1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverwaltungsgericht: BND darf…

Generalvollmacht?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generalvollmacht?

    Autor: M.P. 31.05.18 - 11:56

    > Da der DE-CIX lediglich Telekommunikationsverkehre vermittele, könne sich der Betreiber nicht auf den Schutz des Telekommunikationsgeheimnisses berufen.

    Da die Leitung zu meinem Telefon "lediglich Telekommunikationsverkehre" weiterleite, darf man sich nicht gegen die Anbringung einer Mithörvorrichtung an dieser unter Berufung auf "auf den Schutz des Telekommunikationsgeheimnisses" wehren...

    Kommt als nächstes das Briefgeheimnis dran? Die Briefverteilzentren der Post haben ja eine ähnliche Funktion, wie DE-CIX - nur für Briefe. Mit einer ähnlichen Argumentation könnte man ja auch das Öffnen und das OCR-Scannen aller dort durchlaufenden Briefe für legal erklären...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.18 12:01 durch M.P..

  2. Re: Generalvollmacht?

    Autor: User_x 31.05.18 - 12:38

    Ist doch Positiv. Wenn DE-CIX verliert, darf es aufgrund diesen Beschlusses eben Daten verkaufen, und das dann ggf. nicht nur an Behörden oder zumindest auch ausländische Dienste?

    Oder anders, das Prädikat "Serverstandort Deutschland" dann eher als negative Eigenschaft, vergleichbar dem Big5 ansehen.

    <Das ist eine Signatur>

  3. Re: Generalvollmacht?

    Autor: bombinho 31.05.18 - 16:48

    Das ist korrekt, solange nur der Briefumschlag geoeffnet wird ... .
    Auf der anderen Seite legt doch ohnehin kaum Jemand Metallfolie zwischen die Seiten, oder?

  4. Re: Generalvollmacht?

    Autor: pommesmatte 01.06.18 - 00:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kommt als nächstes das Briefgeheimnis dran? Die Briefverteilzentren der
    > Post haben ja eine ähnliche Funktion, wie DE-CIX - nur für Briefe. Mit
    > einer ähnlichen Argumentation könnte man ja auch das Öffnen und das
    > OCR-Scannen aller dort durchlaufenden Briefe für legal erklären...

    Ich hoffe ich zerstöre da jetzt keine Illusion, aber genau das wird in den Verteilzentren betrieben.
    Der ganze Briefverkehr wird überwacht und Briefe die “interessant“ sind werden gescannt und ausgeleitet. In der Regel reicht sogar durchleuchten, dann wird nicht mal geöffnet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Kirkel, Koblenz oder im Homeoffice
  3. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme