1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspionage: Polizei setzte…

kostenlos lesen (nur heute)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kostenlos lesen (nur heute)

    Autor: original registriert 27.06.11 - 03:28

    in den vorliegenden fällen muss man wirklich ernsthaft überlegen, ob man
    das wirklich angreifen sollte.

    die sache mit dem zoll, die im artikel erwähnt wird, da ging es um einen
    kontaktmann, der beim illegalen weiterverkauf von abgelaufenen AIDS
    medikamenten und ähnlichen produkten in länder der dritten welt
    im dreisteligen millionenbereich tätig war.

    ja, die installation des trojaners am flughafen war mit grosser wahrscheinlichkeit
    illegal, und das mitlesen und speichern von urlaubsfotos und liebesbriefen,
    was mit dem trojaner nicht zu vermeiden ist, sicherlich auch.

    ja, es geht bei solchen sachen auch um das prinzip - aber nichtsdestotrotz - ich
    kann es dem staatsanwalt nicht verdenken, und ich hätte es genauso gemacht.

    ich glaube das eigentliche problem ist doch nicht, dass jetzt aus einem
    einzelfall fünf geworden sind, sondern das problem ist vielmehr, dass es vermutlich
    noch 20,000 andere fälle gibt, die noch nicht ans tageslicht gekommen sind
    oder nie ans tageslicht kommen werden, und bei denen es nicht um kipo,
    die nationale sicherheit, oder millionenbetrug geht, sondern wo der bayerntrojaner
    vielleicht eingesetzt wurde um das herunterladen von volksmusik zu verfolgen,
    oder gefährliche linksterroristen, die sich erdreistet haben, ohne erlaubnis des
    staatsschutzes ein NPD-plakat abzureissen.

    das was wir wissen, ist oft nicht das schlimmste.

    obwohl ich zugeben muss, dass die mobilfunksache in dresden oder #servergate
    schon recht heftige aktionen waren, die mich langsam an gewissen dingen zweifeln lassen.

  2. Re: kostenlos lesen (nur heute)

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 08:25

    Was gibt es da zu überlegen?

    Wer sagt dir dass nicht irgendein karriere geiler Beamter Dich missbraucht?

    Auch diese Personen gab es schon öfter im Lände.

    Wahrscheinlich denkst du an deine Sicherheit. So könnte man ja auch alle Haie im Mittelmeer auslöschen. Zumindest zur Urlaubszeit.

    Merkste was?
    Auch diese stellt eine willkürliche Handlung da, wie auch die Überwachung irgendwelcher Personen nur weil diese sich viellicht sogar zufällig an einem Ort befinden oder ein "falsches Wort" gesagt oder geschrieben haben.

  3. Re: kostenlos lesen (nur heute)

    Autor: original registriert 27.06.11 - 08:34

    ahoi fire,
    also manchmal versteh dich irgendwie nicht.
    von was sprichst du?
    bist du im thread verrutscht?

  4. Re: kostenlos lesen (nur heute)

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 08:55

    nop..

    Ich wollte nur auf die Willkür eingehen.
    Es gibt Handlungen welche Grundlegend verkehrt sind. Eine willkürliche Überwachung von Personen gehört ebenso dazu.

    So etwas artet fast immer aus und kennt keine Grenzen.
    Im Übrigen kann man einen Staat auch kaputt verwalten.

  5. Re: kostenlos lesen (nur heute)

    Autor: original registriert 27.06.11 - 17:15

    aber der fall war doch keine "willkür", sondern ein ermittlungsverfahren
    im bereich der OK.

    willkür ist etwas anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BEHG HOLDING AG, Berlin
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  4. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021