1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestag: Telekom-Security-Experte…

Und noch so nebenbei....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und noch so nebenbei....

    Autor: heikom36 13.11.19 - 18:37

    ....sicher kann man Produkte aus China als kritisch ansehen. Insbesondere dann, wenn sie auch in sensiblen Bereichen eingesetzt werden. Sensibler als es mit 5G möglich wird, wird es kaum noch gehen - Implantate direkt im Körper würden es noch toppen, was möglich wäre.

    Das muss man bei JEDEM(!) Produkt in diesen Bereichen für JESES(!) Land auf der Erde so kritisch sehen. Selbst das Privatunternehmen im Inland sollte dann sehr kritisch beäugt werden.
    Bei China kommt noch das politische System dahinter hinzu. Macht es ein wenig kritischer.
    Aber jetzt mal Hand aufs Herz - man HAT(!) die Möglichkeiten sehr schnell festzustellen wenn Datenverkehr läuft, der nicht laufen sollte. Wohlmöglich hat man es sehr schwer, bis hin zu unmöglich, die Inhalte dieser Pakete zu ermitteln aber man weiß, dass was aus dem Ruder läuft.
    Das ist nirgendwo bei Huawei der Fall gewesen. Es stehen NUR(!) Behauptungen aber keinerlei Beweise im Raum.

    Und, soll kein Whataboutism sein, mal dem amazon, google, apple, microsoft,... gegenübergestellt. Äh.... die müssten dann schon längst verboten sein. Die Belegen mit schöner Regelmäßigkeit wie sie das mißbrauchen, was sie ja angeblich nicht einmal nutzen.
    Mal sind es illegale Aufzeichnung bei der Kartenerstellung, dann speichert man doch Daten, wo man zuvor sagt, dass man die gar nicht erhebt, man setzt billigste Dritte an die Auswertung von höchst privaten und illegal gesammelten Daten, man spioniert am System aus, vermutlich sind auch Backdoors verbaut und und und...

    Und Huawei wird mal, in den USA zumindest, was Auswirkungen auf die ganze Welt hat, eben sanktioniert weil ein geisteskranker Präsident mal eben eine Behauptung aufstellt...
    Schon geil, wie man sich das alles zurechtbiegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Anwendungsbetreuung
    Helios IT Service GmbH, Freital
  3. Software-Entwickler / Developer-Fullstack / Datenbank (m/w/d)
    ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  4. VBA-Entwickler und IDV-Koordinator (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.595€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC Version) für 32,99€, Going Medieval für 12,99€)
  3. 99,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020