1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Internetanschluss oder…

China ist uns schon wieder vorraus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: raphaelo00 13.10.19 - 15:47

    Erich Mielke würde einen Freudetanz aufführen, bei den Überwachungsoptionen die es heute schon in Europa gibt. Wir machen alles wie China, dauert halt 10 Jahre länger. Zuerst kommt die Überwachung zu unserer Sicherheit, dann irgendwann der Regimechange der diese Gesetze ausnutzt. Leider können wir in den dann entstandenen Vereinigten Staaten von Europa nicht mehr in bessere Länder innerhalb Europas abhauen, ist ja dann alles zentralisiert (der alte deutsche Traum).

  2. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: MancusNemo 13.10.19 - 16:13

    Bis dann die Bevölkerung aufwaht und es zum Bürgerkrieg kommt. Alles vorhersehbar. Auch in China wird irgendwann der Knoten platzen und dann wird es zu einer richtig heftigen Implusion des gesamten System führen. Viel Spaß dabei.

  3. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: My1 13.10.19 - 16:13

    nicht mal zwangläufig wir haben ja auch schon seit ner weile biometrische Fotos und ausweise werden ja auch seit nem weilchen bei Prepaidnummern verlangt...

    Asperger inside(tm)

  4. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: CraWler 13.10.19 - 16:21

    Naja, nicht nur Mielke sondern auch Seehofer. Dieser hat ja eine "Klarnamenpflicht" für das Internet bereits auch schon für Deutschland bzw. die EU gefordert.

    Hier gilt es wachsam zu sein das sich unsere Parteien/Politiker nicht noch China als Vorbild nehmen und auch hier so ein Überwachungssystem einführen.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  5. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: wonoscho 13.10.19 - 17:20

    Ein Bürgerkrieg?
    Wohl kaum.
    Vielleicht einen Aufstand wie den hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tian’anmen-Massaker
    Aber wie der geendet hat, das ist ja bekannt - leider.
    Und wie die Unruhen in Hongkong enden werden, auch das ist absehbar - leider.

  6. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: zenker_bln 13.10.19 - 17:28

    >>"Und wie die Unruhen in Hongkong enden werden, auch das ist absehbar - leider."

    Au, Du kannst in die Zukunft schauen?!?
    Sprich dich aus, was passieren wird!

  7. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: fanreisender 13.10.19 - 17:33

    MancusNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis dann die Bevölkerung aufwaht und es zum Bürgerkrieg kommt. Alles
    > vorhersehbar. Auch in China wird irgendwann der Knoten platzen und dann
    > wird es zu einer richtig heftigen Implusion des gesamten System führen.
    > Viel Spaß dabei.

    Ein Bürgerkrieg wird tatsächlich ernsthaft befürchtet. Ob totale Kontrolle dagegen hilft?
    Natürlich sei es der große Wunsch, dass China stabil bleibt. Ebenso wie Russland nach Putin.

  8. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: fanreisender 13.10.19 - 17:40

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, nicht nur Mielke sondern auch Seehofer. Dieser hat ja eine
    > "Klarnamenpflicht" für das Internet bereits auch schon für Deutschland bzw.
    > die EU gefordert.
    >
    Ach weißt Du, in vielen Foren nutze ich meinen Klarnamen. Man wird automatisch ein ganzes Stück höflicher.
    Das Golem-Forum ist so ein Mittelding. Neben sachlich tief fundierten Beiträgen (DG-Anbindung beispielsweise, vielen Dank) arten manche Threads in inhaltsleere Beschimpfungen aus.
    Ich denke sowieso nicht, dass die Aufdeckung der wahren Identität ein Teufelswerk ist. Du musst nur irgendwo ein Bild posten und schon teilen die EXIF-Einträge eine Menge mit. Kann man putzen, ja, man darf es halt nicht vergessen...

  9. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 13.10.19 - 17:45

    raphaelo00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erich Mielke würde einen Freudetanz aufführen,
    > bei den Überwachungsoptionen die es heute schon
    > in Europa gibt.

    Aha, ein Kommentar aus Ostdeutschland.
    Das erkennt man sofort an den völlig verzerrten DDR-BRD/EU-Vergleichen.
    .

    > Wir machen alles wie China, dauert halt 10 Jahre länger.

    Achso?
    Das muss wohl dieses "Paralleluniversum" irgendwo zwischen Leipzig und Dresden sein, von dem ich immer wieder höre.

    In welchen Bereichen eifern die USA oder Europa denn bitte schön dem ehemaligen Bauern- und Arbeiterstaat nach?

    War es die letzten 50 Jahre nicht eher andersherum?
    Das würde auch die ganze High-Tech erklären, die China inzwischen völlig eigenständig entwickelt...

  10. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: BrabbelHans 13.10.19 - 17:57

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > raphaelo00 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erich Mielke würde einen Freudetanz aufführen,
    > > bei den Überwachungsoptionen die es heute schon
    > > in Europa gibt.
    >
    > Aha, ein Kommentar aus Ostdeutschland.
    > Das erkennt man sofort an den völlig verzerrten DDR-BRD/EU-Vergleichen.
    > .
    >
    > > Wir machen alles wie China, dauert halt 10 Jahre länger.
    >
    > Achso?
    > Das muss wohl dieses "Paralleluniversum" irgendwo zwischen Leipzig und
    > Dresden sein, von dem ich immer wieder höre.
    >
    > In welchen Bereichen eifern die USA oder Europa denn bitte schön dem
    > ehemaligen Bauern- und Arbeiterstaat nach?
    >
    > War es die letzten 50 Jahre nicht eher andersherum?
    > Das würde auch die ganze High-Tech erklären, die China inzwischen völlig
    > eigenständig entwickelt...

    Der Kommentar zeigt eigentlich wie absolut naiv der Großteil der Deutschen ist. Wer aus der Vergangenheit nichts gelernt hat ... Es ist eigentlich sehr traurig wie wenig Intelligenz noch vorhanden ist.

  11. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: raphaelo00 13.10.19 - 18:18

    Der Vergleich mit der EU zielt darauf ab, dass ein großer zentralistischer Staat äußerst gefährlich für den Rechtsstaat ist. In Europa können sich die Staaten nicht leisten ihre Bevölkerung zu sehr zu drangsalieren, da ein entsprechender wirtschaftlicher Schaden durch Abwanderung eintritt. Das ist auch der Grund, warum die DDR eine Mauer baute. Ein Zentralstaat bietet nicht die kontrollierende Möglichkeit der Flucht.

    Logischerweise eifert Europa China in Sachen Überwachung nach. Hier eine Chronik beginnend mit den Notstandgesetzen 1968 https://netzpolitik.org/2017/chronik-des-ueberwachungsstaates/#31122016/ Niemals werden Gesetze verabschiedet, die zu weniger Überwachung führen, immer war es bisher andersrum.

  12. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: matok 13.10.19 - 18:37

    Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen Europa und China. Wir hier haben eine Demokratie. Wenn es also tatsächlich so kommen sollte, dürfte sich keiner beschweren, also zumindest die Mehrheit nicht, denn es wäre selbst gewähltes Schicksal.

  13. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: Konphite 13.10.19 - 19:25

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen Europa und China. Wir hier
    > haben eine Demokratie. Wenn es also tatsächlich so kommen sollte, dürfte
    > sich keiner beschweren, also zumindest die Mehrheit nicht, denn es wäre
    > selbst gewähltes Schicksal.

    Kann man sich nicht sagen. Es war beispielsweise nicht demokratisch legitimiert, den Vertag Vertrag von Maastricht zu brechen und Deutschland in die Schuldenunion zu führen. Die Wahlversprechen waren mal andere. Alle heute die heute die damaligen Versprechen einfordern, sind pauschal einfach mal Neonazis. Siehe die Aufschreie bzgl. der "Lucke-AfD", wo Europa das einzige Thema gewesen ist. Man kann daher schlecht sagen, dass für die tatsächlich umgesetzten Dinge die Bevölkerung verantwortlich ist. Das wäre der Fall, wenn sich alle ihren Wahlversprechen verpflichtet fühlen würden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.19 19:39 durch Konphite.

  14. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: /lib/modules 13.10.19 - 21:35

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen Europa und China. Wir hier
    > haben eine Demokratie.

    Naja, abnehmend. Außerdem hat eine Demokratie erst mal nichts mit Bürgerrechten und Überwachung zu tun. Außerdem sind wir stetig am abbauen in den letzten Jahren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex

    > Wenn es also tatsächlich so kommen sollte, dürfte sich keiner beschweren,
    > also zumindest die Mehrheit nicht, denn es wäre selbst gewähltes Schicksal.

    Ach ist das so? Na wenn DU das sagst...

  15. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: /lib/modules 13.10.19 - 21:49

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, nicht nur Mielke sondern auch Seehofer. Dieser hat ja eine
    > > "Klarnamenpflicht" für das Internet bereits auch schon für Deutschland
    > bzw.
    > > die EU gefordert.
    > >
    > Ach weißt Du, in vielen Foren nutze ich meinen Klarnamen.

    Ja, freiweilig. Für ein einzelnes Forum. Du kannst dich aber immer noch anonym über Kranheiten, Se*ualität etc informieren.

    (golem mag das x an der Stelle nicht. Kindergarten...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.19 21:50 durch /lib/modules.

  16. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: p4m 14.10.19 - 01:26

    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fanreisender schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CraWler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, nicht nur Mielke sondern auch Seehofer. Dieser hat ja eine
    > > > "Klarnamenpflicht" für das Internet bereits auch schon für Deutschland
    > > bzw.
    > > > die EU gefordert.
    > > >
    > > Ach weißt Du, in vielen Foren nutze ich meinen Klarnamen.
    >
    > Ja, freiweilig. Für ein einzelnes Forum. Du kannst dich aber immer noch
    > anonym über Kranheiten, Se*ualität etc informieren.
    >
    > (golem mag das x an der Stelle nicht. Kindergarten...)

    Das können Millionen von Chinesen mittels VPN ebenfalls.

  17. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: blaub4r 14.10.19 - 03:25

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>"Und wie die Unruhen in Hongkong enden werden, auch das ist absehbar -
    > leider."
    >
    > Au, Du kannst in die Zukunft schauen?!?
    > Sprich dich aus, was passieren wird!


    Um das zu wissen brauch man kein Hellseher sein. China wird das irgend wann niederschlagen und das still und heimlich.

    Es wird sich im Sande verlaufen. Oder sie machen es öffentlich brutal und direkt.

    Am Ende wird keiner was sagen da zu viele Menschen in China Geld verdienen.

  18. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: Test_The_Rest 14.10.19 - 07:06

    Ich glaube, Du hast die letzten Jahrzehnte mächtig verpennt.

    Übrigens:
    Während die Zone "nur" mit der Stasi zu kämpfen hatte, gab es im "freien" Deutschland bereits den Bundesnachrichtendienst und den Verfassungsschutz.

    Und natüüüüüürlich beobachten die keinerlei Personen im Inland.
    Und natüüüüüürlich sind das absolut demokratische Einrichtungen.
    Und natüüüüüürlich hat man die nur geschaffen, um die Sicherheit des Volkes zu gewährleisten...

    Ach ja, mein Kommentar kommt aus NRW.
    Eher nicht aus Ostdeutschland...

  19. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: Test_The_Rest 14.10.19 - 07:12

    Naja, also ich definiere Demokratie etwas anders.

    Aktuell haben wir eher die von Marx beschriebene Diktatur des Kapitals.

    Klar, schön verpackt, damit die Masse glaubt, sie könne wirklich auf die Politik einwirken, unterm Strich haben aber die Geldsäcke das sagen.

    Die kaufen und verkaufen die "Volksvertreter", wie sie es gerade für nötig erachten.

    https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2019-01-14/neue-hausausweisliste-diese-lobbyisten-koennen-jederzeit-den-bundestag

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

  20. Re: China ist uns schon wieder vorraus

    Autor: matok 14.10.19 - 10:59

    Konphite schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann daher schlecht sagen, dass für die
    > tatsächlich umgesetzten Dinge die Bevölkerung verantwortlich ist. Das wäre
    > der Fall, wenn sich alle ihren Wahlversprechen verpflichtet fühlen würden.

    Wenn seit Jahrzehnten auf zwei konservative Parteien (ja, auch die SPD ist konservativ) die Mehrzahl der Stimmen entfällt, dann kann man sehr wohl sagen, dass die Mehrheit der Bevölkerung offenbar deren Politik offenbar gut findet. Ihre konservative Politik wird seit Jahrzehnten erneut legitimiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
      Adobe Sensei
      Hundebilder suchen per KI

      Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

    2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
      Elektrosupersportler
      Karma stellt SC2 vor

      Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

    3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
      Elektroauto
      Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

      Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


    1. 09:15

    2. 08:47

    3. 07:48

    4. 07:30

    5. 07:10

    6. 17:44

    7. 17:17

    8. 16:48