1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspionage: Polizei setzte…

Remote Installation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Remote Installation?

    Autor: timistcool 26.06.11 - 14:34

    Remote Installation? Wie soll das funktionieren, ohne physischen Zugriff auf den PC?!

    Install Trojaner > 54.23.67.24 !?!? wtf?

    Und hat so ein Trojaner überhaupt ne Chance auf nicht-windows-systemen? Ich halte es für schwierig sowas unter Linux oder gar BSD zu verstecken, gerade weil die leute die eins dieser Systeme verwendet doch meistens den Überblick über ihr System haben und es ihnen auffällt wenn da plötzlich "BTrojan" im autostart ist..?!

  2. Re: Remote Installation?

    Autor: GodsBoss 26.06.11 - 15:02

    > Remote Installation? Wie soll das funktionieren, ohne physischen Zugriff
    > auf den PC?!
    >
    > Install Trojaner > 54.23.67.24 !?!? wtf?
    >
    > Und hat so ein Trojaner überhaupt ne Chance auf nicht-windows-systemen? Ich
    > halte es für schwierig sowas unter Linux oder gar BSD zu verstecken, gerade
    > weil die leute die eins dieser Systeme verwendet doch meistens den
    > Überblick über ihr System haben und es ihnen auffällt wenn da plötzlich
    > "BTrojan" im autostart ist..?!

    Ein rootkit bleibt auch unter Linux oder BSD unerkannt. Kann aber sein, dass die Polizei die Zahl der Verdächtigen mit solchen Systemen für so gering hält, dass sie nur eine Windows-Version des Trojaners pflegen, immerhin bräuchte man für andere Systeme mindestens den gleichen Aufwand.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: Remote Installation?

    Autor: LH 26.06.11 - 15:49

    timistcool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Remote Installation? Wie soll das funktionieren, ohne physischen Zugriff
    > auf den PC?!

    Variante 1: Durch Sicherheitslücken, die sich remote ausnutzen lassen.
    Variante 2: In dem man das Zielobjekt selbst dazu bringt, den Trojaner lokal auszuführen (als Spiel getarnt via Mail, oder als Grusskartenmail usw.)

  4. Re: Remote Installation?

    Autor: Thread-Anzeige 26.06.11 - 16:16

    Kernel-Module fallen nicht notwendig immer auf.
    Stateless Windows war nicht gefragt. Stateless Unix genau so wenig. Weil "das braucht man ja nicht..." .

    Gibts keine Fallstudien mehr in der IT-Security-Vorlesung ?
    Die Angriffsvektoren sind die Unkraut und sprießen aus jeder Ecke. Das ist wie wenn man ein Luxus-Schiff zum Uboot umbauen will.

  5. Re: Remote Installation?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 08:12

    und läuft sogar auf Solaris, QNX und sicherlich auch unter BeOS oder Haiku.

    QNX ist aber sicher. Da alle, außer Windows, auf Unix basieren sollte es auch hier kein Problem sein. Es geht ja in erster Linie nur um die Zugriffe - Rein/Raus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. Tönnies Business Solutions GmbH, Badbergen
  3. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer