1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Westliche Firmen sollen…

komisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komisch

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.15 - 11:46

    Wenn "unsere Seite" so etwas fordert (CxU, UK etc.), dann regen sich die meisten nicht drüber auf, ist ja alles nur zur Sicherheit.

  2. Re: komisch

    Autor: lester 29.01.15 - 12:00

    Tja, wenn China sich z.B. nicht an Menschenrechte hält ist das ja auch immer ein Aufreger, bei der USA wiederum nicht der Rede wert.

  3. Re: komisch

    Autor: neocron 29.01.15 - 14:04

    noch schlimmer ....
    wenn China die Rechte anderer einschraenkt ist es schlimm.
    Wenn man selbst die Rechte anderer ignoriert, ist es ein notwendiges rebellisches Handeln!

  4. Re: komisch

    Autor: nykiel.marek 29.01.15 - 14:38

    Das mag möglicherweise auch daran liegen, dass Recht nicht immer als gerecht empfunden wird. Kein Wunder auch, es ist doch eine Art vom "gemeinsamen Nenner" auf den sich die Gesellschaft einigen konnte. Ich würde es nicht jedenfalls nicht automatisch als Bigotterie abstempeln.
    LG, MN

  5. Re: komisch

    Autor: neocron 29.01.15 - 15:25

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag möglicherweise auch daran liegen, dass Recht nicht immer als
    > gerecht empfunden wird. Kein Wunder auch, es ist doch eine Art vom
    > "gemeinsamen Nenner" auf den sich die Gesellschaft einigen konnte.
    eben!
    > Ich
    > würde es nicht jedenfalls nicht automatisch als Bigotterie abstempeln.
    > LG, MN
    ich in den meisten Faellen schon ...
    Jemand der von Freiheit und Rechten faselt, aber gleichzeitig die Rechte anderer einschraenkt, weil ihm etwas nicht passt, ist nunmal nicht ernst zu nehmen!
    Jemand, der die Gesetze, die aus einer demokratisch gewaehlten Regierung entstehen nicht rebellisch bricht, muss sich auch nicht wundern, scheint er ja den "gemeinsamen Nenner" zu ignorieren und nur seinen Willen als relevant anzusehen!
    Verstehe mich nicht falsch. Ich sage nicht, dass es nichts an Gesetzen zu diskutieren gibt!
    Ich wuerde aber behaupten sie einfach zu brechen ist der laecherlichste/ letzte Ansatz dies zu aendern! Erst recht, wenn es dabei nicht um das eigene Leben geht, nicht um Grund-/Menschenrechte, sondern um puren Luxus!
    Jemand, der essen stielt, weil er sonst verhungert tut dies nicht, weil er die Regeln nicht beachten moechte ... sondern aus Not! Jemand, der ein Regime kritisiert, und seine Meinungsfreiheit verteidigt, tut dies aus Not!

    Fuer einen Film nicht bezahlen zu wollen, ist aber keine Not! Das ist Geiz!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.15 15:26 durch neocron.

  6. Re: komisch

    Autor: nykiel.marek 29.01.15 - 15:35

    Nur dass sich die Gesellschaft weiterentwickelt und der "gemeinsame Nenner" hinter dieser Entwicklung zurückbleibt, sodass dessen regelmäßiges Infrage stellen mir durchaus sinnvoll erscheint. Das man die Gesäte die einem nicht passen nicht beachten soll, meine ich damit aber natürlich nicht.
    LG, MN

