1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-Gästeliste…

Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: kellemann 18.09.20 - 11:58

    Wenn ich mir hier auf Golem die Artikel bzgl. der Zweckentfremdung der Daten von den Listen durchlese wundert mich das Verhalten nicht. Ich trage auch nur noch "John Doe" ein.

    Die sollen halt einfach die App zur Pflicht machen für sämtliche Aktivitäten, wo zuvor die Liste genutzt wurde.

    Keine Zweckentfremdung der Daten, Benachrichtigung sobald es wirklich ernst wird, usw.

    Die App ist doch mittlerweile tot, keinerlei Präsenz mehr in den Medien, ich würde mal vermuten, dass die Downloadzahlen nicht wirklich gestiegen sind. Daher ist jeglicher Vorteil, den die App hätte bringen können doch mittlerweile passe.

    Und kommt mir nicht mit "Nicht jeder hat ein Smartphone". Selbst meine Oma hat eins. Wenn jeder mit Smartphone die App hätte, hätten wir sicherlich eine Abdeckung von >90% der Bevölkerung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.20 12:01 durch kellemann.

  2. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Steven Lake 18.09.20 - 12:28

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kommt mir nicht mit "Nicht jeder hat ein Smartphone". Selbst meine Oma
    > hat eins. Wenn jeder mit Smartphone die App hätte, hätten wir sicherlich
    > eine Abdeckung von >90% der Bevölkerung.

    Es hat auch nicht jeder ein Smartphone welches unterstützt wird. Man braucht mindestens Android 6 oder iOS 13.5. Nicht jeder hat diese Version. Nicht jeder schmeißt sein Smartphone weg, wenn es keine Updates mehr gibt.

    Du kommst aber nicht auf über 90%, wenn schon über 10% der Android und Apple User gar nicht das passende Betriebssystem hat. Außerdem muss man bei Android eh die Google Dienste drauf haben. Huawei hat zwar selber die Schnittelle hinzugefügt, aber die App gibt es nur im Play Store, zumindest wird dies so auf der offiziellen Seite beworben.


    Außerdem wie will man diesen Zwang durchsetzen? Nicht jeder hat ein passendes Smartphone. Wenn man diese aus nimmt, wie will man überprüfen dass man wirklich kein Smartphone besitzt? Einmal nackt ausziehen und einmal kräftig husten, damit auch wirklich nirgends ein Smartphone ist?
    Die bekommen ja noch nicht mal die Maskenpflicht durchgesetzt. Wie wollen die vernünftig einen Appzwang durchsetzen? Packe ich mir halt ein Screenshot der App drauf. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben welche Apps ich auf mein Smartphone zu installieren habe. Ich folge den AHA Regeln und gut ist. Allerdings gehe ich auch nicht ins Restaurant.

  3. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: McDagobertus 18.09.20 - 14:24

    Mal davon abgesehen, dass die App nutzlos ist. Mein Handy, meine Regeln. Ich installiere mir nicht jeden Dreck auf dem Teil. Außerdem kann ich das Handy auch zuhause lassen.
    So lange Polizei und Ordnungsamt, sich über Gesetze stellen bin ich Richard B. Riddick. Wenn mir deshalb jemand auf den Zeiger geht kann ich auch gehen und mein Geld wo anders ausgeben. Mittlerweile bestelle ich eh alles online, sogar mein Essen. Die Verbotskultur und Blödheit, die einem in Form dt. Politiker begegnet ist kaum zu ertragen. Kein Hirn aber 20 noch dümmere Ratgeber.

    Maske wo nötig, Abstand, Hygiene und fertig.
    Die ganze Datenerfassungswut und mediale Corona Panikmache ist völlig überzogen und artet in Hysterie aus.
    Krankenhäuser müssen gerüstet sein um ggf. auf höhere schwere Corona Erkrankungen reagieren zu können, mehr Pflegekräfte und die müssen besser bezahlt werden. Wir haben doch dank Merkel 2 Mio neue "Fachkräfte".
    Wenn man allerdings jedes System wegrationalisiert und unterbezahlt (gerade dieser Punkt wird von inkompetenten Politikern wie Herr Spahn klein geredet) muss man einen Weg finden um die Bürger in die irre zu führen, damit das jahrelange Staatsversagen und Bereicherung am Bürger nicht ans Licht kommt.
    Statt dessen höre ich heute im Radio, dass Schüler wieder zur Schule sollen und die erreichen sie in vollkommen überfüllten Bussen. Das kenne ich noch aus eigener Schulzeit und die ist schon sehr lange her. Also hat sich nichts bis heute geändert. Wo ist da der Schutz? Dann stellt sich so ein Dorfdepp aka Bürgermeister hin und faselt was von "man muss prüfen...blablabla..."
    Anstatt gleich zu handeln.
    Aber ich soll dafür löhnen wenn ich keine Lust habe, dass sich kriminelle Polizisten meine Daten beschaffen und diese in der Weltgeschichte verteilen oder Gigolokellner meine Frau anrufen und belästigen.

  4. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: quineloe 18.09.20 - 18:48

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kommt mir nicht mit "Nicht jeder hat ein Smartphone". Selbst meine Oma
    > hat eins. Wenn jeder mit Smartphone die App hätte, hätten wir sicherlich
    > eine Abdeckung von >90% der Bevölkerung.

    Es haben übrigens nicht mal 90% der Bevölkerung von 14 bis 49 überhaupt ein Smartphone, von den Versionsproblemen die schon angesprochen wurden ganz abgesehen.

    Beschäftige dich mal mit den real möglichen Zahlen. Wenn man die Verbreitung von iOS 12 und android 4.4 sowie 5.1 noch berücksichtigt sind es nur ca 75% der Bevölkerung von 14 bis 49 die überhaupt in Frage kommen. Bei den Boomern sieht es garantiert noch düsterer aus.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: dragnod0 18.09.20 - 23:19

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir hier auf Golem die Artikel bzgl. der Zweckentfremdung der
    > Daten von den Listen durchlese wundert mich das Verhalten nicht. Ich trage
    > auch nur noch "John Doe" ein.

    Sorry wenn ich mal etwas Polemisch werde aber auf die Idee Lokations zu meiden die deine Daten verlangen scheinst du ja noch nicht gekommen zu sein.
    Wenn du so dringend den Gesellaftlichen Kontakt in solchen Lokations haben musst dann trag gefälligst zumindest deine echte Telefonnummer ein.
    Schließlich geht es nicht nur um deine Gesundheit!

    Wem es nicht passt das die Daten Missbraucht werden der muss auch so Konsequent sein und solche Lokations meiden.
    Wer falsche Daten angibt, handelt im wahrsten sinne des Wortes asozial!

  6. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: akrinah 19.09.20 - 00:31

    Wir leben in einer asozialen Welt, wo man rund um die Uhr von vorn und hinten verarscht wird. Egal ob Politik, Medien oder Unternehmen. Was dagegen, wenn ich mich dem anschließe und auch auf alles scheiße? Nein? Danke.

  7. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Dystopinator 19.09.20 - 01:46

    Sry, hat die Polente bzw. das Innenministerium verkackt, wenn ich mit dem Eintrag auf einer Gästeliste unter Generalverdacht gerate, dann mach ich den nicht.

  8. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: divStar 20.09.20 - 15:27

    Daten in den Listen der Restaurants sollten nur für Corona genutzt werden dürfen. Solange das nicht der Fall ist, denke ich mir diese aus. Wenn ich selbst der Meinung bin da könnte was sein, wird eine echte Telefonnummer oder Email angegeben und das war's. So wie Restaurants mit den Daten umgehen, ist das wirklich alles was ich als jemand, dem Datenschutz nicht am Hintern vorbeigeht, das höchste der Gefühle. Vor allem wenn ich durch die Daten anderweitig verdächtigt werden kann.

  9. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: 43rtgfj5 21.09.20 - 01:20

    akrinah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben in einer asozialen Welt, wo man rund um die Uhr von vorn und
    > hinten verarscht wird. Egal ob Politik, Medien oder Unternehmen. Was
    > dagegen, wenn ich mich dem anschließe und auch auf alles scheiße? Nein?
    > Danke.


    Diese Einstellung eigne ich mir auch immer mehr an...
    Es nervt nur noch. Überall wird man bevormundet bis zum geht-nicht-mehr, und dazu auch noch direkt verarscht. DSGVO zählt für die kleinen, bei den großen will sich niemand die Hände schmutzig machen außer ein paar Einzelpersonen. Selbst der Verbraucherschutz oder die Bundesnetzagentur scheißen auf einen.
    Verstehe langsam mit meinen naiven 25 warum es so viele Menschen in DE gibt, die keinen Bock mehr auf den Zirkus haben.

  10. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: kellemann 21.09.20 - 08:05

    dragnod0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry wenn ich mal etwas Polemisch werde aber auf die Idee Lokations zu
    > meiden die deine Daten verlangen scheinst du ja noch nicht gekommen zu
    > sein.
    > Wenn du so dringend den Gesellaftlichen Kontakt in solchen Lokations haben
    > musst dann trag gefälligst zumindest deine echte Telefonnummer ein.
    > Schließlich geht es nicht nur um deine Gesundheit!
    >
    > Wem es nicht passt das die Daten Missbraucht werden der muss auch so
    > Konsequent sein und solche Lokations meiden.
    > Wer falsche Daten angibt, handelt im wahrsten sinne des Wortes asozial!

    Warum sollte ich die meiden? Du kannst dich ja gerne in den Keller verkriechen, ich mache halt das wozu ich Lust habe.
    Und nur weil ich John Doe eintrage, heißt das ja nicht, dass ich nicht erreichbar bin. Dafür habe ich mir eine Corona-Mailadresse angelegt, die auch auf mein Handy pusht. DIe schreibe ich immer dazu.

    Also, bitte nachdenken vor dem Posten und nicht gleich über andere denken was man denken will ;)

  11. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Snoozel 21.09.20 - 08:34

    > Wenn ich mir hier auf Golem die Artikel bzgl. der Zweckentfremdung der
    > Daten von den Listen durchlese wundert mich das Verhalten nicht. Ich trage
    > auch nur noch "John Doe" ein.

    Zweckentfremdung ist für mich nicht nur der Grund, sondern alleine schon dass die Listen oft öffentlich und ungesichert rum liegen. Jeder könnte sich die Daten einfach abfotografieren.

  12. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Michael H. 21.09.20 - 08:48

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kellemann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Und kommt mir nicht mit "Nicht jeder hat ein Smartphone". Selbst meine
    > > Oma hat eins. Wenn jeder mit Smartphone die App hätte, hätten wir sicherlich
    > > eine Abdeckung von >90% der Bevölkerung.

    Meine Oma hat keins. Ok... der versuch ich auch seit bald 30 Jahren zu erklären wie ihr VHS Rekorder funktioniert. Weil sie alle 5-6 Jahre mal auf die Idee kommt n Video anzuschauen. (Bj.1940)

    Meine Mutter hat nebenbei ein Samsung Galaxy S4 ohne Vertrag/Internetflatrate.
    Heisst die kauft noch wenn Bedarf besteht Prepaid Karten und nutzt kein mobiles Internet, sondern nur Whatsapp daheim im WLAN, dass sie auch nur hat, weil es keine Telefonanschlüsse mehr ohne Internet gibt. Ansonsten hätte sie nicht mal das gebraucht. (Bj.1963)

    > Es haben übrigens nicht mal 90% der Bevölkerung von 14 bis 49 überhaupt ein
    > Smartphone, von den Versionsproblemen die schon angesprochen wurden ganz
    > abgesehen.
    >
    > Beschäftige dich mal mit den real möglichen Zahlen. Wenn man die
    > Verbreitung von iOS 12 und android 4.4 sowie 5.1 noch berücksichtigt sind
    > es nur ca 75% der Bevölkerung von 14 bis 49 die überhaupt in Frage kommen.
    > Bei den Boomern sieht es garantiert noch düsterer aus.

    This.

