1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: "Kein geheimer Ort für…

Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: HaMa1 27.03.17 - 18:14

    Recht hat die gute Frau, denn nur Terroristen benutzen Verschlüsselung.
    Ich habe nichts zu verbergen, deswegen schicke ich bei jeder E-Mail eine CC: und bei jedem Brief/Fax eine Kopie an den BND.
    Auch meine getragene Unterwäsche sende ich zur Kontrolle an die örtliche Polizei. Sicher ist sicher.

  2. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: elgooG 27.03.17 - 18:35

    Alle die ein Auto besitzen sind potentielle Terroristen, die sollten sich mindestens alle 30 Minuten bei der Polizei melden, damit die wissen was man tut. Kann ja nicht angehen, dass da nicht kontrolliert wird. Am Besten mit den Herstellern auch über Innenkameras reden. Die haben schließlich auch Kinder und Familie.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.03.17 - 20:05

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle die ein Auto besitzen sind potentielle Terroristen, die sollten sich
    > mindestens alle 30 Minuten bei der Polizei melden, damit die wissen was man
    > tut. Kann ja nicht angehen, dass da nicht kontrolliert wird. Am Besten mit
    > den Herstellern auch über Innenkameras reden. Die haben schließlich auch
    > Kinder und Familie.
    Ist doch schon in Planung. Fällt als Nebenprodukt bei der Kilometer basierten maut ab. ;)

  4. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: bombinho 27.03.17 - 23:33

    Ich bin fuer Schliessung von Diskos, Bars, Kneipen etc. Die koennten sich ja dort treffen und im Schutz der Umgebungsgeraeusche Plaene schmieden.
    Ausserdem sollte auch die Benutzung von Einkaufszentren oder Wohnungen fuer Treffen untersagt werden. Werden eigentlich Busse und Zuege schon mit Sitzplatzmikrofonen ausgestattet? Oeffentliche Toiletten! Die koennten nebeneinander sitzen und ueber geheime Kotes kommunizieren. Muss man direkt an der Quelle ueberwachen! Was fuer eine Sche...idee :(

    Erlaeuterung fuer meinen Ausbruch: Lassen wir mal die Logik sprechen. Welche Orte und welche Kommunikationsformen koennen Terroristen nicht nutzen? Dies sind dann wohl die Orte und Kommunikationsformen, die nicht ueberwacht werden muessen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.17 23:39 durch bombinho.

  5. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 00:30

    Wer sich wirklich immernoch erzählen lässt das es um terrorbekämpfung geht der glaub auch noch an den Weihnachtsmann.

    Die Gesellschaft wird auf kommende Situationen vorbereitet bei denen das volk dann der Terrorist sein wird.
    Wie wird das wohl laufen wenn in 15-20 jahren 50% der Arbeitsplätze weggebrochen sind, wenn der liter Wasser nicht mehr unter 3 euro zu bekommen sein wird, wenn die schicht der abgehängten weite bereiche der ehemaligen mittelschicht erreicht...

    Uns stehen noch interessante zeiten bevor.

  6. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 09:39

    Richtig, die Profiteure des Systems haben Angst.

  7. Re: Nur Terroristen benutzen Verschlüsselung!

    Autor: User_x 28.03.17 - 13:33

    Teils sind es die Profiteure, teils wirklich Ahnungslose... Warum keine Geheimnisträger dann gleichsam offen legen, Politiker, Richter, Militärangehörige... alle Verschlusssachen mal für die Öffentlichkeit freigeben - gehören ja dem Volk?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung