1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Connect-App: CDU zeigt offenbar…

besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: mal_so 04.08.21 - 10:21

    in Zukunft nur den Verstoß gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) (die App verarbeitet personenbezogene Daten) anzeigen, ist besser als den Verursacher vorzuwarnen, wenn der Verursacher dieses nicht würdigen kann.

  2. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: Pflechtfild 04.08.21 - 10:22

    ich hoffe der Anwalt diese Dame macht genau das...

  3. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: Hotohori 04.08.21 - 12:58

    Bin mir sicher sie findet leicht einen Guten. Einer hatte sich schon in den Kommentaren angeboten sogar Geld zu zahlen den Fall übernehmen zu dürfen. :D

  4. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: blackbirdone 04.08.21 - 15:14

    Der CCC wird sich sicher darum kümmern. Wird ja ein leichtes sein das zu gewinnen, also kein Problem.

  5. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: Hotohori 04.08.21 - 16:43

    Hat sich ja inzwischen erledigt. Versehentlich beim Anzeigen schreiben ist sie mit darunter geraten. Da hat wohl Jemand im Büro geschlampt, dumm gelaufen.

  6. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: Standard 04.08.21 - 19:27

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich ja inzwischen erledigt. Versehentlich beim Anzeigen schreiben ist
    > sie mit darunter geraten. Da hat wohl Jemand im Büro geschlampt, dumm
    > gelaufen.

    Ich sehe nicht wieso du so einfach den Aussagen der CDU glauben kannst. Es ist nicht so als würde die CDU durch Ehrlichkeit und Transparenz bekannt sein, das Gegenteil ist eher der Fall.

  7. Re: besser warten bis ein Verstoß gegen die DSGVO vorliegt

    Autor: berritorre 04.08.21 - 19:33

    hahahhaa, ja klar! Versehentlich.

    Da war nichts versehentlich. Sie haben nur erst jetzt nach einem Aufschrei in den Medien gemerkt, dass diese ganze digitale Zeug halt immer noch Neuland ist und sie selten dämlich sind.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projekt Manager FUTR HUT (m/w/d)
    Tegel Projekt GmbH, Berlin
  2. IT-Auditor / CISA (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  3. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"