1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clamwin: Virenscanner macht Windows…

Antivirensoftware

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Antivirensoftware

    Autor: wfe 21.11.10 - 16:50

    richtet weit mehr Schaden in der IT an als alle Viren zusammen. Selbst wenn es behabbar ist der Schaden der durch Zeitverlust entsteht bringt so manch eine Firma an den Rande des Ruin. Ich für meinen Teil habe jegliche Antivirensoftware verbannt aus dem Firmennetzwerk. Dieses Geschäft mit der Angst und schlecht gefrickelter Müllsoftware mach ich nicht mehr mit!

  2. Re: Antivirensoftware

    Autor: ichhalt 21.11.10 - 16:59

    wfe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtet weit mehr Schaden in der IT an als alle Viren zusammen. Selbst wenn
    > es behabbar ist der Schaden der durch Zeitverlust entsteht bringt so manch
    > eine Firma an den Rande des Ruin. Ich für meinen Teil habe jegliche
    > Antivirensoftware verbannt aus dem Firmennetzwerk. Dieses Geschäft mit der
    > Angst und schlecht gefrickelter Müllsoftware mach ich nicht mehr mit!

    Hm,
    interessanter Standpunkt. Aber eine deartige Kontroverse diskutier ich lieber persönlich, aus Berufserfahrung.
    Subjektiv muss ich zugeben, dass ich deiner Aussage überhaupt nicht zustimmen kann.

    Weiters viel Glück, dass dir mal ein Mitarbeiter keine Schadsoftware einschleppt.

  3. Re: Antivirensoftware

    Autor: Datensicherung wins. 22.11.10 - 10:10

    Ich hingegen kann zustimmen, da allein schon die Produktivität durch den unnötigen Einsatz von Virenscannern reduziert wird!

    Ein Backup/Restore verbraucht über das Jahr gesehen wesentlich weniger Zeit und Geld.

    Virenscanner werden nur an allen Schnittstellen ins Unternehmen henein eingesetzt.

  4. Re: Antivirensoftware

    Autor: ichichich 22.11.10 - 11:15

    Datensicherung wins. schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Virenscanner werden nur an allen Schnittstellen ins Unternehmen
    > henein eingesetzt.
    Ja, hier auch. Alles was nen USB-Port hat, hat auch nen Virenscanner ;)

  5. Re: Antivirensoftware

    Autor: Tingelchen 22.11.10 - 12:08

    Die Firmen die du betreust tun mir echt leid

  6. Re: Antivirensoftware

    Autor: Tingelchen 22.11.10 - 12:10

    Und woher weist du wann du ein Backup einspielen must? Schadsoftware gibt in der Regel keinen Begrüßungstext beim booten aus ;)


    > Virenscanner werden nur an allen Schnittstellen ins Unternehmen
    > henein eingesetzt.
    >
    Also doch wieder an allen Rechnern. Immerhin gibt es keinen Rechner der keine Schnittstellen hat ;)

  7. Re: Antivirensoftware

    Autor: Kredo 22.11.10 - 12:50

    Der braucht ja nicht mal eine Schnittstelle.
    Email, Webseite, Bild, Musikdatei, Textdatei, komprimiertes Archiv... Es gibt so unglaublich viele Angriffsflächen, dass ein Virenscanner natürlich nur da eingesetzt werden sollte, wo eine Schnittstelle existiert. Und da genau das überall der Fall ist, benötigt man überall einen Virenscanner. :) Schön einfach ansich. ^^

  8. Re: Antivirensoftware

    Autor: Mister XY 22.11.10 - 13:42

    Nicht wenn man einen bzw. mehrere Server in einer Firma als Proxy nutzt, welcher dann die Daten zwischenspeichert und prüft.
    Gegebenenfalls kann man sogar so viel Traffic einspare, indem man nicht jede Datei neue laden muss, wenn sie noch im Cache ist.


    Und ich kenne PCs auch ohne USB Schnittstellen und ohne CD Rom Laufwerk. Gerade aus dem Grund der Gefahren.(natürlich in Betreiben, bei einem Homeanwender habe ich so etwas noch nicht gesehen.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen