1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cisco: Fehler in H.264-Plugin könnte…

"Besonders schwerwiegend ist der Fehler ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Besonders schwerwiegend ist der Fehler ....

    Autor: Smile 27.11.14 - 18:43

    ... Cisco ... "

    kt

  2. Re: "Besonders schwerwiegend ist der Fehler ....

    Autor: narea 28.11.14 - 01:48

    > oder auch in Speicherbereiche zu schreiben und eigenen Code ausführen.
    Als ich das las fasste ich mir an den Kopf.
    Ist ja nur der absolute GAU, aber kein Problem, was soll schon passieren, bei 99,9% Adminaccounts der Anwender (und selbst wenn sie kein Admin haben sind halt mal alle Word/Excel/jpeg/... verschlüsselt und es wird Lösegeld erpresst.
    Aber ne, ist echt kein schwerwiegender Fehler.

  3. Re: "Besonders schwerwiegend ist der Fehler ....

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 28.11.14 - 02:42

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ne, ist echt kein schwerwiegender Fehler.

    Ist nicht schwerwiegend... Als Anwender kann man ja nur "rm -r $HOME" ausführen. "rm -r /" geht also nicht, sofern man nicht so wahnsinnig ist und als root durch die Welt läuft. Aus Sicht von CISCO ist das mittelschwer, weil die Stabilität der Systeme nicht gefährdet ist. Für dich als Anwender ist das natürlich der Supergau, wenn deine Daten Weg sind.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: "Besonders schwerwiegend ist der Fehler ....

    Autor: sehr_interessant 28.11.14 - 10:00

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ne, ist echt kein schwerwiegender Fehler.
    >
    > Ist nicht schwerwiegend... Als Anwender kann man ja nur "rm -r $HOME"
    > ausführen. "rm -r /" geht also nicht, sofern man nicht so wahnsinnig ist
    > und als root durch die Welt läuft. Aus Sicht von CISCO ist das
    > mittelschwer, weil die Stabilität der Systeme nicht gefährdet ist. Für dich
    > als Anwender ist das natürlich der Supergau, wenn deine Daten Weg sind.

    Hast du etwa kein Backup deiner Daten in der Cloud? Selber Schuld!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Gertraud Gruber Kosmetik GmbH & Co. KG, Rottach-Egern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
    SpaceX
    Nächster Starship-Prototyp geplatzt

    Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

  2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


  1. 14:08

  2. 13:24

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 12:07

  6. 01:26

  7. 18:16

  8. 17:56