1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cable Haunt: Millionen Kabelmodems…

Glück gehabt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glück gehabt

    Autor: MrTridac 13.01.20 - 12:59

    Da hab ich ja zum ersten mal tatsächlich den Fall, Technik im Einsatz zu haben, die 'schon wieder' sicher ist.
    Mein 15 Jahre altes Kabel-Modem hat nicht mal 'ne IP :))

  2. Re: Glück gehabt

    Autor: Laforma 13.01.20 - 13:33

    MrTridac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hab ich ja zum ersten mal tatsächlich den Fall, Technik im Einsatz zu
    > haben, die 'schon wieder' sicher ist.
    > Mein 15 Jahre altes Kabel-Modem hat nicht mal 'ne IP :))

    natuerlich hat es eine ip adresse. du siehst sie nur nicht, da dein router dahinter ein eigenes netzwerk aufbaut.

  3. Re: Glück gehabt

    Autor: devzero 13.01.20 - 13:40

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrTridac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hab ich ja zum ersten mal tatsächlich den Fall, Technik im Einsatz zu
    > > haben, die 'schon wieder' sicher ist.
    > > Mein 15 Jahre altes Kabel-Modem hat nicht mal 'ne IP :))
    >
    > natuerlich hat es eine ip adresse. du siehst sie nur nicht, da dein router
    > dahinter ein eigenes netzwerk aufbaut.

    Wenn mans im Bridge Modus nutzt und dann nur noch der ISP zur Management IP kommt,
    ist man in dem Fall sogar recht fein raus.

  4. Re: Glück gehabt

    Autor: forenuser 13.01.20 - 13:52

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MrTridac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da hab ich ja zum ersten mal tatsächlich den Fall, Technik im Einsatz
    > zu
    > > > haben, die 'schon wieder' sicher ist.
    > > > Mein 15 Jahre altes Kabel-Modem hat nicht mal 'ne IP :))
    > >
    > > natuerlich hat es eine ip adresse. du siehst sie nur nicht, da dein
    > router
    > > dahinter ein eigenes netzwerk aufbaut.
    >
    > Wenn mans im Bridge Modus nutzt

    Wie, ausser im Bridge-Mode, kann man ein Modem noch nutzen?

    > und dann nur noch der ISP zur Management IP kommt, ist man in dem Fall sogar recht fein raus.

    Das ist bei DOCSIS generell so.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Glück gehabt

    Autor: treysis 13.01.20 - 13:59

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MrTridac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da hab ich ja zum ersten mal tatsächlich den Fall, Technik im Einsatz
    > zu
    > > > haben, die 'schon wieder' sicher ist.
    > > > Mein 15 Jahre altes Kabel-Modem hat nicht mal 'ne IP :))
    > >
    > > natuerlich hat es eine ip adresse. du siehst sie nur nicht, da dein
    > router
    > > dahinter ein eigenes netzwerk aufbaut.
    >
    > Wenn mans im Bridge Modus nutzt und dann nur noch der ISP zur Management IP
    > kommt,
    > ist man in dem Fall sogar recht fein raus.

    Im Bridge-Modus sollte es auf 192.168.100.1 lauschen.

  6. Re: Glück gehabt

    Autor: forenuser 13.01.20 - 15:31

    Haut mich, aber meine Erfahrung ist, dass Kabelmodem, welche erfoglreich online sind, vom LAN nicht mehr zu erreichen sind. PC direkt an den LAN-Port, IP-Netz korrekt eingestellt und - nichts.

    Ist das KM nicht online hat man LAN-Zugriff, das ja.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Glück gehabt

    Autor: Anonymouse 13.01.20 - 15:44

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haut mich, aber meine Erfahrung ist, dass Kabelmodem, welche erfoglreich
    > online sind, vom LAN nicht mehr zu erreichen sind. PC direkt an den
    > LAN-Port, IP-Netz korrekt eingestellt und - nichts.
    >
    > Ist das KM nicht online hat man LAN-Zugriff, das ja.

    Mein Thomson-Modem, das ich damals von Telecolumbus erhalten habe, war definitiv weiterhin über die genannte IP erreichbar. Dort konnte man dann u.A. die Verbindungswerte checken.

  8. Re: Glück gehabt

    Autor: treysis 13.01.20 - 15:46

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haut mich, aber meine Erfahrung ist, dass Kabelmodem, welche erfoglreich
    > online sind, vom LAN nicht mehr zu erreichen sind. PC direkt an den
    > LAN-Port, IP-Netz korrekt eingestellt und - nichts.
    >
    > Ist das KM nicht online hat man LAN-Zugriff, das ja.

    Hast du das denn mal ausprobiert? Die 192.168.100.1 ist in den DOCSIS-Spezifikationen vorgeschrieben.

  9. Re: Glück gehabt

    Autor: forenuser 13.01.20 - 18:17

    Jupp, spaßeshalber und mehrmals - auf zwei verschiedenen KM.

    Aber ich kann natürlich auch mehrfach zu blöd sein - und werde es beizeiten noch mal versuchen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  10. Re: Glück gehabt

    Autor: MrTridac 13.01.20 - 18:43

    Nicht bei mir.
    Mein Router ist ein ganz normaler Linux Server (verwalte ich selbst) mit zwei Netzwerkkarten (WAN/LAN), und Der holt sich meine öffentliche IP selbst per DHCP ab. Standard-Gateway ist die IP meines Providers.

    Glaub mir, mein Kabelmodem ist tatsächlich nur MODEM.
    :)

  11. Re: Glück gehabt

    Autor: treysis 13.01.20 - 18:50

    MrTridac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht bei mir.
    > Mein Router ist ein ganz normaler Linux Server (verwalte ich selbst) mit
    > zwei Netzwerkkarten (WAN/LAN), und Der holt sich meine öffentliche IP
    > selbst per DHCP ab. Standard-Gateway ist die IP meines Providers.
    >
    > Glaub mir, mein Kabelmodem ist tatsächlich nur MODEM.
    > :)

    Wenn dein Kabelmodem DOCSIS macht, muss es trotzdem auf 192.168.100.1 horchen.

  12. Re: Glück gehabt

    Autor: rv112 14.01.20 - 10:05

    Jedes Kabelmodem hat einen Webserver laufen, der für das Management Netzwerk des ISP zugänglich ist, neben SNMP. Oftmals auch für den Endkunden über die 192.168.100.1. Darum geht es jedoch nicht bei dem Bug.

  13. Re: Glück gehabt

    Autor: treysis 14.01.20 - 12:36

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Kabelmodem hat einen Webserver laufen, der für das Management
    > Netzwerk des ISP zugänglich ist, neben SNMP. Oftmals auch für den Endkunden
    > über die 192.168.100.1. Darum geht es jedoch nicht bei dem Bug.

    Ja, aber dadurch werden doch die Geräte angreifbar, oder nicht?

  14. Re: Glück gehabt

    Autor: rv112 15.01.20 - 05:51

    Sie werden über den Spectrum Analyzer auf Port 8080 angreifbar. Den haben aber nicht alle. Und wenn dann auch nicht immer aktiv. Am besten im Router die 192.168.100.1:8080 blocken oder mittels IDS Java nach 192.168.100.1 blocken.

  15. Re: Glück gehabt

    Autor: MrTridac 15.01.20 - 11:16

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dein Kabelmodem DOCSIS macht, muss es trotzdem auf 192.168.100.1
    > horchen.

    Hmm, möglich, kann ich ja mal testen. Meine Monitoring-Tools haben allerdings bisher nie irgendwelche "Rogue"-IPs gefunden. Die IP die mein Router als Default Gateway anspricht ist jedenfalls keine 192.168.*.*
    Denke mal, wenn das Gerät die IP hat, sieht die nur der Provider.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Spaceway-1: Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren
    Spaceway-1
    Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren

    Der US-Satellitenbetreiber DirecTV hat bei der US-Regulierungsbehörde FCC eine Sondergenehmigung beantragt, um einen Satelliten unverzüglich aus seiner Umlaufbahn zu entfernen. Das irreguläre Manöver soll verhindern, dass der Satellit explodiert und zu Weltraumschrott wird.

  2. Wireless-Komponenten: Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple
    Wireless-Komponenten
    Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple

    Eine auf dreieinhalb Jahre ausgelegte Partnerschaft mit Apple soll rund 15 Milliarden US-Dollar Umsatz für Broadcom generieren. Der Hersteller liefert WiFi-/Bluetooth-Module und RF-Frontends für Apples iPhones.

  3. 5G: USA drohen Großbritannien wegen Huawei
    5G
    USA drohen Großbritannien wegen Huawei

    Die USA sind mit ihrem neuen Geheimdienstmaterial zu Huawei in Großbritannien durchgefallen. Nun soll wirtschaftlicher Druck zum US-britischen Handelsabkommen helfen, dass Huawei bei 5G ausgeschlossen wird. Auch Entwicklungsländer sollen über Kredite einbezogen werden.


  1. 14:12

  2. 13:47

  3. 13:25

  4. 13:12

  5. 12:49

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:40