Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto-Messenger: Signal-Desktop…

Nachrichtensynchronisation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachrichtensynchronisation

    Autor: Ninos 01.11.17 - 23:16

    Jetzt fehlt im Desktop-Client nur noch die Synchronisation der Nachrichten. Leider sind die alten Nachrichten über den Client nicht einsehbar :/

  2. Re: Nachrichtensynchronisation

    Autor: My1 02.11.17 - 10:43

    aus sicherheitsperspektive ist das gar nicht mal so falsch, wenn PFS genutzt wird und so.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Nachrichtensynchronisation

    Autor: h31nz 02.11.17 - 11:31

    Was hat das denn mit PFS zu tun? PFS besagt, dass eine Nachricht später nicht entschlüsselt werden kann, wenn ein alter Schlüssel zu einem späteren Zeitpunkt gestohlen wird, da die Verbindung selbst noch einmal mit temporären Session-Keys geschützt wird.

    Dies sollte Signal aber nicht davon abhalten, seine alten Nachrichten noch einmal neu zu verschlüsseln und an den Desktop-Client zu senden.

  4. Re: Nachrichtensynchronisation

    Autor: My1 02.11.17 - 11:38

    true aber eben bei normalen, "die nachrichten liegen auf der cloud und n neu angemeldeteter messenger kann die einfach abholen" lösungen wird das mit PFS nix. eine explizite a nach b sync könnte laufen, aber man muss auch schauen wie praktikabel das ganze u.a. bzgl netzwerktraffic etc ist.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  4. Walter AG, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Forschung Bilder drahtlos 10.000-mal energieeffizienter übertragen
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. Amazon Key: Amazon liefert künftig in den Kofferraum
    Amazon Key
    Amazon liefert künftig in den Kofferraum

    In den USA beginnt Amazon damit, Prime-Kunden ihre bestellten Waren in ihre Autos zu liefern. Über eine spezielle App müssen Kunden dem Onlinehändler Zugriff auf die Verriegelung des Kofferraums ihres Pkw erlauben - entsprechend ist der Service nur mit vernetzten Autos möglich.

  2. Bundesnetzagentur: Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen
    Bundesnetzagentur
    Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen

    Laut einer neuen Entscheidung nach dem umstrittenen Diginetz-Gesetz kann die Telekom ein kommunales Unternehmen zwingen, ein eigenes zweites Glasfaserkabel mitzuverlegen. Allerdings ist der Tiefbau nicht gratis und das Problem damit nicht gelöst.

  3. C++-Framework: Qt arbeitet an Webassembly-Support
    C++-Framework
    Qt arbeitet an Webassembly-Support

    Dank Webassembly können Qt-Anwendungen demnächst im Browser laufen, einige Demo-Seiten zeigen dafür bereits Beispiele. Aber es gibt auch noch reichlich Hindernisse bei der Portierung.


  1. 14:30

  2. 14:10

  3. 14:10

  4. 13:45

  5. 13:25

  6. 13:03

  7. 12:50

  8. 12:40