1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-Warn-App: Datenschutz vor…

Ich nutze die App gerade wegen dem Datenschutz

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze die App gerade wegen dem Datenschutz

    Autor: Myxier 24.11.20 - 10:34

    Ich würde die App ohne den Datenschutz nicht nutzen.
    Und es hat sich gezeigt daß Viele das ähnlich sehen.
    Der Nutzen zu wissen bei wem man sich angesteckt hat,
    steht in keinem Verhältnis zu den Risiken die das mit sich bringt. Die App funktioniert nur, weil Freiwillige ihre Infizierung in die App eingeben. Möchte man diese Personen dann verraten? Und alle Angesteckten zeigen dann mit dem Finger auf sie?

    Florian der Mitarbeiter an der Supermarkt Kasse steckt 50 Personen an, weil er nichts von seiner Erkrankung wusste, hielt sich aber an alle Vorschriften. Klaus, einer von den 50 Erkrankten steckte dann seine Großmutti an. Die stirbt. Klaus sieht in der App bei wem/wo er sich angesteckt hat. Klaus ist traurig und Sauer, geht zum Supermarkt, findet heraus wo Florian wohnt und haut Florian ordentlich eins auf die Schnauze. Außerdem verbreitet er bei Facebook das Profil von Florian, welches er durch Recherche gefunden hat und warnt alle vor Florian. Andere Facebook Nutzer sind entsetzt über Florian und starten einen virtuellen Lynchmob. Florian bekommt nun täglich Drohnachrichten und sitzt mit Fieber und einem blauen Auge im Bett.
    Supi.

    Imho hilft die Aufweichung des Datenschutzes nicht zur Bekämpfung des Virus, sondern ermöglicht nur unbegründete Selbstjustiz.

    Die sinnvollen Veränderungen die ohne Aufweichung des Datenschutzes funktionieren wurden ja schon genug diskutiert. Die sollten umgesetzt werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.20 10:38 durch Myxier.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Metabowerke GmbH, Nürtingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 7,99€
  3. 14,99€
  4. 9,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen