1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cambridge Analytica: Facebook zahlt…

Wer erhält das Geld?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer erhält das Geld?

    Autor: Schuffi 13.07.19 - 13:05

    Und was geschieht damit?

  2. Re: Wer erhält das Geld?

    Autor: Umaru 13.07.19 - 14:06

    Vermutlich der Staat, der Facebook und Konsorten gewähren lässt. Ein prima Geschäft.
    Die "Strafzahlung" ist astreines Schmiergeld und Konsequenzen gibt es keine.
    So ist das, wenn man die Welt beherrscht. Und egal wieviel schlechtes Image der Laden noch abkriegt, die Jugend wird ja mit Instagram verseucht. Und natürlich wird, selbst wenn ein anderer politischer Wind wehen sollte, die Idee kopiert und ein neues Facebook aufgemacht. Wir brauchen einen langen nuklearen Winter, um das wieder in Ordnung zu kriegen. Aber bitte erst, wenn ich auf dem Mars bin, Elon Musk wird uns ja retten. Oder war das Jeff Benzos?

  3. Re: Wer erhält das Geld?

    Autor: elgooG 13.07.19 - 19:28

    Natürlich drückt die US-Justiz regelmäßig beide Augen zu, wenn es um wichtige Personen oder Unternehmen geht. Facebook bildet Rücklagen für den Betrag, zahlt dafür weniger Steuern und profitiert vom Aktienanstieg. Langfristige Konsequenzen über ein Geschäftsjahr hinaus gibt es nicht. Die Geschädigten würden aber in keine Fall davon profitieren, egal wie hoch die Summe ist.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 19:30 durch elgooG.

  4. Re: Wer erhält das Geld?

    Autor: blaub4r 13.07.19 - 20:53

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich drückt die US-Justiz regelmäßig beide Augen zu, wenn es um
    > wichtige Personen oder Unternehmen geht. Facebook bildet Rücklagen für den
    > Betrag, zahlt dafür weniger Steuern und profitiert vom Aktienanstieg.
    > Langfristige Konsequenzen über ein Geschäftsjahr hinaus gibt es nicht. Die
    > Geschädigten würden aber in keine Fall davon profitieren, egal wie hoch die
    > Summe ist.



    Spasses halber mal die frage. wie wurde denn in diesem fall jemand geschädigt bzw wie doll hat es dich getroffen ?
    nicht das ich das toll finde aber ich stelle mal die frage.

  5. Re: Wer erhält das Geld?

    Autor: ko3nig 13.07.19 - 23:23

    Schuffi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was geschieht damit?

    Wir in AI-Forschung investiert lol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. Deloitte, Leipzig
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.

  2. Boeing 777x: Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
    Boeing 777x
    Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug

    Boeings neues Flugzeug 777X ist erstmals geflogen. Es ist aktuell die größte Passagiermaschine mit zwei Treibwerken und zeichnet sich durch ein besonderes Design bei den Tragflächen aus. Für Boeing war das eine dringend notwendige Erfolgsmeldung.

  3. Elektroauto-Prämie: Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
    Elektroauto-Prämie
    Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus

    Die Bundesregierung hat den geplanten Umweltbonus für Elektroautos immer noch nicht bei der EU-Kommission notifizieren lassen. Doch es soll Fortschritte in dem Verfahren geben.


  1. 16:23

  2. 16:07

  3. 15:15

  4. 15:00

  5. 14:11

  6. 13:43

  7. 12:31

  8. 12:00