  7. Re: komisch

    Autor: neocron 29.01.15 - 17:36

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass sich die Gesellschaft weiterentwickelt und der "gemeinsame Nenner"
    > hinter dieser Entwicklung zurückbleibt, sodass dessen regelmäßiges Infrage
    > stellen mir durchaus sinnvoll erscheint. Das man die Gesäte die einem nicht
    > passen nicht beachten soll, meine ich damit aber natürlich nicht.
    richtig. Und gaebe es keine legal Alternative etwas zu aendern, wuerde ich dir vollkommen recht geben!
    Die gibt es aber nunmal ... nennt sich Boykott!
    Ich wuensche mir, dass sich diejenigen, die undiszipliniert schoen schwarzkopieren nur einmal zusammenraffen und tatsaechlich organisiert boykottieren!
    Es wuerde nicht all zu lang dauern, bis sich etwas aendert, wenn es genuegend sind!
    Es muss aber organisiert sein, und diszipliniert! Genau DAS ist naemlich, was Unternehmen dem Rest ggue. bevorteilt ...
    Es reden hier so viele von den neuen Moeglichkeiten des Internets ...
    Einen organisierten Boykott, der sich laecherlich einfach organisieren lassen wuerde mit heutigen Mitteln, habe ich aber noch nicht erlebt ... schade eigentlich ...
    eine nicht zu unterschaetzende Menge xenophober Wutbuerger hat es in Ansaetzen geschafft in den letzten Monaten ... das muss man ihnen lassen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.15 17:37 durch neocron.

  8. Re: komisch

    Autor: nykiel.marek 29.01.15 - 19:18

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur dass sich die Gesellschaft weiterentwickelt und der "gemeinsame
    > Nenner"
    > > hinter dieser Entwicklung zurückbleibt, sodass dessen regelmäßiges
    > Infrage
    > > stellen mir durchaus sinnvoll erscheint. Das man die Gesäte die einem
    > nicht
    > > passen nicht beachten soll, meine ich damit aber natürlich nicht.
    > richtig. Und gaebe es keine legal Alternative etwas zu aendern, wuerde ich
    > dir vollkommen recht geben!

    Mir ging eigentlich mehr um Rechtsempfinden, dass sich nicht immer, und manchmal zurecht, mit der Rechtslage deckt. Das brechen der Gesetzt habe ich aber nicht verteidigt, da, wie du selbst schreibst, zuerst alle legale Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollten.

    > Die gibt es aber nunmal ... nennt sich Boykott!
    > Ich wuensche mir, dass sich diejenigen, die undiszipliniert schoen
    > schwarzkopieren nur einmal zusammenraffen und tatsaechlich organisiert
    > boykottieren!

    Ich würde mich auch nicht unbedingt nur auf das Urheberrecht versteifen wollen sondern habe es mehr allgemein gemeint. Ich will auch gar nicht bestreiten, dass solches Verhalten vielfach eine Heuchelei ist, ich behaupte nur, dass es nicht immer seinen muss.

    > Es wuerde nicht all zu lang dauern, bis sich etwas aendert, wenn es
    > genuegend sind!
    > Es muss aber organisiert sein, und diszipliniert! Genau DAS ist naemlich,
    > was Unternehmen dem Rest ggue. bevorteilt ...
    > Es reden hier so viele von den neuen Moeglichkeiten des Internets ...
    > Einen organisierten Boykott, der sich laecherlich einfach organisieren
    > lassen wuerde mit heutigen Mitteln, habe ich aber noch nicht erlebt ...
    > schade eigentlich ...
    > eine nicht zu unterschaetzende Menge xenophober Wutbuerger hat es in
    > Ansaetzen geschafft in den letzten Monaten ... das muss man ihnen lassen!

    Angst ist nun mal eine stärkere Treibkraft als vieles Andere, was vielleicht eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen wäre.
    LG, MN

  9. Re: komisch

    Autor: neocron 29.01.15 - 19:39

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ging eigentlich mehr um Rechtsempfinden, dass sich nicht immer, und
    > manchmal zurecht, mit der Rechtslage deckt. Das brechen der Gesetzt habe
    > ich aber nicht verteidigt, da, wie du selbst schreibst, zuerst alle legale
    > Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollten.
    ah ok. Da geh ich mit!

    > Ich würde mich auch nicht unbedingt nur auf das Urheberrecht versteifen
    > wollen sondern habe es mehr allgemein gemeint. Ich will auch gar nicht
    > bestreiten, dass solches Verhalten vielfach eine Heuchelei ist, ich
    > behaupte nur, dass es nicht immer seinen muss.
    Ich denke in Deutschland hat man genuegend Moeglichkeiten auch in allen anderen Themen Einfluss zu nehmen!
    Wenn Pegida 15k leute auf die Strasse bringen kann, sollte man sich mal ueberlegen ob man das nicht gar locker mit wichtigen Themen schafft!


    > Angst ist nun mal eine stärkere Treibkraft als vieles Andere, was
    > vielleicht eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen wäre.
    aber ich bitte dich. Hier haben genuegend Horrorszenarien gestrickt ueber die boesen Unternehmen, Versklavung, den ueblen Kapitalismus ...
    Angstszenarien kriegen die locker hin!

  10. Re: komisch

    Autor: nykiel.marek 29.01.15 - 19:48

    Ich bin mir nicht sicher, ob diese gestrickten Horrorszenarien von der Mehrheit als wirklich real empfunden werden. Ich glaube eher nicht, denn sonst musste in der Tat mehr passieren als nur ein Paar Forenbeiträge darüber zu verfassen.
    LG, MN

  11. Re: komisch

    Autor: moen 29.01.15 - 19:52

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn "unsere Seite" so etwas fordert (CxU, UK etc.), dann regen sich die
    > meisten nicht drüber auf, ist ja alles nur zur Sicherheit.

    Wie bist du denn zu dieser Auffassung gekommen? Es interessieren sich deutlich mehr Menschen für die NSA&Co Affäre als für Chinas Zensurpolitik. Schau dir doch nur die Anzahl der Artikel zu den Themen und die dazugehörigen Kommentare an, dann weißt du was den Leuten mehr stinkt.

    Außerdem gibt es zumindest NOCH deutliche Unterschiede und darüber sei mal lieber froh.

  12. Re: komisch

    Autor: Gamma Ray Burst 29.01.15 - 21:04

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn "unsere Seite" so etwas fordert (CxU, UK etc.), dann regen sich die
    > meisten nicht drüber auf, ist ja alles nur zur Sicherheit.

    Der Unterachied liegt in der Legitimationsbasis. Die chinesische Regierung ist nicht demokratisch legitimiert, sondern durch einen Buergerkrieg an die Macht gekommen.

    Das die Regierung eines demokratischen Staates auch ethisch falsch handeln kann steht außer frage. Aber man kann sie los werden.

    In China oder Russland ist das nicht möglich. Wir wissen auch, das Regierungen die nicht abwaehlbar sind und gleichzeitig ihre Macht ausdehnen wollen, sehr große Probleme bereiten können. Zb 100 Millionen Tote.

    Anders gesagt, demokratische Regierungen fühlen sich durch die Wahl legitimiert, wohingegen nicht-demokratische Regierungen nicht legitimiert sind.

    Das erklärt auch warum nicht-demokratische Regierungen andere Meinungen extrem unterdrücken. Dissenz ist hier immer Infragestellung der Legitimitaet der Regierung.

    Das sich dann demokratische Regierungen auf ein hohes moralisches Ross setzen hilft dabei nicht, es reicht schließlich zu wissen legitimiert zu sein.

    Das allerdings sehen nicht-legitimierten Regierungen nicht so gerne, und versuchen das Konzept der Demokratie zu diskreditieren.

    Unter Mithilfe von Leuten George W. Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld, Putin Verstehern, Koministen, selbstgerechten Anti-Amerikanern und den anderen Feinden der offenen Gesellschaft.

  13. Re: komisch

    Autor: Schiwi 30.01.15 - 11:08

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn "unsere Seite" so etwas fordert (CxU, UK etc.), dann regen sich die
    > meisten nicht drüber auf, ist ja alles nur zur Sicherheit.


    komisch, ja, wenn wir sowas von den Chinesen fordern würden, gäbe es wohl sogar einen internationalen Eklat. Komisch, oder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. DB Netz AG, Frankfurt (Main)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!