Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Codemasters.com offline: Hacker…

Ich hätte von golem schon erwartet,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: sasquash 10.06.11 - 18:33

    dass sie hier richtigerweiße den Begriff Cracker benutzen und nicht fälschlicherweise jene Personen als Hacker bezeichnen ...

    Auf so einer "Fachseite" kann man das doch erwarten, oder etwa nicht liebes golem.de-Team ? ;-)

    Grüße

  2. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: Lokster2k 11.06.11 - 02:00

    Würdest Du Dich auch Dazu herablassen, dem unwissenden Volke(mir) zu erklären, warum das so ist?
    Oder gehts Dir garnicht ums Informieren, sondern mehr ums Profilieren?

  3. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: Danse Macabre 11.06.11 - 02:19

    sasquash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtigerweiße
    > fälschlicherweise

    Du bist ganz schön inkonsequent.

  4. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: blablub 11.06.11 - 10:09

    Noch so ein 15-jähriger pupertierender Möchtegern-Hacker, der meint, dass eine Unterscheidung dieser beiden Wörter irgendeinen Unterschied machte.

    Aber ich glaube, diese Phase macht irgendwann jeder mal durch, der in seiner Klasse als der "Computer-Freak" gilt.

    Aber ganz unabhängig:
    Wörter definieren sich durch ihre Benutzungsstatistik ("wieviele sagen was wann wozu" und "wieviele verstehen was unter welchem Wort") und nicht weil irgendein einzelner meint, er könne Wörter definieren, weil es sonst seine "Ehre verletzt" (oder weil er meint, seinen ePenis verlängern zu müssen).

    Und wenn jetzt diese Leute im Artikel von der Mehrheit der Medien als Hacker bezeichnet werden und von der Mehrheit der Leser als solche verstanden werden, dann hat sich das Wort in seiner eigenen Evolution halt so entwickelt.

    Punkt.

  5. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: Autor-Free 11.06.11 - 11:12

    Im Moment kann man noch von den PSN-Hackern und CodeM-Hackern von Hackern sprechen, da sie im Moment noch keinem wirklich Geschadet haben(ausser den Firmen selbst was aber tolerierbar ist. Ich würde sie ab dem Moment Cracker nennen wo sie gezielt Endkunden schaden.

  6. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: chuck 11.06.11 - 11:39

    Er würde sich nur herablassen, wenn du ihn dessen bezichtigst ;-)

    Google ist dein Freund.

  7. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: chuck 11.06.11 - 11:42

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch so ein 15-jähriger pupertierender Möchtegern-Hacker, der meint, dass
    > eine Unterscheidung dieser beiden Wörter irgendeinen Unterschied machte.
    >
    > Aber ich glaube, diese Phase macht irgendwann jeder mal durch, der in
    > seiner Klasse als der "Computer-Freak" gilt.

    Spüre ich da Neid, Missverständnis und totale Ahnungslosigkeit?

    > Aber ganz unabhängig:
    > Wörter definieren sich durch ihre Benutzungsstatistik ("wieviele sagen was
    > wann wozu" und "wieviele verstehen was unter welchem Wort") und nicht weil
    > irgendein einzelner meint, er könne Wörter definieren, weil es sonst seine
    > "Ehre verletzt" (oder weil er meint, seinen ePenis verlängern zu müssen).

    Du glaubst wohl auch, dass die zehn ersten Google Resultate zu einem Suchbegriff die "Wahrheit" sagen?

    > Und wenn jetzt diese Leute im Artikel von der Mehrheit der Medien als
    > Hacker bezeichnet werden und von der Mehrheit der Leser als solche
    > verstanden werden, dann hat sich das Wort in seiner eigenen Evolution halt
    > so entwickelt.
    >
    > Punkt.

    Schade.

  8. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: chillkroete 11.06.11 - 12:06

    Guten Morgen,

    nachdem ich das hier alles gelesen hab, sah ich mich schon fast gezwungen mich bei golem zu registrieren um einmal meine Meinung zu äußern.
    Ich versteh einiges hier nicht und bitte dabei um Erklärung:

    sasquash: Hat Kritik geübt, welche in Meinung Augen vllt etwas "scharf" formuliert war, aber durchaus berechtigt. Und anstatt evt darüber mal sachlich zu diskutieren, wirft man hier gleich wieder mit "Beleidigungen" um sich, oder reitet auf Schreibfehlern rum (was am Ende eig. total sinnlos ist). So und nun schaue man auf die Ironie des Satzes von "blablub" , welcher ohne jeglichen Grund gleich persönlich wird und "beleidigt" ->Noch so ein 15-jähriger pupertierender Möchtegern-Hacker, der meint, dass eine Unterscheidung dieser beiden Wörter irgendeinen Unterschied machte. <-

    Und das ist jetzt wohl viel erwachsener und zeugt von reife ?

    Ich habe jetzt nur einzelne Personen aufgegriffen die mir hier bei den paar Kommentaren ins Auge gefallen sind.

    Aber Leute, mein Gott... ist es denn nirgendwo mehr möglich sich normal zu unterhalten, ohne gleich irgendwelche anstößigen Kommentare ?

    P.S. Wenn es schon denn begriff Hacker & Cracker gibt, sollten sie auch verwendet werden, gerade weil sie zwei unterschiedliche Standpunkte vertreten.

    Hochachtungsvoll Tom

  9. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: blablub 11.06.11 - 14:04

    chillkroete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Leute, mein Gott... ist es denn nirgendwo mehr möglich sich normal zu
    > unterhalten, ohne gleich irgendwelche anstößigen Kommentare ?

    Nein. Das ist ein Standard-Feature des sogenannten "Web 2.0". Das kommt ganz automatisch, wenn jeder überall und immer zum Kommentieren aufgefordert wird.

    Wohlgemerkt: Man wird (meistens) zum Kommentieren aufgefordert, nicht zum Diskutieren.

    Und die sprichwörtlichen "Fäden", die man dann verfolgen kann, werden von einigen Leuten dann leider auch noch zu ernst genommen oder gar - noch viel schlimmer - als Aufforderung zur weiteren Diskussion verstanden. Dieses "Diskussion" genannte Feature sieht das "Web 2.0" aber nicht vor. Dies führt unwiegerlich zum Absturz des jeweiligen Kommentaren-Threads.

    Dieses "Diskussion"-Feature gab es aber mal in einer Uralt Version vom Web. Das alte "Web 1.0" war aber nur bei wenigen Leuten bekannt und es wird gemunkelt, dass es viel besser war. Als Begründung wird aufgeführt, dass nicht jeder Depp mitmchen konnte - sondern man musste einen gewissen Grad an technischem Verständnis haben, um Dinge ins Web zu schreiben. Dadurch war es nicht mit so viel Müll überflutet udn man konnte viel entspannter reden und es war einfacher an interessante oder gar wichtige Dinge zu gelangen.

  10. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: Lokster2k 12.06.11 - 02:43

    chillkroete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Leute, mein Gott... ist es denn nirgendwo mehr möglich sich normal zu
    > unterhalten, ohne gleich irgendwelche anstößigen Kommentare ?


    Wilkommen auf Golem.de
    Wenn Du etwas gepflegtere Umgangsformen suchst, empfehle ich dir einen Diskutierclub....da muss man sich gegenseitig in die Augen blicken, was wohl die Fähigkeiten einiger Stammgäste hier bei weitem übersteigen dürfte...
    Gamersglobal.de kann ich auch empfehlen, sehr viele nette, niveauvolle Leute da. Schwarze Schafe gibts natürlich überall...

    Naja, und so ganz neu ist es doch auch nicht, das es vielen Leuten eben ums Recht haben geht und nicht darum einen Konsenz zu finden...

  11. Re: Ich hätte von golem schon erwartet,

    Autor: d333wd 04.07.11 - 13:23

    Bei der endgeschwindigkeit in der diese hacks in letzter Zeit passieren müsste Golem ja fast schon von - mutmaßlichen "Datenbankhackercrackercheckern" berichten.
    Und wenn es sich weiter so entwickelt wird das noch ein richtiges Wort werden, was deren Motivation wahrscheinlich auch hochtreibt, in deren Altersgruppe ist es so wohl wirklich Pathologisch.
    Oder die werden "Erwachsen" was bei solchen aussichten niemanden verwundern muß.
    (Gegen Facebookpartys bin ich übrigens auch :D)

    ~d333wd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. VIRAMED BIOTECH AG&#39;, Planegg
  3. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 149,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27