Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cortana und Skype…

War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: Vash 15.08.19 - 09:35

    Aber seit Microsoft das übernommenen hat, war das ja schon in Frage gestellt wie es mit der Vertraulichkeit aussieht.

    Wie sieht es eigentlich mit Skype4Business bzw. Teams aus? Gibt es demnächst Service von Microsoft ddr bei Problemen in unserer Abteilung direkt unterstützt wenn MS anhand Sprachaufzeichnungen merkt dass es Probleme gibt?

    Nur bedenken aus einem Konzern der gerade seine Kommunikation per Email und Teams in den Rachen der Redmonder wirft. Vor einigen Jahren durfte man noch nicht mal einen USB Stick anstecken aus Angst vor Trojanern und heute stecken wir zu 100% in der Cloud, wo einem ein ganzer Staat abhören kann ohnr dass man es mitbekommt.

  2. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: 0110101111010001 15.08.19 - 10:12

    Woher hast du das?

  3. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: Kleba 15.08.19 - 13:49

    Es geht hier erst mal "nur" um die Skype-Übersetzungsfunktionen, nicht um grundsätzliche Skype-Anrufe.

  4. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: PhilSt 15.08.19 - 14:00

    Vash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber seit Microsoft das übernommenen hat, war das ja schon in Frage
    > gestellt wie es mit der Vertraulichkeit aussieht.
    >
    > Wie sieht es eigentlich mit Skype4Business bzw. Teams aus? Gibt es
    > demnächst Service von Microsoft ddr bei Problemen in unserer Abteilung
    > direkt unterstützt wenn MS anhand Sprachaufzeichnungen merkt dass es

    Und wie sollte mit einer End-To-End-Verschlüsselung (abgesehen davon meine ich, das Skype nie verschlüsselt war) eine Übersetzung funktionieren, wenn der Server in der Mitte das gesprochene nicht "hören" kann? Is ja nicht so, als würde dein Computer od. Smartphone mit seiner schnuckeligen CPU auf einmal zum Star Trek-mäßigen Universalübersetzer mit 2,5 Mrd. Terraflops.

    Alle berechtigte Vorsicht und Privacy-Mahnungen zum Trotz sollte man ab und an doch die NI (natural intelligence) verwenden, bevor man sich über einzelne Punkte beschwert.

  5. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: Lanski 15.08.19 - 16:16

    Vash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber seit Microsoft das übernommenen hat, war das ja schon in Frage
    > gestellt wie es mit der Vertraulichkeit aussieht.
    >
    > Wie sieht es eigentlich mit Skype4Business bzw. Teams aus? Gibt es
    > demnächst Service von Microsoft ddr bei Problemen in unserer Abteilung
    > direkt unterstützt wenn MS anhand Sprachaufzeichnungen merkt dass es
    > Probleme gibt?
    >
    > Nur bedenken aus einem Konzern der gerade seine Kommunikation per Email und
    > Teams in den Rachen der Redmonder wirft. Vor einigen Jahren durfte man noch
    > nicht mal einen USB Stick anstecken aus Angst vor Trojanern und heute
    > stecken wir zu 100% in der Cloud, wo einem ein ganzer Staat abhören kann
    > ohnr dass man es mitbekommt.

    Das würde mich auch interessieren, da z.B. Skype for Business beim Office 365 für Firmen drin ist und unser Vertrieb das auch gern nutzen wollte ... jetzt dann so eine Nachricht. :D Perfektes Timing.
    Ich denke aber das ist definitiv ein Thema für Datenschutzbeauftragte.

  6. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: PhilSt 15.08.19 - 20:59

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde mich auch interessieren, da z.B. Skype for Business beim Office
    > 365 für Firmen drin ist und unser Vertrieb das auch gern nutzen wollte ...
    > jetzt dann so eine Nachricht. :D Perfektes Timing.
    > Ich denke aber das ist definitiv ein Thema für Datenschutzbeauftragte.

    Skype for Business ist eh eine völlige Krankheit... für betriebsinterne Kommunikation ist Teams die bessere Wahl, wenn es unbedingt was von Microsoft sein soll - rein aus praktischer Sicht & meiner Erfahrung.

  7. Re: War Skype nicht mal end to end verschlüsselt?

    Autor: Kleba 16.08.19 - 08:05

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skype for Business ist eh eine völlige Krankheit... für betriebsinterne
    > Kommunikation ist Teams die bessere Wahl, wenn es unbedingt was von
    > Microsoft sein soll - rein aus praktischer Sicht & meiner Erfahrung.

    Skype for Business ist ja mittlerweile auch abgekündigt. IIRC wird es spätestens Mitte 2021 eingestellt. Und wenn wir ehrlich sind ist es ja auch schon ein ziemlich altes Produkt, welches nur ein paar mal re-branded wurde um moderner zu wirken.
    Teams ist damit auch der offizielle Ersatz (und mehr) für S4B.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. OSRAM GmbH, München
  4. über experteer GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51