du kannst nicht ernsthaft erwarten das sich Richter nun darum reissen sich ausgerechnet bei so einem heiklen Thema zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Im Zweifel solltest Du diese Gegebenheiten akzeptieren und bei Deinem nächsten Kreuz auf einem Wahlzettel berücksichtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.11 19:14 durch fanty.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bluemetric software GmbH, Griesheim
  2. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  3. DEKRA Digital GmbH, Stuttgart
  4. m.a.x. Informationstechnologie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03