Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cross-Site-Scripting…

eBay, Sony, Microsoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eBay, Sony, Microsoft

    Autor: elitezocker 24.05.14 - 10:21

    134 Mio Kundendaten bei eBay
    77 Mio bei Sony
    70 Mio bei Microsoft

    Glaubt tatsächlich noch irgendein User er sei davon nicht betroffen?

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: eBay, Sony, Microsoft

    Autor: Kalasinben 24.05.14 - 13:02

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 134 Mio Kundendaten bei eBay
    > 77 Mio bei Sony
    > 70 Mio bei Microsoft
    >
    > Glaubt tatsächlich noch irgendein User er sei davon nicht betroffen?


    Ja, hier. Und übrigens, für den Spitzenkommentar gibt es mindestens Platin!

    Extra für dich: was denkst du wieviele Nicht-Betroffene Menschen es geben KÖNNTE bei einem abgegriffenen Passwortvolumen von insgesamt 281 Mio Stück? Selbst wenn wir unzulässigerweise implizieren das nur der EU-Raum mit seinen etwas mehr als 500 Mio Menschen betroffen wäre.
    Kommen jetzt auch nur die Amis hinzu sind wir schon bei einer Milliarde Menschen.
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.14 15:30 durch gs (Golem.de).

  3. Re: eBay, Sony, Microsoft

    Autor: Doomchild 24.05.14 - 14:31

    Fight Polemik with Polemik! :D

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  4. Re: eBay, Sony, Microsoft

    Autor: elitezocker 24.05.14 - 16:08

    Kalasinben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elitezocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 134 Mio Kundendaten bei eBay
    > > 77 Mio bei Sony
    > > 70 Mio bei Microsoft
    > >
    > > Glaubt tatsächlich noch irgendein User er sei davon nicht betroffen?
    >
    > Ja, hier. Und übrigens, für den Spitzenkommentar gibt es mindestens Platin!
    >
    > Extra für dich: was denkst du wieviele Nicht-Betroffene Menschen es geben
    > KÖNNTE bei einem abgegriffenen Passwortvolumen von insgesamt 281 Mio Stück?
    > Selbst wenn wir unzulässigerweise implizieren das nur der EU-Raum mit
    > seinen etwas mehr als 500 Mio Menschen betroffen wäre.
    > Kommen jetzt auch nur die Amis hinzu sind wir schon bei einer Milliarde
    > Menschen.
    > ...

    So blauäugige Kommentare liest man leider immer wieder. Du willst das also verharmlosen? Dann solltest Du zumindest die Daten nicht mündiger Personen weg lassen die keinen eBay, MS, Sony Account haben KÖNNEN!!!!!!

    Dann rechne doch mal richtig nach.
    Von Deiner 1 Mrd. Mio Menschen ist nur die Hälfte im erwebsfähigen Alter das in der Regel Voraussetzung für Konto/Kreditkarten ist und die ihre Daten im Internet verwenden könnten. Also 500 Mio wenn man Babys, Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und Rentner über 70 Jahre alt, weg läßt, weil der Umgang mit Computern ihnen fremd ist.

    Ich habe nur 3 Fälle genannt in denen Daten abgegriffen wurden. Es gibt inzwischen aber zig-tausende solcher Fälle.
    Geh mal davon aus dass weit mehr als 1Mrd Datensätze gestohlen wurden und zieh die Hälfte davon ab wegen Dopplungen. Na? Klingelts?

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.14 16:10 durch elitezocker.

  5. Re: eBay, Sony, Microsoft

    Autor: elitezocker 24.05.14 - 17:03

    Polemik? So, so...

    134 Mio Kundendaten bei eBay
    77 Mio bei Sony
    70 Mio bei Microsoft
    18 Mio t-Online
    100 Mio dropbox
    300.000 facebook
    150 Mio Adobe
    2 Mio web.de

    und aus den letzten 12 Monaten nicht zu vergessen :
    Twitter, gmx, otto, tchibo, watchever, ....usw.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit
  2. AKDB, München, Bayreuth
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn
  4. über duerenhoff GmbH, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Kanzleramtschef: Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"
    Kanzleramtschef
    Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"

    Nun meint auch der Kanzleramtschef Helge Braun zu wissen, dass ein ordentliches 5G-Netz nicht gebaut werden kann. Telefónica-Chef Haas fordert eine Digitale Dividende III.

  2. Laufzeitumgebung: Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten
    Laufzeitumgebung
    Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek hat Version 5.5 seiner Cryengine veröffentlicht. Neben Fehlerkorrekturen und vielen kleineren Optimierungen gibt es Unterstützung für Raytracing-Schatten sowie einen als Spiel aufbereiteten Tutorialmodus.

  3. Handschriftenerkennung: Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter
    Handschriftenerkennung
    Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter

    Mit aktivierter Handschriftenerkennung liest Windows Texte aus Dateien auf der Festplatte aus und speichert sie unter WaitList.dat ab. Auch gelöschte Dateien sind so wieder herstellbar.


  1. 18:50

  2. 18:06

  3. 17:40

  4. 17:18

  5. 16:47

  6. 16:00

  7. 15:41

  8. 15:26