1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronapandemie: Luca-App ermöglicht…

die Probleme haben doch nichts mit der App selber zu tun.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die Probleme haben doch nichts mit der App selber zu tun.

    Autor: Dominic_MS 07.04.21 - 19:07

    das was hier als Markel der Luca App geschrieben wird sind grundsätzliche Probleme und hat nichts mit der Luca App zu tun.
    Warum sollte ich mich irgendwo einchecken? Damit bekomme ich höchstens Probleme aber einfach "positiv" melden um andere zu ärgern geht ja gar nicht. Diese Kontaktaufnahme macht das Gesundheitsamt.
    Jemanden damit ärgern indem ich falsche DAten eingebe? kann ich schon jetzt bei jeder Papierliste und anderen elektronischen Systemen. Zudem muss ich eine Handynummer angeben wodrüber ich ermittelt werden könnte und andere beweisen können, dass es nicht ihre Nummer war.
    Genauso die Kontaktverfolgung bei großen Flächen wie dem Zoo ist kein Problem der App sondern allgemeines Problem. Wobei die App da noch helfen könnte indem die einzelnen Gebäude eigene Zonen sind wo man sich jedes mal einchecken muss. So sieht es die App für sowas ja eigentlich auch vor.

    Aber wir können diese Apps (auch andere) gerne weiter schlecht machen und die Haare in der Suppe finden, dann werden wir aber auch weiterhin auf weitreichende Öffnungsschritte verzichten müssen.

  2. Re: die Probleme haben doch nichts mit der App selber zu tun.

    Autor: BlindSeer 07.04.21 - 19:28

    Die App bringt Null, Nada, Nix. Selbst wenn sie keine Liezenzprobleme hätte, selbst wenn sie den Code direkt ordentlich offen gelegt hätte, selbst wenn man sich nicht mit Mickey Mouse anmelden könnte (oder beliebigen Zahlen), selbst wann man nicht in böser Absicht sich in halb DE einchecken könnte...
    Ich beschreibe es gerne nochmal: Du sitzt hinten links in der letzten Ecke des Restaurants, vorne rechts an der total gegenüberliegenden Ecke bei der Tür jemand anderes, der nach dir gekommen und vor dir gegangen ist. Du weißt noch nicht Mal von seiner Anwesenheit. Nun wird dieser positiv getestet und DU sollst in Quarantäne... Tolle Nummer... Noch besser wäre es bei Konzerten wo ihr auf gegenüberliegenden Seiten der Halle sitzt... Das ist eine reine Gesundheitsämterbelastungsmaschine... Die CWA kann das vernünftig, die nimmt die Entfernung mit... Diese App ist ein schrottiger Datensammler...

  3. Re: die Probleme haben doch nichts mit der App selber zu tun.

    Autor: Iruwen 07.04.21 - 21:45

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die CWA kann das vernünftig, die nimmt die Entfernung mit...

    Wenn du beim Pissen in der Aerosolwolke deines Vorgängers stehst meldet die CWA gar nichts, infiziert biste trotzdem. Die neue Variante ist so ansteckend, dass man jeden der es für nötig hält sich ungeimpft an so einer Location aufhalten zu müssen unter Verdacht stellen kann. Das ist immer noch besser als die gesamte Bevölkerung pauschal unter Verdacht zu stellen.

  4. Re: die Probleme haben doch nichts mit der App selber zu tun.

    Autor: BlindSeer 08.04.21 - 06:49

    Besser wärs wenn erst keiner an so einer Location wäre und alle ihren Hintern jenseits von Arbeit (sofern kein HO möglich) und Einkauf Zuhause lassen würde, Und den Einkauf nicht zum Familienevent machen und dann mit zwei Einkaufswagen, plus Kindereinkaufswagen alles blockieren und verengen, damit man auch schön das Risiko für alle erhöht indem man direkt mit mehreren potentiel Aerosole verteilt und einsammelt und durch das Mehr an Einkaufswagen alle enger aneinander vorbei müssen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde, Interner Service und Steuerung, Hamburg
  2. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  3. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home-Office
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme