1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Protonet ist insolvent

Keine Softwareupdates?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Softwareupdates?

    Autor: _Pluto1010_ 09.02.17 - 05:54

    Schade für alle die so einen Server gekauft haben. Deren Software gammelt ja dann nun vor sich hin oder nicht?

    Doof so ein Server mit wichtigen Daten und ohne Securityfixes...

  2. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: foho 09.02.17 - 06:54

    Ich denke in den nächsten Monaten wird da nichts passieren, wie es aber auf lange sicht aussieht bleibt abzuwarten. DIE Marktdurchdringung werden sie wohl nicht erreicht haben, sonst wären sie jetzt nicht Pleite.

    Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr Strukturiert haben wollten.

    Und diesen Leuten würde ich auch zutrauen zu erkennen das da ein Sicherheitsrisiko drin liegt wenn die Box keine sicherheitskritischen Updates mehr bekommt, schließlich haben sie sich ja Bewusst für dieses Produkt entschieden.

  3. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.17 - 07:26

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke in den nächsten Monaten wird da nichts passieren, wie es aber auf
    > lange sicht aussieht bleibt abzuwarten. DIE Marktdurchdringung werden sie
    > wohl nicht erreicht haben, sonst wären sie jetzt nicht Pleite.
    >
    > Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top
    > 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem
    > Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr
    > Strukturiert haben wollten.
    >
    > Und diesen Leuten würde ich auch zutrauen zu erkennen das da ein
    > Sicherheitsrisiko drin liegt wenn die Box keine sicherheitskritischen
    > Updates mehr bekommt, schließlich haben sie sich ja Bewusst für dieses
    > Produkt entschieden.

    Irrtum. Die kleinen Freelancer knallen alles auf Gmail rauf :D Großkonzerne im Übrigen auch.

  4. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: nebulon 09.02.17 - 10:33

    Speziell fuer Freelancer und kleine Unternehmen gibt es mittlerweile relativ einfach zu installierende open source alternativen wie https://cloudron.io oder http://yunohost.org/

    Protonet hat evtl versucht zuviel auf einmal fuer die Zielgruppe zu loesen, hardware und software inklusive private cloud apps.

  5. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: HansHackmack 09.02.17 - 12:49

    nebulon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Protonet hat evtl versucht zuviel auf einmal fuer die Zielgruppe zu loesen,
    > hardware und software inklusive private cloud apps.

    Den Eindruck teile ich auch.
    Zudem bedeutet der Einsatz dann natürlich auch eine Umstellung von allen Prozessen.
    Wir hatten mal eine Anfrage von den bei uns. Ich hab mich genau aus dem Grund dagegen entschieden. Ich hatte keine Lust allen im Unternehmen erst noch einmal beizubringen, wie von nun an alles anders läuft

  6. Re: Keine Softwareupdates?

    Autor: megaseppl 09.02.17 - 13:06

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vermutung meinerseits legt aber nahe das die Würfel nicht in großen Top
    > 500 DAX Unternehmen stehen sonder eher in kleinen Firmen und dem
    > Mittelstand, möglicherweiße auch bei Freelancern die so alles etwas mehr
    > Strukturiert haben wollten.

    Die mittleren und großen Unternehmen werden eher auf die Lösungen gehen die von ihrem Systemhäusern angeboten wird.
    Die kleinen Unternehmen/Freiberufler werden vermutlich eher "Cloud"-Lösungen bevorzugen bzw. im LAN günstigere Anbieter wie z.B. Synology.
    Ich fand die Protonets eigentlich ganz interessant, was ich mir von denen gewünscht hätte wäre eine wirklich kleine, günstige Lösung für den Privatbereich bis 250 Euro. Dann hätte man deren Produkte ein wenig kennenlernen können. War bei Synology ja auch nicht anders. Mittlerweile gehen die ja auch parallel stark in den Enterprise-Bereich (auch wenn man die Produkte natürlich nicht 1:1 vergleichen kann).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemotechnik Abstatt GmbH, Abstatt
  2. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. WILO SE, Dortmund
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  3. 219,99€ (Release 7.05.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme