1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Club-Mate: Hack fürs Hirn

Schade das der Club-Mate Hype ausgerechnet seinen Höhepunkt erreicht, wo...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade das der Club-Mate Hype ausgerechnet seinen Höhepunkt erreicht, wo...

    Autor: mpathy 08.02.12 - 12:40

    ...mit der Flora-Power die Evolution in den Mate-Getränken stattfindet.

    Während der Club-Mate - Konsum bei mir vor allem pragmatischen Gründen folgt - denn mal ehrlich, der Geschmack der Plörre ist doch sehr gewöhnungsbedürftig - um nen klaren Kopf zu haben und mich auch noch tief in der Nacht konzentrieren zu können, schmeckt mir die Flora-Power sogar noch, und zwar nach dem eigentlich wichtigsten Inhaltsstoff, der Mate.

    Es schmeckt jedenfalls viel natürlicher und wie ein Getränk auf Matebasis, nicht auf Zucker und Chemiebasis.

    Nur leider ist gerade jetzt der Club-Mate Hype im vollen Gange, ist in den Großstädten auch unter Nicht-Hackern en vogue geworden, weil man halt auch cool und kultig sein will und im Ausland gibt es sie jetzt auch.

    Noch besser, speziell für die kalten Wintertage aktuell möchte ich allen übrigens das Orginal empfehlen, nämlich Mate-Tee. Das ist nur Wasser und Mate ohne Chemie und Zucker. In der gerösteten Version ist er sehr bekommlich und auch nicht so bitter wie ungeröstet. Gibts in jedem guten Teeladen auch in Bio-Qualität.

    Aber nicht nur im Winter bietet es sich an, statt Mate-Limo, Mate-Tee zu trinken, sondern auch im Sommer gekühlt. Da sind übrigens mal nicht wir Hacker die Vorreiter sondern das machen die Indios in Südamerika schon seit ewigen Zeiten.

    Denn Mate bezeichnet ursprünglich eigentlich nicht die Pflanze der Gattung Ilex sondern das Trinkgefäß (ein großes Behältnis / Kalebasse mit einem metallenen Trinkstück um noch mehr zu kühlen) das gerade in Paraquay jeder zweite im Sommer ständig mit sich herumschleppt.

  2. Re: Schade das der Club-Mate Hype ausgerechnet seinen Höhepunkt erreicht, wo...

    Autor: Darkowja 08.02.12 - 12:57

    Nun, über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Club Mate wurde Mitte der 20er Jahre erfunden und erfreut sich seitdem zunehmender Beliebtheit. Da nie dafür Werbung gemacht wurde, passierte dies elend langsam.
    Es besteht nicht aus viel Chemie und Zucker, so wie du es hier darstellst. Es enthält nicht mal halb soviel Zucker wie zum Beispiel Coca Cola, dafür aber mehr als doppelt so viel Koffein. Und mir schmeckt es auch sehr gut. Besser als Flora Power. Die wirken für mich eher wie Nachahmer.
    "Hey guck, die haben in fast 100 Jahren Mate bekannt gemacht, jetz produzieren wir fast das gleiche, nennen es aber anders und nehmen mehr Geld!"
    Super Leistung, hey.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TECE GmbH, Emsdetten
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  3. Hays AG, Nürnberg
  4. WAHL GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte M27Q 27-Zoll-IPS WQHD 170Hz für 319,90€, Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard...
  2. (u. a. Sandisk Extreme Pro PCIe-SSD 500GB für 62,99€, Crucial MX500 SATA-SSD 1TB für 85,99€)
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner