1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CalyxOS im Test: Ein komfortables…

Veganes Essen für Fleischfetischisten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 19.10.20 - 12:46

    Ich verstehe sowohl bei CalyxOS als auch bei GrapheneOS nicht, warum man das (fast) nur für Google-Smartphones anbietet? Man bietet ein Google-freies OS ausgerechnet den Smartphone-Käufern an, die sich für ein Smartphone mit maximale Google-Integration entschieden haben. Und eben nur den. Das ist wie, als wenn man absolute Hardcore-Fleischlieberhaber mit dauerhaft rein veganem Essen locken will, wenn direkt daneben Steaks, Würstchen und Mett stehen.

    Eine Argumentation, dass die Leute vielleicht Google-Geräte nur wegen der Hardware kaufen und dann sofort CalyxOS oder GrapheneOS installieren, greift auch nicht, denn die Mehrheit der unterstützten Google-Smartphones kann man eben gar nicht mehr kaufen. Für die hat man sich früher mal entschieden oder eben nicht.

    Ebenfalls passt nicht, das man traditionell in Europa am meisten wert auf Datenschutz legt und hier dir größten Befürchtungen hinsichtlich der "Datenkrake Google" hat (ob die gerechtfertigt sind oder nicht, spielt hier keine Rolle). Gerade in Europa ist der Marktanteil der Google-Smartphones aber winzig.

    Sinnvoller und zielgruppengerechter wäre es aus meiner Sicht, diese Android-Varianten für hiesige Smartphones von Samsung, Huawei und Co. anzubieten.

  2. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GerryK 19.10.20 - 12:54

    Das Mi A2 ist zwar übler Kernschrott, da bei diesem (und dem Lite) reihenweise das USB Daughterboard abraucht und keine Verbindung mit dem PC mehr hergestellt und so auch kein Recovery od. Custom Rom mehr installiert werden kann ;-) - aber ein Google-Phone ist es nicht.

    Und wer ein - relativ - freies Android mit ähnlichen Features CalyxOS sucht, welches wesentlich mehr Geräte unterstützt und aus Europa stammt ist mit /e/ von der e.foundation gut beraten.

  3. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: xcvb 19.10.20 - 12:58

    Ich denke das hat eher technische, als ideelle Gründe. AOSP wird von Google für ihre Geräte herausgegeben, welches die Basis für die Custom-ROMs ist. Huawei funktioniert gar nicht, da die ihren Bootloader sperren.

  4. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: mimimi 19.10.20 - 13:04

    Mich stört eher, dass die Homepage größtenteils von März 2019 ist. Wieso kommt das jetzt als Artikel hoch? Da tut sich doch fast nix. Solche <10-Mann-Projekte gibt es zuhauf und die verschwinden so schnell, wie sie gekommen sind.

  5. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: mtr (golem.de) 19.10.20 - 13:47

    Hallo mimimi,

    die Webseite ist hier in der Tat etwas verwirrend - die Beiträge wurden zwar größtenteils im März 2019 erstellt, dennoch werden sie aktualisiert. Beispielsweise sind auf der Downloadseite die aktuellen Images verlinkt, obwohl die Seite im März 2019 erstellt wurde.

    Wie im Artikel geschrieben gibt es das Projekt seit rund 3,5 Jahren und das OS wird aktiv weiterentwickelt. Im Unterschied zu vielen kleinen Android-Projekten steht hinter CalyxOS ein Institut, das die Entwicklung des OS und neuer Tools wie Seedvault finanziert. Kürzlich ist CalyxOS 1.0 erschienen. Wir haben es uns wie viele anderen alternativen Androids wie GrapheneOS und /e/ angesehen.

    Viele Grüße
    Moritz

  6. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: mtr (golem.de) 19.10.20 - 13:50

    Hallo GuidoSH,

    das vornehmlich Pixel-Geräte von GrapheneOS und CalyxOS verwendet werden hat technische Gründe, wie den direkten Support von Google/AOSP oder die verbauten Sicherheitschips, die beispielsweise ein verified Boot und einen Brute-Force-Schutz ermöglichen.

    Viele Grüße
    Moritz

  7. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: bla 19.10.20 - 14:45

    Hallo,

    kann man die Pixel-Phones eigentlich auch ohne Google-Account benutzen?

    Grüße

  8. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: mtr (golem.de) 19.10.20 - 15:10

    Hallo bla,

    wenn du das komplette Betriebssystem ersetzt - beispielsweise mit CalyxOS, GrapheneOS, /e/ oder Lineage OS - brauchst du entsprechend auch keine Google Account. Die ersten drei Systeme sind ja explizit google-frei und entfernen entsprechend die integrierten Google-Dienste.

    Viele Grüße
    Moritz

  9. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: wurstdings 19.10.20 - 15:18

    Man kann alle Androidphones ohne Googleaccount nutzen. Einfach keinen einrichten, dafür geht dann kein Appstore und alles was sonst noch nen Googleaccount benötigt.

    FreeDroid und Co kann man dann manuell installieren.

    Bedeutet aber nicht, dass man nicht trotzdem von Google getrackt werden kann (viele Funktionen greifen auf entsprechende Google APIs zu).

  10. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: bla 19.10.20 - 16:08

    Hätte ja sein können, dass man bei den Pixel-Phones bei der Einrichtung unbedingt einen Google-Account angeben muß.
    Das man es bei anderen Android-Telefonen nicht machen muss, das war mir schon klar.

    Bei meinem Pocophone brauchte ich z.B. auch keinen Google-Account bei der Einrichtung.
    Wenn man aber das Pocophone und auch andere Telefone von Xiaomi entsperren will, dann wird eine Email-Adresse von Google bevorzugt. Eine gültige Telefonnummer muß an auch angeben.

  11. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 19.10.20 - 17:37

    Die technischen Gründe leuchten ein. Nur ist das eben trotzdem an der Zielgruppe vorbei. "Wir bieten jetzt Sonnenschutzcreme für Schwarze an. Braucht zwar keiner, war halt einfacher herzustellen als eine gute Sonnenschutzcreme für Weiße." Das Mi A2 als einziges Nicht-Google-Phone ist auch 2,5 Jahre alt und die Produktion längst ausgelaufen. Man bekommt es zwar vereinzelt noch, aber das ist nur begrenzt zukunftsfähig.

    Es ist generell schade, dass offenbar relativ wenig Geld in den Bereich fließt. Ich nutze Cyanogenmod (früher) und LineageOS (heute) seit rund 10 Jahren. Früher hatten die eigene Privacy-Funtionen. Mittlerweile (LineageOS 17) sind die abgeschafft, es wird auf die Standardfunktionen von Android gesetzt, um einige Apps zumindest ein bisschen einzuschränken.

    Einerseits bietet LineageOS teilweise Support für mehr als 6 Jahre, was toll ist. Aber der Support kann andererseits auch jederzeit enden, ganz egal ob ein Gerät 1 Jahr oder 6 Jahre am Markt ist. Wenn der Maintainer hinschmeißt, z.B. weil er sich selbst ein anderes Smartphone zugelegt hat und keine Zeit und Lust hat, das alte Gerät weiter zu betreuen, dann kann jederzeit plötzlich Ende sein. Wenn es zwischendurch mal technisch klemmt, dann gibt es halt für undefinierte Zeiträume (Monate!) mal keine Updates. Ich würde auch ein paar Euro bezahlen, wenn man da etwas mehr Verlässlichkeit rein bekommt.

  12. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: RexRex 19.10.20 - 18:33

    Inwiefern entwickeln sie denn an der Zielgruppe vorbei?

    Das Ziel dieser Projekte ist doch die bestmögliche Sicherheit unter Berücksichtigung eines gewissen Komfortlevels bei CalyXOS.

    Und gute Sicherheit gibt es eben nur mit Geräten, die aktuelle & sichere Hardware verwenden, sowie regelmäßige Aktualisierungen für die Firmware erhalten. Da bleibt dann halt nur noch Google und ggf. das eine oder andere Android One-Gerät übrig.

    Es ergibt ja wenig Sinn, diese Betriebssysteme für weitere Geräte anzubieten, wenn die Hersteller es dort nicht erlauben, den Bootloader wieder sauber zu sperren und regelmäßig Sicherheitsupdates ausbleiben und übersprungen werden.

    LineageOS ist in diesem Bereich auch keine Hilfe. Dort werden immer wieder Sicherheitsfeatures zurückgefahren und deaktiviert damit LineageOS auf einem Gerät lauffähig ist. Gleichzeitig dauert es je nach Gerät teilweise einige Zeit bis wichtige Firmwareupdates der Herstellers übernommen werden. Wer LineageOS auf seinem Gerät einsetzt, ist damit meist unsicherer unterwegs als mit der Stock Rom des Herstellers. Sicherheitsupdates für die Firmware müssen bis auf wenige Ausnahmen sowieso vom Smartphonehersteller kommen und da kommt nach 3 - 3 1/2 Jahren nichts mehr. Auch wenn das Gerät noch regelmäßige LineageOS-Updates erhält und schön den neuesten Sicherheitspatch in den Einstellungen anzeigt, hat es ab diesem Zeitpunkt Sicherheitslücken, die nicht mehr behoben werden.

    Ich kann natürlich durchaus nachvollziehen, dass man Google finanziell durch den Kauf eines Geräts nicht unterstützen möchte, aber angesichts der aktuellen Preise dürfte Google nicht besonders viel Gewinn mit der Hardware einnehmen. Gleichzeitig sind die Pixel-Geräte derzeit ziemlich breit aufgestellt. Das Pixel 4 & 5 liefern hohe Leistung für einen guten Preis und wer günstig einsteigen möchte, findet ggf. noch ein Pixel 3a im Abverkauf.

  13. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 20.10.20 - 10:39

    RexRex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern entwickeln sie denn an der Zielgruppe vorbei?

    Wie wäre es, wenn Du den Artikel liest bevor Du fragwürdige Kommentare schreibst? Das Hauptfeature von CalyOS ist, dass es Google-frei ist: "CalyxOS has reconfigured Android to avoid Google's spyware and tracking". Und "Google-Frei" bietet man aber nur den Smartphone-Käufern an, die sich für die maximale mögliche Google-Integration entschieden haben. Die Leute, die tatsächlich Vorbehalte gegen Google haben, bedient man nicht.

    > Wer LineageOS auf seinem Gerät einsetzt, ist damit meist unsicherer
    > unterwegs als mit der Stock Rom des Herstellers.

    Mit der Aussage machst du Dich völlig lächerlich.

  14. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: wurstdings 20.10.20 - 10:41

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man aber das Pocophone und auch andere Telefone von Xiaomi entsperren
    > will, dann wird eine Email-Adresse von Google bevorzugt. Eine gültige
    > Telefonnummer muß an auch angeben.
    Das ist ja krass, gut zu wissen, dass ich mir von denen niemals nen Telefon kaufe.

  15. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 20.10.20 - 10:51

    > Das ist ja krass, gut zu wissen, dass ich mir von denen niemals nen Telefon kaufe.

    Das ist ja nicht rational. Xiaomi hat dann eine Telefonnummer von Dir. Andere Hersteller haben sämtliche Daten von Dir inkl. Telefonnummer.

    Richtig ist, das Xiaomi es recht schwer macht, den Boatloader zu entsperren. Die ändern das Verfahren immer wieder. Teilweise dauert(e) es Wochen weil es (zumindest noch vor 1,5 Jahren) eine Art Sperrfrist gibt. Aber immerhin ermöglicht Xiaomi es überhaupt, den Boatloader zu entsperren und das glaube ich beim gesamten Smartphone-Portfolio. Bei vielen anderen Herstellern hat man gar keine Chance. Das ist ja nun nicht besser.

    Man braucht auch keine Google-Mailadresse. Bezüglich Telefonnummer weiß ich es nicht mehr.

  16. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: RexRex 20.10.20 - 12:50

    Ja, CalyXOS ist frei von Googles Software weil dort eben des Tracking stattfindet. Googles Hardware ist davon aber nicht betroffen. Man kann das Ziel des Projekts - ein privatsphäre- und datenschutzfreundliches Smartphone - also auch bzw. sogar am besten auf Google-Hardware erreichen.

    Und bitte informieren dich mal über LineageOS. Das Projekt ist bekannt dafür den Sicherheitspatch-Level falsch anzugeben und viele Sicherheitsfeatures wie z. B. SeLinux, Verified Boot & Co. werden im Vergleich zu Stock Roms zurückgefahren oder gleich ganz deaktiviert.

  17. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: wurstdings 20.10.20 - 13:10

    GuidoSH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja nicht rational. Xiaomi hat dann eine Telefonnummer von Dir.
    Eben, die bräuchten sie garnicht, das geht die nix an.
    > Andere Hersteller haben sämtliche Daten von Dir inkl. Telefonnummer.
    Nee, hab zur Zeit nen Phone von Sony (auch wenn ich den Hersteller eigentlich nicht mag, aber es gab keine Alternative) und die haben nix von mir, wahrscheinlich sehen sie, dass Phone mit IMEI XY regelmäßig Updates bei ihnen holt.

    Wenn man bei denen den Bootloader freischalten will braucht man keine E-Mail oder Telefonnummer: https://developer.sony.com/develop/open-devices/get-started/unlock-bootloader#unlock-code die wollen nur die IMEI, damit sie dann die Garantie verweigern können.

    Besser wars bei den alten Googlephones, da machte man das einfach per Option direkt im Telefon.
    > Richtig ist, das Xiaomi es recht schwer macht, den Boatloader zu
    > entsperren. Die ändern das Verfahren immer wieder. Teilweise dauert(e) es
    > Wochen weil es (zumindest noch vor 1,5 Jahren) eine Art Sperrfrist gibt.
    Das ist doch Schikane, was haben die davon?
    > Aber immerhin ermöglicht Xiaomi es überhaupt, den Boatloader zu entsperren
    > und das glaube ich beim gesamten Smartphone-Portfolio. Bei vielen anderen
    > Herstellern hat man gar keine Chance. Das ist ja nun nicht besser.
    Also ich kaufe immer nur Phones, wo man den Bootloader entsperren kann, aber ja da muss man sich vorher gründlich informieren. Tatsächlich wusste ich nämlich, dass man bei Xiaomi entsperren kann, aber nicht das mit der Telefonnummer.

  18. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 20.10.20 - 13:26

    Das Googles Hardware frei von Spyware ist, unterstellst Du nur, weißt Du aber nicht sicher.

    Du musst Dich mal über LineageOS informieren, weil Du Unwahrheiten verbreitest. Bei LineageOS verwechselt Du ganz offensichtlich inoffizielle ROMs mit offiziellen ROMs. U.a. auf XDA werden massenweise unofficial LineageOS-ROMS für Geräte angeboten, für die es keinen offiziellen Downloads von LineageOS gibt. Da herrscht in der Tat völliger Wildwuchs. Bei den offiziellen Downloads sind SELinux,Verschlüsselung etc. standardmäßig aktiviert.

  19. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: GuidoSH 20.10.20 - 13:38

    wurstdings schrieb:

    > Nee, hab zur Zeit nen Phone von Sony (auch wenn ich den Hersteller
    > eigentlich nicht mag, aber es gab keine Alternative) und die haben nix von
    > mir, wahrscheinlich sehen sie, dass Phone mit IMEI XY regelmäßig Updates
    > bei ihnen holt.

    Naja, die F*ckup-Quote in Sachen Datenschutz bei Sony ist bislang höher als bei Xiaomi. Aber das muss jeder für sich selbst gewichten.

    Das Procedere zum Unlocking finde ich bei Xiaomi auch kundenunfreundlich, aber eben besser ein kundenunfreundliches Procedere als gar kein Unlocking. Die Gründe, warum kein Hersteller den Wechsel auf alternative Android-Distributionen zu einfach machen will, liegen ja auf der Hand.

  20. Re: Veganes Essen für Fleischfetischisten?

    Autor: RexRex 20.10.20 - 17:08

    Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass die Hardware in Google-Smartphones irgendeine Spionagefunktion enthält. Google-Smartphones verwenden auch nur Standard-Hardware von Qualcomm und haben als einzige Besonderheit noch den Titan-Sicherheitschip. Auch bei diesem gibt es aber keine Anhaltspunkte für Spionage.

    Es gibt sowieso keinen Grund für Google das Tracking und Spionage in die Hardware auszulagern weil 99% der Benutzer des Smartphone einfach mitsamt Stock Rom inkl. Google Apps verwenden und sie so alles was sie brauchen freiwillig von ihren Nutzern erhalten.

    Bezüglich LineageOS hätte ich ein paar Links, kann diese mangels 50 Beiträgen aber leider nicht posten. Falls du interessiert bist, kannst du dir aber mal einige Beiträge von GrapheneOS-Entwickler und Sicherheitsforscher Daniel Micay auf Reddit ansehen. Er schneidet dort die Probleme von LineageOS und anderen Custom Roms immer wieder mal an. LineageOS nutzt z. B. durchaus SeLinux, aber oft eben nur in reduzierter Form. Aus diesem Grund kompilieren sie das System auch als userdebug build, was wegen der reduzierten Sicherheit eigentlich nicht für den Alltagsgebrauch gedacht ist.

    Man sieht auch öfters im Changelog, dass sie SeLinux einfach mal auf Verdacht zurückfahren wenn irgendetwas Kompatibilitätsprobleme verursacht oder nicht richtig funktioniert und dann belassen sie es dabei anstatt des Problem an der Wurzel anzupacken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. netcom GmbH, Rheinbreitbach bei Bonn
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...
  2. 25,49€
  3. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint - Ultimate Edition für 26,99€, Far Cry 5 + Far Cry...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de