1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creators Update: "Das…

Unnötig wie ein Kropf

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unnötig wie ein Kropf

    Autor: MrHurz 21.09.17 - 11:32

    Windows ist eine Vermittlungsschicht zwischen Hardware und Programmen, mehr nicht. Den ganzen Firlefanz kann sich Microsoft schenken.

  2. Re: Unnötig wie ein Kropf

    Autor: MarM 21.09.17 - 11:39

    Eine Vermittlungsschicht nennt man in der Regel eben Betriebssystem ;) Hat noch ein paar andere vollkommen unnötige Features wie Scheduler und sowas, aber ansonsten ist das bei Linux auch nicht viel anders ^^

  3. Re: Unnötig wie ein Kropf

    Autor: John2k 21.09.17 - 11:57

    MrHurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows ist eine Vermittlungsschicht zwischen Hardware und Programmen, mehr
    > nicht. Den ganzen Firlefanz kann sich Microsoft schenken.

    Dann nutz doch DOS oder ein Linux, was keinerlei Gui hat.
    Andere mögen eine wesentlich erleichterte Bedienung.

  4. Re: Unnötig wie ein Kropf

    Autor: Niaxa 21.09.17 - 12:19

    Und genau deswegen, wird sich Linux als Desktopsystem nie durchsetzen. Wegen User die so einen Schmarren labern wie der TE. Stell mal im Ubuntuu Forum ne Frage. Da wirst erst mal angekackt wenn du eine Gui verwendest.

  5. Quelle?

    Autor: Crass Spektakel 21.09.17 - 12:29

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau deswegen, wird sich Linux als Desktopsystem nie durchsetzen.
    > Wegen User die so einen Schmarren labern wie der TE. Stell mal im Ubuntuu
    > Forum ne Frage. Da wirst erst mal angekackt wenn du eine Gui verwendest.

    Quellenangabe bzw. Beispiel?

    Oder wolltest Du nur auch mal Fakenews-Trump spielen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 12:29 durch Crass Spektakel.

  6. Re: Quelle?

    Autor: Niaxa 21.09.17 - 12:36

    Welche Quelle brauchst du? Google mal nach Linux Desktoph Anteil. Dürfte gerade so bei 1,5-3 % rumdümpeln. Das mit der Unfreundlichkeit? https://forum.ubuntuusers.de/ nur eines der vielen.

    Übrigens bist du echt einer der gaaaaaanz wenigen, die nicht wussten, das MS allen Linux Distris um Welten vorraus ist bei der Verteilung. Und von Kindergarten OS wie Android und IOS reden wir hier übrigens nicht. Das Linux und co. basierte Systeme gut ankommen können, wenn man sie Idiotensicher macht mit Gui und Touch und der Tatsache, sonst nicht viel am System machen zu können, ist bekannt.

  7. Re: Quelle?

    Autor: Test_The_Rest 21.09.17 - 12:40

    Öhem, sorry, welches Linux Forum möchtest Du denn als Quelle?

    Ich bemühe mich auch ständig, mich in dem Bereich zu informieren, aber wenn man in ein Forum kommt, mitteilt, welche Version mit welcher GUI man nutzt und welches Problem man gern lösen möchte, weil man dazu noch nichts finden konnte, wird man IMMER angefurzt, daß es das Thema schon einmal gab und bekommt dann einen Link zu einem Thema, der mit der Frage nichts zu tun hat und in dem sich Shellbefehle und Shellskripte tummeln, als würde man unter Linux einfach keine Lösung an der GUI kennen.

    Also ja, will man die GUI nutzen, ist man angearscht und wird für doof erklärt.

    Und das Geilste, was ich erlebt habe, war ein Anranzer, daß es das Thema schon gäbe, mit einem Link in ein völlig anderes Forum -.-

    Soviele Quellen kann man gar nicht posten...

    Ganz beiläufig...
    Bevor ich in irgendeinem Forum eine Frage stelle, habe ich lange vorher selbst nach einer Lösung gesucht und bin nahe der Verzweiflung...


    Zum Glück habe ich nur den Glauben an die Linux"community" verloren, nicht den Glauben an Linux an sich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 12:43 durch Test_The_Rest.

  8. Re: Quelle?

    Autor: Niaxa 21.09.17 - 12:51

    Ich wurde schon angeplökt weil ich jemandem geholfen habe Teamviewer auf seinem Mate Headless zum laufen zu bekommen mit FHD Auflösung. Erst wurde geplökt wegen Gui, dann wegen Teamviewer, dann weil ich zurückgeplökt habe wie kacke ich die Hilfestellung finde und dann weil ich geholfen habe ^^. Ich hab ja meistens auch keine Lust in Foren rumzuspringen und zu helfen, aber dann schreib ich halt einfach nichts!. Bevor ich rumstänker und wenn ich mir dazu schon die mühe mache, dann poste ich halt gleich die Lösung ( o O).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 12:57 durch Niaxa.

  9. Re: Unnötig wie ein Kropf

    Autor: TheUnichi 21.09.17 - 13:12

    MrHurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows ist eine Vermittlungsschicht zwischen Hardware und Programmen, mehr
    > nicht. Den ganzen Firlefanz kann sich Microsoft schenken.

    Sag das mal den Home-Anwendern, die unmittelbar danach zu OSX greifen würden, weil sie da nicht alles selbst installieren und konfigurieren müssen...

    Wie kann man eigentlich derart wenig Weitsicht besitzen.

  10. Re: Quelle?

    Autor: elf 21.09.17 - 13:49

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit der Unfreundlichkeit?
    Ja, genau das.

    > forum.ubuntuusers.de nur eines der vielen.
    Kannst du statt den Link zur Eingangsseite auch einen direkten Link posten, der dein angeprangertes Fehlverhalten darstellt?

    Ich habe ja schon viele Probleme mit Linux nicht selbst lösen können (man-pages). Mittels Suche gab es praktisch immer bereits eine Lösung in einem Thread. Von den Anranzungen von wegen GUI Nutzer habe ich allerdings noch nicht wirklich was gelesen. Die meisten heutigen Probleme gehen ja auch gar nicht mehr ohne GUI, da sie meist Grafik(karten)probleme sind.
    Andere Probleme können mittels GUI nicht gelöst werden: In meinem Fall beispielsweise wollte ich das Verhalten des Scrollbalkens genauso haben wie früher in Windows, also bei Klicks nur Seitenweise springen (statt direkt an die geklickte Stelle). Diese Art von Einstellung gibt es je nach Theme nun mal nur in Textdateien.

  11. Re: Unnötig wie ein Kropf

    Autor: FreiGeistler 21.09.17 - 17:02

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrHurz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows ist eine Vermittlungsschicht zwischen Hardware und Programmen, mehr nicht. Den ganzen Firlefanz kann sich Microsoft schenken.
    >
    > Sag das mal den Home-Anwendern, die unmittelbar danach zu OSX greifen
    > würden, weil sie da nicht alles selbst installieren und konfigurieren
    > müssen...
    >
    > Wie kann man eigentlich derart wenig Weitsicht besitzen.

    Jemine. Du hast das letzte mal vor wievielen Jahrzehnten eine Linux-Distro bedient? Eine für Desktop-Nutzung wohlgemerkt, Alpine Linux mit hardened Kernel etc., ist natürlich weniger komfortabel.

    Davon abgesehen: Windows hat auch nicht alle Software die ich will.
    Der Unterschied: Bei Linux ist das entfernen von ungeliebten Features vorgesehen, auch via GUI!
    Unter windows muss ich fafür mit umständlichem 3rd-Party install_wim_tweak via CLI hantieren...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 17:07 durch FreiGeistler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer / Systemberater IT (m/w/d)
    primion Technology GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. SAP Berater oder Architekt für SAP Finance (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  3. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  2. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Thrustmaaster T300 RS GT Edition inkl. 3-Pedalset für PS4/PS3/ PC & kompatibel mit PS5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung