1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome: Google-Entwickler zerpflückt…

Die Entwicklung der Virensoftware...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: yege 30.12.15 - 14:52

    ...betrachte ich schon lange mit ziemlicher Sorge (und Abneigung). Ohne jetzt auf einen Hersteller speziell einzugehen: in fast allen Antivirenprogrammen gibt es Optionen die deine Surf-/Verhaltensgewohnheiten an den Anbieter senden. Standardmäßig! "Nimm an der tollen Community teil", "Aktiviere den SUPER-Schutz aus der Cloud" usw. Ich kann da oft nicht mehr den Unterschied zwischen einen Trojaner (der sogar andere Trojaner blockt) und einem Virenscaner erkennen.
    Früher - ja genau damals, so alt bin ich schon - hat ein Virenscanner dafür gesorgt das dein PC deine Daten nicht ins Internet geblasen hat und die Software ungefragt Programme installiert. Heute wird verhindert das die "Bösen" deine Sucheinstellungen verbiegen und komische Software installieren die keiner braucht. Das macht man gleich selber...

  2. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: BenjaminWagner 30.12.15 - 14:54

    Gibt es hier eigentlich keinen, der den Artikel liest und vielleicht mal die Links öffnet?!

    Das beschriebene AddOn gehört zu der TuneUp-Software. Von Golem sogar verlinkt um dem Gejammer fehlender Quellen ein Ende zu setzen.

    Und gelesen wird trotzdem nicht, direkt auf die Antivirenhersteller draufhauen. Hat zwar mit Antivirensoftware nichts zu tun, aber wen kümmern die Fakten, wenn man seine Meinung loswerden will...

  3. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: waswiewo 30.12.15 - 15:11

    Und was steht direkt am Anfang des Artikels?

  4. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: zilti 30.12.15 - 17:41

    Jaja, das mit dem Lesen... da darfst du gleich selbst vor der eigenen Türe kehren! :P

  5. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: yege 30.12.15 - 18:02

    @BenjaminWagner
    Hast du dir meinen Post überhaupt durchgelesen? Ganz sicher nicht. Und wenn wir schon mal beim Artikel lesen sind:
    Zitat golem:
    Gemeinsam mit dem Antiviren-Programm von AVG ist Nutzern ungefragt auch die Chrome-Erweiterung Web Tuneup installiert worden.

    Du hast gelesen das da steht: "GEMEINSAM mit dem Antiviren-Programm". Dann bist du auch den Link von golem zum Chrome Shop gefolgt und hast gelesen:
    Stay safer online and avoid dangerous websites! This free browser extension warns you of unsafe search results so you can browse safely and confidently.

    Und jetzt versuch bitte mal zu verstehen warum ich geschrieben habe das viele Antivirenhersteller genauso schlimm sind wie Schadware. Das sie genauso deine Internetbesuche mitlesen wie diese. Und wenn du dabei bist kannst du dir auch gerne mal durchlesen was sich AVG herrausnimmt in Bezug auf Vermarktung dieser Daten [1]. Und was das "draufhauen auf die Antivirenhersteller" betrifft: ja, ich bin der Meinung das ihre Software inzwischen genau so schlimm ist wie so manche Schadware.

    [1]http://www.heise.de/security/meldung/Antivirenschutz-AVG-kann-Nutzerdaten-verkaufen-2822516.html

  6. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: SoniX 31.12.15 - 14:43

    Teils wird man "gezwungen" den Cloudschutz einzuschalten.

    Bei Kaspersky zB wird neue Malware wie sie gerne per mail hereinkommt nicht erkannt, ausser man hat den Cloudschutz aktiv. Und dann auch nur wenn man den Anhang abspeichert und manuell scannt.

    Davon abgesehen, dass ich den Kasperskyschutz bei neuen Sachen eher als zum vergessen bezeichnen würde. Da wird nichtmal 5% erkannt an Malware die wir per mail bekommen. Bei der letzten Spamflut wo massenhaft doc und xls verschickt wurden hat KAV nichtmal nach Wochen was erkannt.

  7. Re: Die Entwicklung der Virensoftware...

    Autor: yege 31.12.15 - 15:37

    @SoniX
    >Teils wird man "gezwungen" den Cloudschutz einzuschalten.

    Und das halt mit voller Absicht. Es betrifft ja nicht nur Kaspersky. Antivirenprogramme die erst funktionieren wenn sie selber Daten erheben können! Soweit ich weiß helfen ja nicht mal die Kaufversionen dagegen. Das ist ziemlich bähh... Wäre schön wenn man beim testen mehr auf diesen Aspekt erwähnen/eingehen würde.

    Einen guten Rutsch an das golem-Team und euch allen ;-)!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  4. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de