1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspionage: Polizei setzte…

AusweisApp ist Bundestrojaner...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: samy 26.06.11 - 16:32

    Solange das Programm kein OpenSource traue ich dem nicht. Was spricht dagegen den Sourcecode zu veröffentlichen, außer das der Bundestrojaner drin steckt???

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  2. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: antares 26.06.11 - 17:07

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange das Programm kein OpenSource traue ich dem nicht. Was spricht
    > dagegen den Sourcecode zu veröffentlichen, außer das der Bundestrojaner
    > drin steckt???


    Weil eine OpenSource-AusweisApplikation vielleicht mal wieder einen Skandal verursachen würde, weil dann rauskäme wie grottenschlecht das ding programmiert ist?
    Was hier betrieben wird ist Security by obscurity - solange bis es kracht

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: Stereo 26.06.11 - 17:28

    > Weil eine OpenSource-AusweisApplikation vielleicht mal wieder einen Skandal
    > verursachen würde, weil dann rauskäme wie grottenschlecht das ding
    > programmiert ist?

    ... wohl eher weil jeder mit der Source dann böswillige Ausweis-Apps selbst basteln könnte.

  4. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: timistcool 26.06.11 - 18:46

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Weil eine OpenSource-AusweisApplikation vielleicht mal wieder einen
    > Skandal
    > > verursachen würde, weil dann rauskäme wie grottenschlecht das ding
    > > programmiert ist?
    >
    > ... wohl eher weil jeder mit der Source dann böswillige Ausweis-Apps selbst
    > basteln könnte.

    kann doch so auch jeder. Einfach ne hübsche GUI mit Deutschlandwappen und schon ist alles bereit. Dafür braucht man keinen Source.

  5. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: Trash 26.06.11 - 18:56

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Weil eine OpenSource-AusweisApplikation vielleicht mal wieder einen
    > Skandal
    > > verursachen würde, weil dann rauskäme wie grottenschlecht das ding
    > > programmiert ist?
    >
    > ... wohl eher weil jeder mit der Source dann böswillige Ausweis-Apps selbst
    > basteln könnte.


    ach, und sonst nicht? Man könnte sogar jede Menge lustiger Sachen in einem Programm einbauen, das genauso aussieht und genauso groß ist.

  6. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: lanzer 26.06.11 - 19:33

    Die Schweinerei is ja eigentlich das wir nicht die "offiziellen" Prüfsummen mitgeteilt bekommen, alleine das öffnet dem Mißbrauch doch schon Tür und Tor...

  7. Re: AusweisApp ist Bundestrojaner...

    Autor: zysch0 26.06.11 - 20:01

    Wer verwendet auch schon so einen schrott?

    gott sowas kommt nicht auf meinem rechner -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Ansbach
  3. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  4. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  4. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

  1. Freebuds Studio: Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC
    Freebuds Studio
    Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

    Nach einigen In-Ear-Modellen bringt Huawei mit dem Freebuds Studio seinen ersten Kopfhörer, der auf den Ohren getragen wird. Eine Geräuschunterdrückung ist eingebaut, die Laufzeit soll bei 20 Stunden liegen.

  2. Huawei: Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro
    Huawei
    Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro

    Mit dem Mate 40 Pro bringt Huawei dieses Jahr nur eines seiner neuen Topmodelle nach Deutschland. Mit an Bord ist das in 5-nm-Fertigung gebaute Kirin 9000.

  3. Rechtsstreit mit Nokia: Lenovo darf keine Computer mehr in Deutschland verkaufen
    Rechtsstreit mit Nokia
    Lenovo darf keine Computer mehr in Deutschland verkaufen

    Ein Rechtsstreit mit Nokia um den älteren H.264-Standard ist zunächst schlecht für Lenovo verlaufen. Auch Daimler droht ein solches Ergebnis.


  1. 14:30

  2. 14:30

  3. 13:41

  4. 13:26

  5. 12:46

  6. 12:15

  7. 12:00

  8. 11:50