Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Speicher: Fraunhofer-Forscher…

Sichere und bequeme Lösung für den eigenen Server?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sichere und bequeme Lösung für den eigenen Server?

    Autor: berritorre 14.05.12 - 20:33

    Ich muss meinen Kunden immer wieder alle möglichen Dateien zukommen lassen (Office, Fotos, Audios, Videos, etc.).

    Ein Versand auf DVD per Post ist nicht praktikabel, da die Kunden meist im Ausland sitzen und Zeit und Kosten durchaus eine Rolle spielen.

    Aber ich kann dem Kunden leider auch keine komplizierte Lösung abverlangen. Manche kämpfen schon damit, wenn sie auf den Link klicken und ihr Browser die Datei direkt abspielt und nicht herunterlädt. ;-)

    Hätte gerne ein kleines Download-Portal für einen V-Server, auf dem ich dem Kunden dann Passwortgeschützt Dateien hinterlegen kann. Owncloud konnte mich da noch nicht so recht überzeugen.

    Yousentit und Co haben ja im Prinzip die gleichen Probleme. Bräuchte im Prinzip nur eine kleine Webanwendung für ein Downloadportal mit Passwortschutz (oder User Management).

    Was bei Dropbox einfach genial ist, ist dass bei einem Abbruch der Verbindung nicht wieder neu gestartet werden muss. Bei Dropbox setzt der Upload dort wieder an, wo unterbrochen wurde. Das ist gerade bei grossen Videodateien eigentlich ein Killerkriterium. Manchmal brauchen die bei den lahmen Internetverbindungen hier ein paar Stunden und manchmal muss man einfach heim und kann das Notebook nicht im Büro lassen.

  2. Re: Sichere und bequeme Lösung für den eigenen Server?

    Autor: keiner 14.05.12 - 20:43

    Schau dir einmal Tonido (www.tonido.com) an. Hierzu gibt es auch mobile Clients.
    Webbasiert ist sicherlich (wenn auch etwas umfangreicher) feng Office (www.fengoffice.com) einen Blick wert.

    Edit: Als "Webtop" ist evtl. eyeOS (www.eyeos.org) noch ganz interessant...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.12 20:45 durch keiner.

  3. Re: Sichere und bequeme Lösung für den eigenen Server?

    Autor: sasquash 14.05.12 - 21:55

    Du könntest das Ganze auch einfach z.B. in nem Archiv verschlüsseln und dann via Dropbox teilen ^^

    Passwörter kann man ja ggf. vorher via Mail schicken..

    Solange es nicht wirklich sensible Daten sind (Also z.B. das keine massives Interesse Dritter besteht), denke ich sollte das reichen ^^

  4. ownCloud

    Autor: SJ 15.05.12 - 14:54

    Da haste auch nen FileVault aber du kannst das bequem auf deinem Server installieren...

    http://www.owncloud.org

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. "ftp" heisst das zauberwort.

    Autor: fratze123 15.05.12 - 14:59

    bietet alles, was du willst/brauchst. resume müsste bei jedem ftp-server standard sein. file zilla hat es ja auch. :)

  6. s/ftp/sftp/

    Autor: SJ 15.05.12 - 15:01

    Wenn schon dann sftp und nicht ftp....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. das stand nicht in der anforderung.

    Autor: fratze123 15.05.12 - 15:04

    von verschlüsselter verbindung war nicht die rede.
    wenn man das will, kann man ja auch direkt scp benutzen.

  8. Re: "ftp" heisst das zauberwort.

    Autor: System k2 GmbH 12.01.13 - 00:23

    FTP-Server auf dem Desktop PC sind m.E. kein geeignetes Mittel für professionelle Nutzer, aus folgenden Gründen:

    Up-Time

    Desktop-PCs sind im Allgemeinen nicht immer eingeschaltet. Manchmal wird ein Neustart bei der Installation von Applikationen gefordert, manchmal geht ein Desktop-PC in den Ruhemodus und manchmal stürzt ein Rechner leider auch einfach so ab. Wenn ein Kunde gerade mit dem Download einer großen Datei fast fertig ist, ist der Ärger natürlich groß.

    Sicherheit

    Damit ein FTP-Server erreichbar ist, muss ein Port der Firewall am DSL-Router freigeschaltet werden, d.h. der Desktop-PC hängt somit ungefiltert am Internet. Dieses Risiko sollte gerade ein professioneller Nutzer nicht eingehen: Wird eine Sicherheitslücke in der Server-Software gefunden und ausgenutzt, dann ist der Desktop-PC mit allen persönlichen Daten dran!

    Kontrolle

    Ob eine Datei vollständig beim Kunden ankommt, ist nicht sicherzustellen. Bei relevanten Dokumenten kann es sehr ärgerlich sein, wenn der Kunde behauptet, die erhaltene Datei sei defekt oder nie erhalten worden.

    Client Software – „Your face to the Customer”

    Der Kunde sieht die Oberfläche seines FTP-Client (sofern er einen solchen überhaupt besitzt) und nicht den Auftritt der Firma. Besonders ärgerlich ist es, wenn der FTP-Server nicht erreichbar ist, dann sieht der Kunde nämlich gar nichts – außer einem „Connection Time Out“

    Netzwerkadministration ist nicht trivial!

    Zertifikats- und sonstige Verbindungsprobleme, dynamische IP-Adressen, Firewalls und sonstige Schwierigkeiten können den Nutzer in die Verzweiflung treiben. Besonders wenn alles heute prima funktioniert und morgen plötzlich nicht mehr…

    Energie

    Ein Desktop-PC nutzt 60-250 Watt, da kommen gerade bei Dauerbetrieb schon einige kWh zusammen!

    System k2 GmbH
    Hersteller der http:://www.fidelbox.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.13 00:24 durch System k2 GmbH.

  9. Re: "ftp" heisst das zauberwort.

    Autor: Destroyer2442 24.07.13 - 09:46

    Möglicherweise vertue ich mich, aber wurde vom TE nicht ausdrücklich gesagt für den Server und nicht für den Desktop?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Cluno GmbH, München
  3. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  4. Veridos GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30