1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clamwin: Virenscanner macht Windows…

leider erkennt Clamav sowieso zu wenig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider erkennt Clamav sowieso zu wenig

    Autor: grueni 21.11.10 - 17:13

    Bin eigentlich unter Debian GNU/Linux unterwegs und hab daher mit den Windows Viren nichts am Hut, aber manchmal bekomm ich dann leider doch einen Patienten von Bekannten. So auch vor wenigen Tagen.

    clamav hat nichts gefunden
    Avira Antivir (mit der RecoveryCD) hat 68 Viren gefunden.
    AVG (auch mit der bootfähigen CD) hat 138 gefunden.
    TrendMicro hat dann immer noch einen gefunden. Laut http://www.virustotal.com wird dieser Virus nur von 13 von 43 Antiviren erkannt.

    Ich bin mir sicher, dass immer noch Viren auf der Kiste sind.

    Damit zeigt sich ganz klar, dass ein Antivirus kaum Schutz bietet. Vermutlich erkennen sogar die besten Antiviren nur ca. 70 bis 80% der Schädlinge.

  2. Re: leider erkennt Clamav sowieso zu wenig

    Autor: Mozilla Firefox 3.6 21.11.10 - 17:16

    Dazu passt der Artikel von heise.de bestens:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Antiviren-Programme-Guter-Schutz-schlechte-Putzarbeit-1139538.html/from/atom10

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Würzburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 36,99€
  3. 29,99€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. Amazon: Prime Video erhält Profile
      Amazon
      Prime Video erhält Profile

      Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

    2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
      Chilisoße
      Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

      Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

    3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
      Motorola
      Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

      Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


    1. 17:00

    2. 16:58

    3. 16:03

    4. 15:50

    5. 15:34

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:51