1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Control Center: Sicherheitslücke im…

Lösung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösung?

    Autor: thatsonweb 20.09.13 - 10:03

    Warum wird eigentlich in keinem der etlichen, bereits kursierenden Berichterstattungen eine Lösung vermittelt?
    Es ist nämlich möglich das Control Center nur für den Sperrbildschirm zu deaktivieren. Heißt also, ich kann das Ausnutzen dieser Lücke bis zu Apples Update selbst unterbinden. Ja, das Handy nicht aus der Hand zu geben ist auch eine Alternative, es soll aber Situationen im Leben geben, an denen das Handy vielleicht einfach irgendwo liegen bleibt..

  2. Re: Lösung?

    Autor: Uschi12 20.09.13 - 11:06

    Kann man zwar als Korinthenkackerei auffassen, aber das wäre keine Lösung, sondern nur ein Workaround.

  3. Re: Lösung?

    Autor: Lord Gamma 20.09.13 - 11:20

    thatsonweb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird eigentlich in keinem der etlichen, bereits kursierenden
    > Berichterstattungen eine Lösung vermittelt?
    > Es ist nämlich möglich das Control Center nur für den Sperrbildschirm zu
    > deaktivieren. Heißt also, ich kann das Ausnutzen dieser Lücke bis zu Apples
    > Update selbst unterbinden. Ja, das Handy nicht aus der Hand zu geben ist
    > auch eine Alternative, es soll aber Situationen im Leben geben, an denen
    > das Handy vielleicht einfach irgendwo liegen bleibt..

    Der Sperrbildschirm ist doch nur Augenwischerei. [www.heise.de]

  4. Re: Lösung?

    Autor: yast 20.09.13 - 15:18

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thatsonweb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum wird eigentlich in keinem der etlichen, bereits kursierenden
    > > Berichterstattungen eine Lösung vermittelt?
    > > Es ist nämlich möglich das Control Center nur für den Sperrbildschirm zu
    > > deaktivieren. Heißt also, ich kann das Ausnutzen dieser Lücke bis zu
    > Apples
    > > Update selbst unterbinden. Ja, das Handy nicht aus der Hand zu geben ist
    > > auch eine Alternative, es soll aber Situationen im Leben geben, an denen
    > > das Handy vielleicht einfach irgendwo liegen bleibt..
    >
    > Der Sperrbildschirm ist doch nur Augenwischerei. www.heise.de

    Nein

  5. Re: Lösung?

    Autor: Der Supporter 21.09.13 - 04:38

    Dein Artikel ist von 2011. Und vielleicht hat du ihn auch gelesen. Wer Wert auf Sicherheit legt, verwendet einen Pass-Phrase und nicht nur einen Pass-Code. Dann dauert das Knacken Monate oder Jahre (laut Artikel).

    Das ein langer Pass-Phrase aber mühsam ist, hat das iPhone 5s eben den Fingerabdrucksensor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  3. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  2. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  3. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)
  4. 5€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams