1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: "Kein geheimer Ort für…

Lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: Techn 27.03.17 - 18:11

    Wenn etwas abgehört wird schreibt man ein eigenes mit einer OpenSource Verschlüsselung oder einer eigenen oder nutzt ein Spiel^^ Und wer es besonders einfach haben will setzt einfach nen Teamspeak Server auf... Es geht doch nur darum normale Leute abzuhören...

  2. Re: Lächerlich

    Autor: elgooG 27.03.17 - 18:43

    Techn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht doch nur darum normale Leute abzuhören...
    Ach was, das ist nur reiner Zufall, dass die bei Bürgerrechten meist langsame und unfähige Politik, plötzlich wie aus der Kanone geschossen fertige Pläne präsentiert, die mit Gewalt und Moralkeule durchgedrükt werden sollen. Ich würde nie glauben, dass viele Todesopfer diversen Innenministern ein freudiges Lächeln in das Gesicht zaubert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Lächerlich

    Autor: unbuntu 27.03.17 - 19:04

    Ist halt blöd wenn Terroristen und Politiker im Prinzip dasselbe wollen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Lächerlich

    Autor: divStar 27.03.17 - 19:11

    Also ich kann nicht aufhören mich zu wundern wie bekloppt man als Politiker sein muss - da wirkt ja eine Amöbe wie Albert Einstein gegen diese Politidioten.

    Es regt mich auf, dass so etwas Dummes die Regierung bildet - wie kann das sein? Klar: wir sind hierzulande ähnlich arm dran aber nichtsdestotrotz...

    Kann mir die Regierung GARANTIEREN, dass ausschließlich diese überhaupt Zugang zur Sicherheitslücke haben? Wenn nicht, sollten die mal einfach in ihren Kindergarten mit guter Bezahlung gehen und den Daumen in den Mund nehmen (mehr können diese Politiker eh nicht). Wenn sie meinen es zu können, sollten sie Milliarden zahlen müssen wenn doch jemand die Sicherheitslücke ausnutzt. Keine Gnade und persönliche Haftung der Politiker mit ihrem eigenen Geld bis hin zur eigenen Insolvenz.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: Salzbretzel 27.03.17 - 21:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde nie glauben, dass viele Todesopfer diversen Innenministern ein freudiges Lächeln in das Gesicht zaubert.


    Alternativer Gedanke: Etwas unglaublich schlimmes passiert. Die Menschen sind erschüttert und fühlen sich unsicher und gefährdet. Sie wissen oft nicht wie so etwas schlimmes passieren kann und dabei wollen Sie doch als Bürger das nichts schlimmes passiert.
    Politiker sind als Führungspersonen im Zugzwang. Das Problem ist das es auf Terrorismus/Idioten und Co keine perfekte Antwort gibt. Es wird immer wieder passieren. Jetzt könnten die Politiker den Menschen sagen das es nie sicher wird.
    :/
    Ne halt, welcher Bürger will denn die Gewissheit der unsicherheit?
    Also präsentiert man einen Plan um wenigstens etwas zu tun. Immerhin präsentiert man einen Lösungsvorschlag, Initiative und Zuversicht.
    Der Plan ist dämlich? Perfekt! Dann diskutiert man bald sachlich über etwas berechenbares - nicht über den nächsten Spinner den einen Mord plant und wieder nicht entdeckt wird.

    /gedankenlauf>
    Was ich sagen will - ich glaube das es nicht immer darum geht das böse Pläne umgesetzt werden. Sondern das solch geistiger Dünnpfiff nur Ausdruck der Machtlosigkeit sind.
    Vielleicht hast du ja auch komplett recht. Aber mich geht immer nur der traurige Gedankenlauf durch denk Kopf. Die Politiker stehen vor einer unlösbaren Aufgabe und können nur Scheiße bauen.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: negecy 27.03.17 - 23:22

    Hat eigentlich mal irgendwer darüber nachgedacht, wo der ganze Terrorismus herkommt?

  7. Re: Lächerlich

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 00:39

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde nie glauben, dass viele Todesopfer diversen Innenministern ein
    > freudiges Lächeln in das Gesicht zaubert.
    >
    > Alternativer Gedanke: Etwas unglaublich schlimmes passiert. Die Menschen
    > sind erschüttert und fühlen sich unsicher und gefährdet. Sie wissen oft
    > nicht wie so etwas schlimmes passieren kann und dabei wollen Sie doch als
    > Bürger das nichts schlimmes passiert.
    > Politiker sind als Führungspersonen im Zugzwang. Das Problem ist das es auf
    > Terrorismus/Idioten und Co keine perfekte Antwort gibt. Es wird immer
    > wieder passieren. Jetzt könnten die Politiker den Menschen sagen das es nie
    > sicher wird.
    Wer auch nur etwas verstand hat weiß das auch ohne irgendwelchen Terrorismus.

    > :/
    > Ne halt, welcher Bürger will denn die Gewissheit der unsicherheit?
    Es sollte jeder wissen und damit umgehen können. Ist das in der breite nicht möglich ist was in der Bildung / Erziehung schief gelaufen.

    > Also präsentiert man einen Plan um wenigstens etwas zu tun. Immerhin
    > präsentiert man einen Lösungsvorschlag, Initiative und Zuversicht.
    Und macht damit genau das was erreicht werden soll.

    > Der Plan ist dämlich? Perfekt! Dann diskutiert man bald sachlich über etwas
    > berechenbares - nicht über den nächsten Spinner den einen Mord plant und
    > wieder nicht entdeckt wird.
    >
    > /gedankenlauf>
    > Was ich sagen will - ich glaube das es nicht immer darum geht das böse
    > Pläne umgesetzt werden. Sondern das solch geistiger Dünnpfiff nur Ausdruck
    > der Machtlosigkeit sind.
    Solche leute haben aber da nichts zu suchen wo die sitzen.
    Problem ist das den leuten eingeimpft wurde das due Politik auf alles eine Lösung hat.
    Und nun jann man nur schwer den Leuten sagen das man nur dummes zeug gelabert hat.

    > Vielleicht hast du ja auch komplett recht. Aber mich geht immer nur der
    > traurige Gedankenlauf durch denk Kopf. Die Politiker stehen vor einer
    > unlösbaren Aufgabe und können nur Scheiße bauen.
    Politiker von heute haben ein Problem. Sie haben vergessen für was sie überhaupt da sind.
    Die meisten politiker haben nur noch eine Vision...wie sie selbst am besten durchkommen. Echte Volksvertreter findest du kaum noch...eigentlich müsste man mal langsam auf den reset knopf drücken und neu anfangen.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 09:38

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt blöd wenn Terroristen und Politiker im Prinzip dasselbe wollen.

    Für uns die Zusammenhänge zu erkennen? ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elis Group Services GmbH, Hamburg-Schnelsen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Stadt Norderstedt, Norderstedt
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09