1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-Warn-App: Datenschutz vor…

Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

    Autor: /mecki78 23.11.20 - 15:52

    Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer
    Weniger Nutzer == Weniger Schutz vor Corona
    Weniger Schutz vor Corona == Mehr Verlust von Menschenleben

    Also jeder, der weniger Datenschutz fordert, ist für mehr Todesfälle verantwortlich.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    /Mecki

  2. Re: Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

    Autor: Myxin 23.11.20 - 16:29

    1+

  3. Re: Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

    Autor: violator 23.11.20 - 19:10

    Gibt auch genug Leute, die die App so wie sie ist für ungeeignet halten und sie wieder gelöscht haben. Und nu?

  4. Re: Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

    Autor: countzero 23.11.20 - 20:11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt auch genug Leute, die die App so wie sie ist für ungeeignet halten und
    > sie wieder gelöscht haben. Und nu?


    Was und nu? Ist ja ihr gutes Recht, wenn man aber den Datenschutz aufweichen würde, würden sie wohl noch mehr Leute deinstallieren.

  5. Re: Weniger Datenschutz == Weniger Nutzer

    Autor: elidor 24.11.20 - 09:39

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt auch genug Leute, die die App so wie sie ist für ungeeignet halten
    > und
    > > sie wieder gelöscht haben. Und nu?

    Das ist bestenfalls eine Behauptung. Ich kenne keinerlei Zahlen dazu.

    >
    >
    > Was und nu? Ist ja ihr gutes Recht, wenn man aber den Datenschutz
    > aufweichen würde, würden sie wohl noch mehr Leute deinstallieren.

    Diese Aussage basiert zumindest auf den Erfahrungen, die die Länder um uns herum mit Apps gemacht haben, die weniger Datenschutz bieten.
    Bewiesen ist damit sicherlich nichts, aber diese Aussage ist für mich glaubwürdiger, da es zumindest Indizien gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  4. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12