1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-Warn-App: Jede geteilte…

Wenn das nicht Untreue ist ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wenn das nicht Untreue ist ...

    Autor: contentmafia 19.01.22 - 14:21

    ... was eigentlich sonst?

    Eine App für 130 Millionen einzukaufen, bei den "üblichen Verdächtigen", die mit Heerscharen von Beratern anrücken und die Entwicklung nach Indien auslagern und vor allem sehr gut darin sind, Geschäftigkeit und massive Komplexität vorzugeben.

    Bitte nicht falsch verstehen: ich finde das richtig, dass nicht jede 3-Personen-Klitsche einen solchen öffentlichen Auftrag erhält, nur, weil sie den günstigsten Preis macht.

    Aber ein bisschen mehr gesunden Menschenverstand würde ich mir bei solchen Zahlen schon wünschen. Es gibt genügend mittelgroße Agenturen in Deutschland und in Europa, die ein solches Projekt liebend gerne nicht nur um Größenordnungen günstiger, sondern wahrscheinlich auch noch schneller und besser und mit Arbeitskräften vor Ort abgewickelt hätten, und die Einnahmen wären womöglich auch noch im Land versteuert worden und nicht in irgendeinem Steuerparadies.

    Gut, der Drops ist gelutscht, da hilft kein Jammern mehr.

    Wenn wir denn wenigstens etwas daraus lernen würden für die Zukunft. Zum Beispiel (Stichwort Maskendeals) mal im öffentlichen Dienst dieselben Untreue-Regelungen für grobe Geldverschwendung und Vetternwirtschaft einführen wie bei Aktiengesellschaften. Die albernen Immunitätsregeln für amtierende Politiker aufheben. (Markus Braun geht in den Knast, Frau von der Leyen löscht ihre Handydaten und geht nach Brüssel ... seltsame Maßstäbe!)

  2. Re: Wenn das nicht Untreue ist ...

    Autor: WasntMe 19.01.22 - 17:50

    contentmafia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was eigentlich sonst?
    >
    > Eine App für 130 Millionen einzukaufen, bei den "üblichen Verdächtigen",
    > die mit Heerscharen von Beratern anrücken und die Entwicklung nach Indien
    > auslagern und vor allem sehr gut darin sind, Geschäftigkeit und massive
    > Komplexität vorzugeben.

    Dann doch lieber die Hälfte einer Klitsche in den Rachen schmeißen. Ok, die Luca App kann nicht einmal die Hälfte und das auch nicht richtig, ist voller Bugs und Sicherheitslücken, aber immerhin wurde das oftmals ohne Ausschreibung beschafft. Muss ja klappen, das ist ja Mittelstand. Da wollen wir hin, das ist die Zukunft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.22 17:51 durch WasntMe.

  3. Re: Wenn das nicht Untreue ist ...

    Autor: altuser 19.01.22 - 20:33

    "Aber ein bisschen mehr gesunden Menschenverstand würde ich mir bei solchen Zahlen schon wünschen."

    Ich mir auch. Unsere Zielrichtung unterscheidet sich aber stark. ;-}

  4. Re: Wenn das nicht Untreue ist ...

    Autor: sepp_augstein 19.01.22 - 21:18

    contentmafia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was eigentlich sonst?
    >
    > Eine App für 130 Millionen einzukaufen, bei den "üblichen Verdächtigen",
    > die mit Heerscharen von Beratern anrücken und die Entwicklung nach Indien
    > auslagern und vor allem sehr gut darin sind, Geschäftigkeit und massive
    > Komplexität vorzugeben.
    >
    > Bitte nicht falsch verstehen: ich finde das richtig, dass nicht jede
    > 3-Personen-Klitsche einen solchen öffentlichen Auftrag erhält, nur, weil
    > sie den günstigsten Preis macht.
    >
    > Aber ein bisschen mehr gesunden Menschenverstand würde ich mir bei solchen
    > Zahlen schon wünschen. Es gibt genügend mittelgroße Agenturen in
    > Deutschland und in Europa, die ein solches Projekt liebend gerne nicht nur
    > um Größenordnungen günstiger, sondern wahrscheinlich auch noch schneller
    > und besser und mit Arbeitskräften vor Ort abgewickelt hätten, und die
    > Einnahmen wären womöglich auch noch im Land versteuert worden und nicht in
    > irgendeinem Steuerparadies.
    >
    > Gut, der Drops ist gelutscht, da hilft kein Jammern mehr.
    >
    > Wenn wir denn wenigstens etwas daraus lernen würden für die Zukunft. Zum
    > Beispiel (Stichwort Maskendeals) mal im öffentlichen Dienst dieselben
    > Untreue-Regelungen für grobe Geldverschwendung und Vetternwirtschaft
    > einführen wie bei Aktiengesellschaften. Die albernen Immunitätsregeln für
    > amtierende Politiker aufheben. (Markus Braun geht in den Knast, Frau von
    > der Leyen löscht ihre Handydaten und geht nach Brüssel ... seltsame
    > Maßstäbe!)

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  5. Re: Wenn das nicht Untreue ist ...

    Autor: RS1980 20.01.22 - 23:46

    > Aber ein bisschen mehr gesunden Menschenverstand würde ich mir bei solchen
    > Zahlen schon wünschen. Es gibt genügend mittelgroße Agenturen in
    > Deutschland und in Europa, die ein solches Projekt liebend gerne nicht nur
    > um Größenordnungen günstiger, sondern wahrscheinlich auch noch schneller
    > und besser und mit Arbeitskräften vor Ort abgewickelt hätten, und die
    > Einnahmen wären womöglich auch noch im Land versteuert worden und nicht in
    > irgendeinem Steuerparadies.

    Schon a bisserl polemisch, oder?
    In welchem Steuerparadies sind denn SAP und die deutsche Telekom zu Hause? Wieso sollen App und Backend denn nicht in Deutschland entwickelt worden sein?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
  3. SAP WM/EWM-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Kassel
  4. IT-Mitarbeiter im First-Level-Support (m/w/d)
    UKM - Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ statt 2.199€
  2. (u. a. Intel Core i9-12900KF für 529€, MSI RTX 3060 Ti Gaming für 609€, Kingston Fury DDR5...
  3. (u. a. Pro 8 mit 13 Zoll für 849€, Go 3 mit 10 Zoll für 429€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de