Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Certificate Transparency: Betrug mit…

@HTTPS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @HTTPS

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.16 - 15:43

    Wollt ihr auch mal? Oder eher nicht?

  2. Re: @HTTPS

    Autor: elgooG 25.10.16 - 15:54

    Das Thema gab es ja nun schon oft genug. Die Werbung spielt da eben nicht mit.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: @HTTPS

    Autor: ikhaya 25.10.16 - 15:59

    Da wär ich mir nicht so sicher, viele Werbenetzwerke haben das mittlerweile erkannt und bieten es an.

  4. Re: @HTTPS

    Autor: Xiut 25.10.16 - 16:04

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Thema gab es ja nun schon oft genug. Die Werbung spielt da eben nicht
    > mit.

    Das stimmt schon lange nicht mehr... Und um ein gutes Beispiel zu nennen: Heise.de verzichtet also seit einer Weile komplett auf die Werbung, weil heise.de nun per HTTPS ausgeliefert wird? Wie man sieht, ist das nicht der Fall...

  5. Re: @HTTPS

    Autor: heubergen 25.10.16 - 17:22

    Stimmt, heise und computerbase sind ja dafür bekannt werbefrei zu sein :)

  6. Re: @HTTPS

    Autor: NaruHina 26.10.16 - 06:24

    Solch eine Umstellung braucht ihre Zeit...

  7. Re: @HTTPS

    Autor: ikhaya 26.10.16 - 07:17

    Oh ja denn es gibt viele Verweise innerhalb der Seite die fest kodiert auf Http:// sind.
    Da muss man umstellen um nich Mixed-Content Fehler zu produzieren.

  8. Re: @HTTPS

    Autor: Bachsau 26.10.16 - 19:20

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Thema gab es ja nun schon oft genug. Die Werbung spielt da eben nicht
    > mit.

    Für Werbung gibt es Werbeblocker. Und nein, ich habe kein schlechtes Gewissen, nur weil die Verlagsbranche zu doof ist, ihr Geschäftsmodell anzupassen.

    Alle Online-Zeitungen sollten sich mal zusammen setzen und ausrechnen, was sie durch Werbung im Monat an einem Surfer zusammen verdienen. Zu diesem Preis (dürften ein paar Cent sein) bin ich dann auch bereit für Online-Nachrichten zu bezahlen. Aber nicht für jede Seite / jeden Verlag extra. Die VG-Wort könnte das gut übernehmen.

  9. Re: @HTTPS

    Autor: Xiut 26.10.16 - 19:24

    Bachsau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Thema gab es ja nun schon oft genug. Die Werbung spielt da eben
    > nicht
    > > mit.
    >
    > Für Werbung gibt es Werbeblocker. Und nein, ich habe kein schlechtes
    > Gewissen, nur weil die Verlagsbranche zu doof ist, ihr Geschäftsmodell
    > anzupassen.

    Werbeblocker haben mit dem Thema, wieso Golem nicht per HTTPS aufrufbar ist, nichts zutn...

    > Alle Online-Zeitungen sollten sich mal zusammen setzen und ausrechnen, was
    > sie durch Werbung im Monat an einem Surfer zusammen verdienen. Zu diesem
    > Preis (dürften ein paar Cent sein) bin ich dann auch bereit für
    > Online-Nachrichten zu bezahlen. Aber nicht für jede Seite / jeden Verlag
    > extra. Die VG-Wort könnte das gut übernehmen.

    Das wäre mehr als gefährlich und hat dann nichts mehr mit einer freien Marktwirtschaft zutun und ist entsprechend deutlich schlimmer, als Werbung zu schalten und dass dann eben die Leute, die es nicht schaffen sich einigermaßen zu konzentrieren (die müssen es aber dann auch verdammt schwer im Straßenverkehr haben... Um nur ein Beispiel zu nennen), die Werbung blocken.

  10. Re: @HTTPS

    Autor: Bachsau 26.10.16 - 21:03

    Ich seh es schlichtweg nicht ein mir meine Bandbreite und meine Lebenszeit von Werbung stehlen zu lassen. Mich interessiert es nicht, was Firmen mir gerne ungefragt über ihre tausenden, beschissenen Produkte erzählen möchten. Das Bombardement mit Werbung in der ganzen Gesellschaft ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass ich das als Körperverletzung empfinde. Niemand bezahlt mir die Zeit, die es kostet mich damit zu befassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. (-91%) 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00