  13. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Dedado 21.09.20 - 09:30

    McDagobertus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen, dass die App nutzlos ist. Mein Handy, meine Regeln.
    > Ich installiere mir nicht jeden Dreck auf dem Teil. Außerdem kann ich das
    > Handy auch zuhause lassen.
    > So lange Polizei und Ordnungsamt, sich über Gesetze stellen bin ich Richard
    > B. Riddick. Wenn mir deshalb jemand auf den Zeiger geht kann ich auch gehen
    > und mein Geld wo anders ausgeben. Mittlerweile bestelle ich eh alles
    > online, sogar mein Essen. Die Verbotskultur und Blödheit, die einem in Form
    > dt. Politiker begegnet ist kaum zu ertragen. Kein Hirn aber 20 noch dümmere
    > Ratgeber.
    >
    > Maske wo nötig, Abstand, Hygiene und fertig.
    > Die ganze Datenerfassungswut und mediale Corona Panikmache ist völlig
    > überzogen und artet in Hysterie aus.
    > Krankenhäuser müssen gerüstet sein um ggf. auf höhere schwere Corona
    > Erkrankungen reagieren zu können, mehr Pflegekräfte und die müssen besser
    > bezahlt werden. Wir haben doch dank Merkel 2 Mio neue "Fachkräfte".
    > Wenn man allerdings jedes System wegrationalisiert und unterbezahlt (gerade
    > dieser Punkt wird von inkompetenten Politikern wie Herr Spahn klein
    > geredet) muss man einen Weg finden um die Bürger in die irre zu führen,
    > damit das jahrelange Staatsversagen und Bereicherung am Bürger nicht ans
    > Licht kommt.
    > Statt dessen höre ich heute im Radio, dass Schüler wieder zur Schule sollen
    > und die erreichen sie in vollkommen überfüllten Bussen. Das kenne ich noch
    > aus eigener Schulzeit und die ist schon sehr lange her. Also hat sich
    > nichts bis heute geändert. Wo ist da der Schutz? Dann stellt sich so ein
    > Dorfdepp aka Bürgermeister hin und faselt was von "man muss
    > prüfen...blablabla..."
    > Anstatt gleich zu handeln.
    > Aber ich soll dafür löhnen wenn ich keine Lust habe, dass sich kriminelle
    > Polizisten meine Daten beschaffen und diese in der Weltgeschichte verteilen
    > oder Gigolokellner meine Frau anrufen und belästigen.

    Jenes.

  14. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: kellemann 21.09.20 - 13:22

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beschäftige dich mal mit den real möglichen Zahlen. Wenn man die
    > Verbreitung von iOS 12 und android 4.4 sowie 5.1 noch berücksichtigt sind
    > es nur ca 75% der Bevölkerung von 14 bis 49 die überhaupt in Frage kommen.
    > Bei den Boomern sieht es garantiert noch düsterer aus.

    75% halte ich für eine gute Quote, hätten alle die App wäre schon viel erreicht.

    Ich sehe es halt in meinem Umfeld, egal in welchem Restaurant oder Bar ich sitze, auf jedem Tisch liegen immer 1-3 Handys und meistens sind die moderner als mein 3 Jahres als iPhoneX. Es reicht ja auch, wenn in einer 4er Gruppe eine Person das Handy hat. Ich denke mit solch einer Abdeckung wäre mehr erreicht, als aktuell mit den ganzen falschen Namen.

  15. Re: Wen wunderts bei dem Datenschutz bzgl. der Listen

    Autor: Prypjat 21.09.20 - 13:56

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich die meiden? Du kannst dich ja gerne in den Keller
    > verkriechen, ich mache halt das wozu ich Lust habe.
    > Und nur weil ich John Doe eintrage, heißt das ja nicht, dass ich nicht
    > erreichbar bin. Dafür habe ich mir eine Corona-Mailadresse angelegt, die
    > auch auf mein Handy pusht. DIe schreibe ich immer dazu.
    >
    > Also, bitte nachdenken vor dem Posten und nicht gleich über andere denken
    > was man denken will ;)

    Das hattest Du aber nicht erwähnt, also stell Dich nicht als Opfer dar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. OMIRA GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  3. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor