1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creators Update: "Das…
  6. Thema

Es nervt!!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es nervt!!!

    Autor: Test_The_Rest 21.09.17 - 17:35

    1. wenn die von Dir angesprochenen Geräte noch ein OS < Windows 10 haben, sind sie nicht Gegenstand des Threads.
    2. wenn man so wichtigen Rechnern unkontrollierten Zugang zum Internet gewährt, macht man generell etwas falsch, "Zwangsupdates" können das dann garantiert nicht schlimmer machen
    3. nein, ich habe keine Geräte aus dem Gesundheitswesen bei mir zuhause und wenn ich die hätte, wäre ich wahrscheinlich den Datenschutzgesetz unterworfen und dürfte wahrscheinlich gar keine Windows 10 Version < Enterprise verwenden, somit hätte ich eine AD, eine Softwareverteilung und wahrscheinlich sehr restriktive Softwareplolicies...
    4. aus meinen Spiele / Flashzeiten bin ich schon eine Weile raus.

  2. Re: MS-DOS 6.22

    Autor: teenriot* 21.09.17 - 17:37

    Zum Doktor sollte wer solche Doktor-Sprüche ablässt. Bei dir lief es reibungslos, du bist mit den Features in Form von Verschlechterung des Systems zum Nachteil des Nutzers und zum Vorteil des Anbieters zufrieden? Glückwunsch, freut mich für dich. Aber schließe nicht von dir auf andere.

  3. Re: MS-DOS 6.22

    Autor: McWiesel 21.09.17 - 17:43

    Bei mir hat sich nichts verschlechtert.

    Ich weiß es einfach nicht .. ich kenne das Phänomen, seit ich mit Computern zu tun habe. Das war schon mit besagtem MS-DOS und Windows 3.11 so : Die einen müssen mit einer notorischen Regelmäßigkeit ihr System neu aufsetzen, weil grundsätzlich irgendwas verbogen ist, grundsätzlich irgendeine neue Software nicht funktioniert oder grundsätzlich irgendein Problem war. War schon in den 90ern bei jeder LAN-Party so .. es waren immer die selben Kandidaten, die erstmal wieder formatieren und W98 neu aufsetzen durften, während die anderen schon glücklich gezockt haben.

    Andere haben sich ein Computer gekauft, ein Betriebssystem installiert und das solange ohne jedes Problem verwendet, bis der PC veraltet war. Und dann ging es mit einem neuen PC und einem neuen Windows genau so weiter. Und zu der Fraktion gehöre ich. Was mach ich nur falsch? Oder richtig?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 17:51 durch McWiesel.

  4. Re: Es nervt!!!

    Autor: Hotohori 21.09.17 - 17:47

    Hier treffen halt Spezial Anwendungs PCs auf 08/15 PC Nutzer. ;)

    Der Letzterer selten irgendwelche Probleme hat ist normal, genauso wie das Ersterer sich öfters damit rumschlagen darf. Nervig nur wenn Letztere dann Ersteren erklären wollen wie unproblematisch Win10 as a Service doch ist. ;)

  5. Re: MS-DOS 6.22

    Autor: Test_The_Rest 21.09.17 - 17:50

    Alter Gestalter und ich dachte, ich bin allein mit dem Eindruck ;)

  6. Re: MS-DOS 6.22

    Autor: teenriot* 21.09.17 - 18:12

    Ich habt gewonnen. Als Preis gibt's das hier:

    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81QQVzC3d1L._SL1500_.jpg

  7. Re: MS-DOS 6.22

    Autor: Test_The_Rest 21.09.17 - 18:27

    Igitt, da kommt Amazon im Link vor, das ist doch auch böse -.-

  8. Re: Es nervt!!!

    Autor: Hideko1994 21.09.17 - 18:53

    Cyber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider funktioniert das mit dem Updates zurückstellen oder Zeitpunkt
    > festlegen wann du es einspielen möchtest in der HOME Version von Windows 10
    > nicht...

    Habe selbst bei meinen 2 PCs und einem Laptop die Nutzungszeit auf 9 - 21 Uhr eingestellt und falls ein Update ein Neustart braucht - macht er dies dann auch NACH der Nutzungszeit, oder ich stoß den Neustart manuell an (was ich häufiger mache)=

    In den Einstellungen zum Festlegen der Nutzungszeit steht ja auch:
    "Legen Sie die Nutzungszeit fest, damit wir wissen, wann Sie das Gerät normalerweise nutzen. Während der Nutzungszeit wird kein automatischer Neustart ausgeführt. Außerdem wird vor einem Neustart erst überprüft, ob Sie das Gerät gerade verwenden."
    -----

    Cyber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was die Bandbreite angeht... wäre ich im Datennetz unterwegs und müsste für
    > jedes Byte (überspitzt gesagt) bezahlen, dann kann ich das durchaus
    > umschalten... Funktioniert aber nicht, wenn du grad im WLAN unterwegs
    > bist...

    Bei WLAN gibts doch die Funktion "Getaktete Verbindung", die man in den WLAN-Einstellungen aktivieren kann

    ----------------------------------------------------------
    ----------------------------------------------------------
    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Andere haben sich ein Computer gekauft, ein Betriebssystem installiert und das >solange ohne jedes Problem verwendet, bis der PC veraltet war. Und dann ging es mit >einem neuen PC und einem neuen Windows genau so weiter. Und zu der Fraktion >gehöre ich. Was mach ich nur falsch? Oder richtig?

    Und da gehöre ich ebenfalls dazu.. selbst Windows ME und 8 bzw 8.1 lief ohne Probleme bei mir.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 19:01 durch Hideko1994.

  9. Re: Es nervt!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.17 - 21:31

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. wenn die von Dir angesprochenen Geräte noch ein OS < Windows 10 haben,
    > sind sie nicht Gegenstand des Threads.
    > 2. wenn man so wichtigen Rechnern unkontrollierten Zugang zum Internet
    > gewährt, macht man generell etwas falsch, "Zwangsupdates" können das dann
    > garantiert nicht schlimmer machen
    > 3. nein, ich habe keine Geräte aus dem Gesundheitswesen bei mir zuhause und
    > wenn ich die hätte, wäre ich wahrscheinlich den Datenschutzgesetz
    > unterworfen und dürfte wahrscheinlich gar keine Windows 10 Version <
    > Enterprise verwenden, somit hätte ich eine AD, eine Softwareverteilung und
    > wahrscheinlich sehr restriktive Softwareplolicies...

    Weil jeder Kleinstbetrieb eine IT-Abteilung unterhält...
    (Ich denke da spontan an meinen Optikter in Frankreich - die arbeiten noch mit einem XP Notebook...)

    Abgesehen davon dass solche Betriebe vermutlich kaum ein Enterprise OS kaufen und eigentlich mit einer Home Version völlig ausreichend versorgt wären - denn das OS soll eine Basis für die gebrauchte Software sein, nichts weiter.

    > 4. aus meinen Spiele / Flashzeiten bin ich schon eine Weile raus.

  10. Re: Es nervt!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.17 - 22:34

    ja, alles gleich richtig und fertig für immer, was erwartest du wenn jemand dir z.b. ein fenster einbaut, fehler in allen teilen und jeder ausführung? was wäre das für ein geringer anspruch, als wäre dir dein geld und deine zeit nichts mehr wert, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 22:46 durch ML82.

  11. Re: Es nervt!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.17 - 22:36

    da ich keinen benutze, weil mir die immer noch viel zu doof sind, kannst du höchstens fast überall behaupten ...

  12. Re: Es nervt!!!

    Autor: Test_The_Rest 22.09.17 - 06:50

    Hier geht es um den Umgang mit brisanten Patientendaten!
    Nicht um irgendwelche Kleinstbetriebe.
    Wen interessiert eine Rechnungsstellung eines Maurers schon wirklich?

    http://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/Schweigepflicht_2014.pdf

    Abschnitt 5.3

    Wer an dieser Stelle an der Sicherheit spart, sollte sich dumm und dusselig zahlen und seine Zulassung verlieren!

    Eine Windows 10 Home Version, auf der Patientendaten verarbeitet werden UND die dann auch noch im Netz hängt, kann nun einmal keine Datensicherheit gewährleisten!

  13. Re: Es nervt!!!

    Autor: Test_The_Rest 22.09.17 - 06:52

    Unsinniger Vergleich.

    Software kann nie ohne Fehler sein, ein Fenster schon.

    Und von einem Softwarehersteller erwarte ich, daß er seine Software pflegt und Sicherheitslücken bereinigt.
    Ich kann ihn nicht dazu zwingen, aber die Erwartungshaltung, gerade bei einem OS, ist nun einmal da.

  14. Re: Es nervt!!!

    Autor: FreiGeistler 22.09.17 - 07:41

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, überall werden Sprachassistenten eingesetzt und von den Usern
    > auch angenommen.
    > Siri, Google Now, Alexa, Bixby und wie sie noch alle heißen.
    > Alle brauchen eine Onlineverbindung, was auch logisch ist und auch ALLE
    > sind optional.
    > Alle optimieren sich selbst bei häufiger Nutzung um die Trefferanzahl für
    > den User zu verbessern...

    Meine Güte, wenn schon vorinstalliert und nicht entfernbar, sollten sie wenigstens deaktivierbar sein.
    Ist Cortana aber nicht.

    > Was zum Henker ist an Cortana schlimm, daß ausgerechnet dieser Assistent
    > immer so schlecht gemacht wird?
    > Doch nur, weil er vom Microsoft kommt und man unbedingt darauf herumhacken
    > will, weil es zum "guten" Ton gehört -.-
    > Kinderkacke...

    Datenschutzbedenken weil MS nachweislich mit gewissen US-Geheimdiensten zusammenarbeitet. Gezwungen, es zu benutzen (Suchfunktion im Startmenü seit Version 160irgendwas).
    Brauchst du noch mehr Gründe?

    > Das ist genauso ein bescheuertes Gebashe wie:
    > Huh, MS hat Zugriff auf meine Adressen wenn ich Outlook.com verwende...
    > Uih und der Kalender erst...
    > Wenn ich OneDrive verwende hat Microsoft Zugriff auf meine Dateien...
    > Auweia...

    Outlook ist optional. Onedrive leider auch nicht mehr so, aber man kann es noch umgehen.
    Cortana sendet deine Startmenü-Suchen aber auch mit lokalem Konto an MS.

    > Ja huch unfaßbar, daß jemand Zugriff auf meine Daten hat, wenn ich sie ihm
    > anvertraue...

    Merkst du, dass du gerade Sprüche über deine eigenen Annahmen machst?
    Wenn ich ein Betriebssystem installiere, vertraue ich meine Daten meiner Festplatte an, nicht MS!

    > Die Updates werden im Hintergrund heruntergeladen, wenn die Bandbreite
    > anderweitig gebraucht wird, wird sie für die Updates eingeschränkt.
    >
    > Wo genau ist also da das Problem?
    >
    > Dauer der Upgrades?
    > Häh?
    > Ich erfahre, daß Windows ein Upgrade bekommen hat, wenn es in
    > Nachrichtenbereich steht.
    >
    > Was dauert da lange?
    > Das Herunterfahren des Rechners, wenn er das Upgrade einspielt?
    > Das interessiert mich gar nicht, wenn ich den Rechner herunterfahre,
    > brauche ich ihn nicht mehr.

    Macht es aber (ohne Anpassungen) von selbst, häufig in unpraktischen Situationen.

    > Die Anpassungen, wenn er wieder hoch fährt?
    > Ganz ehrlich, die haben mich noch nie gestört, die 5 Minuten habe ich
    > gerade noch Zeit.

    So, fertig gebasht?

  15. Re: Es nervt!!!

    Autor: Test_The_Rest 22.09.17 - 07:58

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ich gebe die Frage zurück:

    > So, fertig gebasht?

    Und frage ganz dreist:
    Wenn sich jemand mit dem angebotenem Produkt und den Bedingungen im privaten Umfeld so gar nicht anfreunden kann, weder mit den Vorteilen, noch mit den Nachteilen, warum zum Henker nutzt er es dann?

    Jeder hat die Möglichkeit, frei zu entscheiden, was aber, in meinen Augen, gar nicht geht, ist der Umstand, daß man etwas freiwillig nutzt und es dann bei jeder Gelegenheit schlecht redet.

    Und wenn man das Produkt gar nicht nutzt, warum dann die Aufregung?

    Jeder normal denkende Mensch sollte heutzutage wissen, daß DAU tauglicher Komfort seinen Preis hat.

  16. Re: Es nervt!!!

    Autor: Apollo13 22.09.17 - 08:40

    Nunja, je nach Situation kann es auch möglich sein, dass Windows nur noch verwendet wird, weil sonst Office (2013/2016) nicht genutzt werden kann. Und das wiederum ist in vielen Situationen leider nach wie vor nötig, weil die Leute, die meinen, alles in Office-Formaten verschicken zu müssen, sich nicht belehren lassen.

    Und Windows 10 wird es dann halt deshalb, weil der Prozessor des Rechners von 7 oder 8.1 nicht mehr unterstützt wird...

  17. Re: Es nervt!!!

    Autor: Ach 22.09.17 - 09:00

    Es gibt Ärzte, Rechtsanwälte, Journalisten, Ingenieure, Erfinder, Musiker mit ihren Songentwürfen, Autoren aller Art, politische aktive, die Liste der Menschen mit kritischen Daten lässt sich beliebig fortsetzen. Und die sollen sich jetzt ein Jeder einen teuren Sicherheitsexperten kaufen der ihre PCs einrichtet? Denk da mal drüber nach!

    Überhaupt kommt mir das vor wie im Mittelalter. Die staatliche Sicherheit, das Grundgesetz wird quasi außer Kraft gesetzt, der datengeilen Wirtschaft werden alle Türen und Tore geöffnet, die Bürger nach belieben nach verwertbaren Daten zu durchleuchten, deren Daten und/oder Geistige Arbeit regelrecht zu stehlen(Diebesbeute als "Datenreichtum" verharmlosen). Wer leider das Pech hat, sich keinen Schutz leisten zu können, der wird gnadenlos ausgeschlachtet, allein der Stärkere ist geschützt. Und für sowas trittst du ein, so ein brutal primitives Rechtsverständnis verteidigst du auch noch? IMO widerwärtig.

  18. Re: Es nervt!!!

    Autor: Gucky 22.09.17 - 09:32

    Also ich habe ein aktuelles Windows 10 das regelmäßig Sicherheits-Updates runterlädt.
    Darüber hinaus kein Cortana, kein Edge, kein Store und selbst das Creators-Update ist optional.
    Achja mein Windows sendet auch KEINE Daten zu Microsoft UND OneDrive ist auch net aktiv.
    Wenn ich will, kann ich alles oben genannte wieder draufpacken.
    Man muss sich nur mit Windows auskennen und einmalig ein wenig Zeit mitbringen.

    Es geht alles.....Stichwort: Powershell



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 09:37 durch Gucky.

  19. Re: Es nervt!!!

    Autor: sleeksorrow 22.09.17 - 09:44

    Oh Kinder... so viele Beiträge über nichts.

    Wenn ihr so ne dünne Leitung habt, und gleichzeitig Euer Router kein QoS kann, dann geht doch einfach her und deaktiviert den Windows Update Service und alle 2 Jahre aktiviert ihr ihn wieder, installiert alle Updates und knippst ihn wieder aus.

    Pienzt dann aber nicht, wenn Euer System bis dahin von der Schadsoftware aufgefressen worden ist.

  20. Re: Es nervt!!!

    Autor: caldeum 22.09.17 - 09:50

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zweimal im Jahr ein grosses Windows-Update welches jedesmal pro Gerät
    > mehrere GB runterläd, mindestens eine Stunde, manchmal sogar vier Stunden
    > läuft, den Rechner mit Altdateien zumüllt so dass man nochmal eine halbe
    > bis ganze Stunde hinterherräumen muss....
    >
    > Und ich habe fünf Windows-Systeme, da geht jedesmal ein kompletter Sonntag
    > drauf...
    >
    > DAS NERVT.
    >
    > Einmal im Jahr wäre erträglich, alle zwei Jahre eine Wohltat.
    Windows 10 ist ein administrativer Apltraum. Unsere Admins haben absolut keinen Bock auf Creator Updates weil das jedesmal wochenlange Arbeit bedeutet um diese Datenschleuder von Betriebssystem datenschutztechnisch so halbwegs wieder hinzubiegen.

    Allein das Creators Update zu unterbinden bedeutet schon mit DNS usw. rumzutricksen weil auch Microsoft mit den Updatequellen sehr sehr grenzwertig trickst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 09:51 durch caldeum.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enterprise Architekt (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken
  4. Project Manager & Product Owner MES (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Bildgebung US-Team entwickelt Mikrokamera mit 0,5 mm großer Metaoptik
    2. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    3. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton

    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung