Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core-i-Prozessoren: Intel bestätigt…

Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: the_second 22.11.17 - 16:36

    AMD ist da genauso betroffen:

    https://libreboot.org/faq.html#amd

    Beide Firmen zusammen können nach dem Friß-oder-stirb-Prinzip machen was sie wollen. Entweder man kauft den aktuellen Scheiß mit Backdoor oder man hat halt alte (< Core2) oder langsame (SPARC, ARM) Hardware.

    Da wird sich gar nichts ändern.

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: Seismoid 22.11.17 - 17:03

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD ist da genauso betroffen:
    >
    > libreboot.org#amd
    >
    > Beide Firmen zusammen können nach dem Friß-oder-stirb-Prinzip machen was
    > sie wollen. Entweder man kauft den aktuellen Scheiß mit Backdoor oder man
    > hat halt alte (< Core2) oder langsame (SPARC, ARM) Hardware.
    >
    > Da wird sich gar nichts ändern.

    Wenn man das Vorhandensein dieser "Security Feature" an sich schon für eine Backdoor hält, dann Ja. Ansonsten ist es doch noch ein kleiner Unterschied, ob es so arbeitet wie es soll, oder ob es (massiv) fehlerbehaftet ist.

  3. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: Taubenhaucher 22.11.17 - 17:40

    Ich würde jetzt mal stumpf vermuten, dass die Secherheitscommunity nicht nur Intel unter die Lupe nimmt. Der Link enthält nur haltlose Aussagen über eventuelle Unsicherheit von Ryzen Systemen, keinerlei konkrete Bugs.

  4. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: the_second 22.11.17 - 17:55

    Taubenhaucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde jetzt mal stumpf vermuten, dass die Secherheitscommunity nicht
    > nur Intel unter die Lupe nimmt. Der Link enthält nur haltlose Aussagen über
    > eventuelle Unsicherheit von Ryzen Systemen, keinerlei konkrete Bugs.


    Doch. Solange die technische Möglichkeit geschaffen ist, auf der Hardware Software außerhalb der Reichweite des Kunden auszuführen, solange wird das getan werden. Und sei es nur von den "Guten", die den Hersteller zwingen können, blobs zu signieren.

  5. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: Shrykull 23.11.17 - 01:08

    Intel und AMD kann man da nicht vergleichen:

    Intel macht das seit 10 Jahren - AMD seit etwa 2013 (ab Kaveri). Jeder mit FM2+ oder AM3+-Platine braucht nur einen anderen Prozessor.

    Es gibt auch nachproduzierte Richland - da wäre ich mir aber nicht sicher, ob die sauber sind...

    Intel-Fanboys haben keine Chance, in Würde davon zu kommen...

    Während Intel auch bei abgeschaltetem Rechner Aktiv ist und im PCH wirklich alles lesen/überschreibe/löschen kann - wird bei AMD/Trustzone der Cortex-A5 nur von kritischen Anwendungen genutzt.

    AMD setzt also ein gestartetes OS voraus...

    Dazu sind wohl auch Intel-LAN-Chips notwendig.

    Wenn da jetzt einer von Realtek drin ist, könnte das anders aussehen (weiß ich aber noch nicht). Intel behauptet es - die Nullen oder Einsen müssen aber trotzdem durch den Controler...

    Für mich ist Intel derzeit die größte Enteignung seit der Gründung der Vereinzigten Staaten... ;-)

  6. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine Veränderung in Sicht.

    Autor: bla 23.11.17 - 06:54

    Eine interessante Alternative wäre noch der Phenom II X6.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. Quartalsbericht: Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million
    Quartalsbericht
    Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million

    Netflix hat seine selbst gesteckten Ziele im zweiten Quartal nicht erreicht. Dafür steigen Gewinn und Umsatz des Streamingkonzerns.

  2. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  3. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.


  1. 22:50

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:06

  5. 17:05

  6. 16:02

  7. 15:33

  8. 12:51