1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cross Site Scripting: ICQ-Client für…

ICQ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ICQ?

    Autor: Charles Montgomery Burns 27.07.11 - 08:26

    Benutzt denn irgendjemand noch ICQ? Und dann auch noch mit der Werbe- und Adware verseuchten Originalsoftware?

  2. Re: ICQ?

    Autor: xDSticker 27.07.11 - 09:25

    jop

  3. Re: ICQ?

    Autor: Charles Montgomery Burns 27.07.11 - 09:33

    Und warum? Selbst zu Zeiten als ich ICQ noch als IM-Dienst genutzt hatte gab es bereits massenhaft bessere / schlankere / resourcenschonendere / schönere / erweiterbarere / stabilere / werbefreie alternative Clients. Um nur zwei zu nennen: Trillian (ähnlich aufgebohrt wie ICQ-Original, dafür wesentlich flexibler) und Miranda (schlank, einfach, erweiterbar, werbefrei, stabil - war bis zum Ende mein Standard-Client).

    Ich weiß natürlich nicht, wie der Markt heute aussieht, aber soooo viel anders kann es heute ja auch nicht ausschauen.

  4. Re: ICQ?

    Autor: Satan 27.07.11 - 10:33

    Miranda und Pidgin dürften heute zu den meistgenutzten Clients gehören, dann natürlich noch Adium für OS X und Kopete unter KDE. Nur das Problem ist, die Programme kennt kaum ein ICQ-Nutzer, das ist dann so ähnlich wie mit dem blauen e und dem Internet.

  5. Re: ICQ?

    Autor: katzenpisse 27.07.11 - 10:34

    Also ich war ICQ Nutzer seit Ewigkeiten (vielleicht seit 1998). Originalclient nur anfangs, dann Alternativen, z.B. Pidgin.
    Inzwischen erreicht man mit Diensten wie Facebook-Chat und GoogleTalk deutlich mehr Menschen und russische Spamnachrichten bekam ich da auch noch nicht. Die gab's in letzter Zeit bei ICQ täglich und deswegen hat ICQ bei mir jetzt das zeitliche gesegnet :-)

  6. Re: ICQ?

    Autor: Satan 27.07.11 - 13:36

    Das mit den Spamnachrichten ist aber besser geworden, ich hab jetzt seit einigen Wochen, wenn nicht sogar Monaten, keine mehr erhalten :) war aber mal richtig schlimm.

    Würd ja gerne vollständig auf XMPP gehen, aber das nutzen nur so wenige.

  7. Re: ICQ?

    Autor: Charles Montgomery Burns 27.07.11 - 16:11

    War bei mir genau so. Außerdem kam hinzu, dass man bei ICQ irgendwie gefühlt immer dann von irgendwem angelabert wurde, wenn es einem so gar nicht reingepasst hat - Realtime-Chat halt. Die meisten haben sich vom "Abwesend-" oder gar dem "DnD-"Status nicht vom anlabern abhalten lassen - und als Konsequenz einfach offline bleiben oder permanent auf "invisible" zu gehen war ja auch nicht gerade der Sinn der Sache, wenn auch oftmals die einzige Lösung.

    Das angenehme an FB und G+ ist, dass ich Nachrichten dann beantworten kann, wenn ich Zeit und Lust dazu habe. Niemand erwartet eine direkte Antwort. Bei G+ muss ich sogar explizit ins "Hangout", wenn ich quatschen will - und bin trotzdem jederzeit für wichtige Dinge über das Nachrichtensystem per Mail erreichbar. Und wenn's wirklich wichtig ist, dann gibt's ja auch noch Telefone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER evo-X GmbH, Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Münster, Köln
  4. Maciag GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. (u. a. Lenovo Tab M10 32GB 99€, Devolo-Mesh-Set für 177€)
  3. 59,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de