1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Protonet ist insolvent

Keine Softwareupdates?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Softwareupdates?

    Autor: _Pluto1010_ 09.02.17 - 05:54

    Schade für alle die so einen Server gekauft haben. Deren Software gammelt ja dann nun vor sich hin oder nicht?

    Doof so ein Server mit wichtigen Daten und ohne Securityfixes...

  2. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: foho 09.02.17 - 06:54

    Ich denke in den nächsten Monaten wird da nichts passieren, wie es aber auf lange sicht aussieht bleibt abzuwarten. DIE Marktdurchdringung werden sie wohl nicht erreicht haben, sonst wären sie jetzt nicht Pleite.

    Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr Strukturiert haben wollten.

    Und diesen Leuten würde ich auch zutrauen zu erkennen das da ein Sicherheitsrisiko drin liegt wenn die Box keine sicherheitskritischen Updates mehr bekommt, schließlich haben sie sich ja Bewusst für dieses Produkt entschieden.

  3. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.17 - 07:26

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke in den nächsten Monaten wird da nichts passieren, wie es aber auf
    > lange sicht aussieht bleibt abzuwarten. DIE Marktdurchdringung werden sie
    > wohl nicht erreicht haben, sonst wären sie jetzt nicht Pleite.
    >
    > Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top
    > 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem
    > Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr
    > Strukturiert haben wollten.
    >
    > Und diesen Leuten würde ich auch zutrauen zu erkennen das da ein
    > Sicherheitsrisiko drin liegt wenn die Box keine sicherheitskritischen
    > Updates mehr bekommt, schließlich haben sie sich ja Bewusst für dieses
    > Produkt entschieden.

    Irrtum. Die kleinen Freelancer knallen alles auf Gmail rauf :D Großkonzerne im Übrigen auch.

  4. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: nebulon 09.02.17 - 10:33

    Speziell fuer Freelancer und kleine Unternehmen gibt es mittlerweile relativ einfach zu installierende open source alternativen wie https://cloudron.io oder http://yunohost.org/

    Protonet hat evtl versucht zuviel auf einmal fuer die Zielgruppe zu loesen, hardware und software inklusive private cloud apps.

  5. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: HansHackmack 09.02.17 - 12:49

    nebulon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Protonet hat evtl versucht zuviel auf einmal fuer die Zielgruppe zu loesen,
    > hardware und software inklusive private cloud apps.

    Den Eindruck teile ich auch.
    Zudem bedeutet der Einsatz dann natürlich auch eine Umstellung von allen Prozessen.
    Wir hatten mal eine Anfrage von den bei uns. Ich hab mich genau aus dem Grund dagegen entschieden. Ich hatte keine Lust allen im Unternehmen erst noch einmal beizubringen, wie von nun an alles anders läuft

  6. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: megaseppl 09.02.17 - 13:06

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top
    > 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem
    > Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr
    > Strukturiert haben wollten.

    Die mittleren und großen Unternehmen werden eher auf die Lösungen gehen die von ihrem Systemhäusern angeboten wird.
    Die kleinen Unternehmen/Freiberufler werden vermutlich eher "Cloud"-Lösungen bevorzugen bzw. im LAN günstigere Anbieter wie z.B. Synology.
    Ich fand die Protonets eigentlich ganz interessant, was ich mir von denen gewünscht hätte wäre eine wirklich kleine, günstige Lösung für den Privatbereich bis 250 Euro. Dann hätte man deren Produkte ein wenig kennenlernen können. War bei Synology ja auch nicht anders. Mittlerweile gehen die ja auch parallel stark in den Enterprise-Bereich (auch wenn man die Produkte natürlich nicht 1:1 vergleichen kann).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47